Notebookcheck

Ulefone Armor 9 per Kickstarter finanziert: Gigantischer Akku und Wärmebildkamera

Das Armor 9 wurde erfolgreich bei Kickstarter finanziert (Bild: Ulefone)
Das Armor 9 wurde erfolgreich bei Kickstarter finanziert (Bild: Ulefone)
Ulefone hat per Kickstarter ein neues Outdoor-Smartphone namens Armor 9 finanziert. Dieses fällt auf den ersten Blick durch sein Triple-Kamera-Setup mit einer Wärmebildkamera und einem sehr großen 6600mAh-Akku auf.
Cornelius Wolff,

Der chinesische Hersteller Ulefone ist in Fachkreisen gerade durch seine günstigen Outdoor-Smartphones bekannt geworden, auch wenn der Name hierzulande noch relativ unbekannt ist. Jetzt hat das Unternehmen mit dem Armor 9 ein neues Gerät per Kickstarter finanziert. Dabei wurde das Finanzierungsziel von 11.481 Euro in gerade einmal 48 Stunden erreicht. Das Smartphone konnte hierbei für 429 US-Dollar vorbestellt werden. Damit konkurriert das Gerät mit anderen Modellen von etablierten Herstellern wie dem Galaxy XCover Pro von Samsung.

Für diesen Preis erhält man ein 6,3 Zoll großes IPS-Display, das mit 2340 x 1080 Pixeln auflöst und oben mittig eine Waterdropnotch besitzt. In letzterer verbirgt sich eine 8-MP-Selfiekamera. Auf der Rückseite verbaut der Hersteller ein Triple-Kamera-Setup, bei dem der Hauptsensor mit 64 MP auflöst. Die zweite 2-MP-Kamera ist für die Berechnung von Tiefeninformationen zuständig, wobei die dritte Kamera das eigentliche Highlight des Setups ist. So bekommt man hier eine Wärmebildkamera von FLIR mit der man entsprechende Wärmebilder machen und exakte Temperaturen messen kann.

Das Ulefone Armor 9 wurde innerhalb von 48 Stunden finanziert (Bild: Ulefone)
Das Ulefone Armor 9 wurde innerhalb von 48 Stunden finanziert (Bild: Ulefone)

Im Inneren ist als Prozessor der Helio P90 von MediaTek verbaut, dem im Alltag 8 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Seite stehen. Letzterer kann per microSD-Karte erweitert werden, wobei dann allerdings kein Dual SIM mehr möglich ist. Der Akku besitzt eine sehr große Kapazität von 6600mAh, was für sehr lange Laufzeiten sorgen sollte. Als Betriebssystem ist wie üblich das aktuelle Android 10 vorinstalliert. Das Gehäuse kommt mit einer IP68-, IP69K und einer MIL-STD-810G-Zertifizierung, womit das Smartphone auch für Outdoor-Einsätze geeignet sein sollte.

Zusammengefasst handelt es sich beim Ulefone Armor 9 um ein sehr interessantes Gerät, das mit seinem Feature-Set auf den ersten Blick durchaus zu gefallen weiß. Es wird spannend sein zu sehen, ob der Hersteller dem Platzhirsch Samsung in diesem Segment Marktanteile abnehmen kann. Leider ist derzeit noch unklar, ob und wann das Smartphone in Deutschland in den Handel kommen wird. Man kann aber davon ausgehen, dass das Modell demnächst bei einigen Export-Händlern aus China zu haben sein wird.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Ulefone Armor 9 per Kickstarter finanziert: Gigantischer Akku und Wärmebildkamera
Autor: Cornelius Wolff,  4.07.2020 (Update:  4.07.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.