Notebookcheck

Blackview BV5900: Schnäppchen für Outdoor-Fans?

Robust ist das BV5900 ja, aber man merkt auch, dass an einigen Stellen gespart wurde.
Robust ist das BV5900 ja, aber man merkt auch, dass an einigen Stellen gespart wurde.
Outdoor-Smartphones mit IP68 und IP69K für unter 200 Euro muss man lange suchen. Das Blackview BV5900 füllt nun diese Lücke. Ob man hier gute Qualität für sein Geld bekommt, verrät Ihnen die Zusammenfassung unserer Testergebnisse.
Florian Schmitt,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Was muss ein Outdoor-Smartphone können? Es sollte unter harten Bedingungen nicht gleich kaputt gehen, auch in feuchten und staubigen Umgebungen noch funktionieren und einen hellen Bildschirm bieten, damit man es auch draußen gut ablesen kann. Ach so, und lange Akkulaufzeiten wären natürlich auch nicht schlecht.

Zu den ganz harten Jungs und Mädels gehört das Blackview BV5900 nicht. Das merkt man schon daran, dass der Hersteller nur Gorilla Glas 3 für das Display verwendet, mittlerweile gibt es die 6. Generation von Gorilla Glas, die wesentlich bruchsicherer ist. Aber, es ist nach IP68/IP69K zertifiziert und der Hersteller hat auch einige MIL-STD-810-Tests durchgeführt. Eine gewisse Resistenz bei einem harten Arbeitsalltag sollte also gegeben sein.

Da das Blackview BV5900 nicht einmal 200 Euro kostet, sollte man andererseits vielleicht nicht zu viel erwarten und man merkt auch an vielen Stellen, dass der Hersteller sparen musste: So kann die Kamera nicht begeistern, die Bilder sind im Detail unsauber und fleckig. Das Display ist zwar hell, aber weit von hochwertigeren Outdoor-Handys entfernt, was die Leuchtkraft angeht.

Der Akku hingegen kann überzeugen: Über 19 Stunden Laufzeit in unserem WLAN-Test sind durchaus beachtenswert, auch hier gibt es aber noch Vergleichsgeräte die länger durchhalten. Wer aber sein Blackview-Handy eher wenig nutzt, der kann auch mehrere Tage oder vielleicht sogar eine ganze Woche ohne Laden auskommen. Apropos Laden: Eine echte Schnellladefunktion gibt es nicht, sodass man schon einige Stunden braucht, bis der 5.580-mAh-Akku wieder voll ist.

Insgesamt zeigt sich das Blackview BV5900 mit deutlichen Einsparungen, ist aber andererseits ein vollwertiges Outdoor-Handy für deutlich unter 200 Euro. Wer also auf Schnäppchenjagd ist, der sollte sich unseren ausführlichen Testbericht inklusive Testfotos und Benchmarkergebnissen mal genauer anschauen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Blackview BV5900: Schnäppchen für Outdoor-Fans?
Autor: Florian Schmitt, 28.03.2020 (Update: 26.03.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.