Notebookcheck

Bericht: Billig-iPhone SE 2 startet demnächst in die Massenproduktion, Release im März

Bericht: Billig-iPhone SE 2 startet demnächst in die Massenproduktion, Release im März (Symbolbild)
Bericht: Billig-iPhone SE 2 startet demnächst in die Massenproduktion, Release im März (Symbolbild)
Der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat neue Details zum iPhone SE 2 enthüllt. Das Modell soll demnach bereits Anfang 2020 in die Massenproduktion starten und wenige Monate später erscheinen.
Silvio Werner,

Wie Kuo - in Übereinstimmung mit vorherigen Berichten - angibt, soll die Massenproduktion des bislang als iPhone SE 2 benannten Smartphones bereits im Januar 2020 anlaufen. Der Verkaufsstart soll dem Bericht zufolge im März erfolgen. Apple dürfte dem Modell eine große Bedeutung zumessen, so könnte sich das iPhone SE 2 als wichtiger Wachstumstreiber für das Unternehmen im nächsten Jahr darstellen.

So rechnet Kuo mit einem monatlichen Auslieferungsvolumen von zwischen zwei und vier Millionen Exemplaren. Die Ausstattung hat der Analyst bereits angegeben, so soll das neue, günstige iPhone mit einem A13-Chip, drei Gigabyte RAM und 64 oder 128 Gigabyte Speicher ausgestattet sein. Bezüglich dem 4,7 Zoll großem Display kursieren unterschiedliche Angaben, so könnte sowohl ein LCP- als auch ein LCD-Bildschirm zum Einsatz kommen. Das Modell soll ab 399 Dollar erhältlich sein.

Wie immer sind die nicht offiziellen Angaben mit Vorsicht zu genießen, allerdings sprechen sowohl die Reputation des Analysten Kuo als auch die sich verdichtenden Hinweisen eine recht deutliche Sprache.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Bericht: Billig-iPhone SE 2 startet demnächst in die Massenproduktion, Release im März
Autor: Silvio Werner, 28.10.2019 (Update: 28.10.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.