Notebookcheck

Test Samsung Galaxy XCover Pro Smartphone – Outdoorhandy mit wechselbarer Batterie

Akkutausch für Profis. Das Samsung Galaxy XCover Pro ist ein stabiles Handy für den Gebrauch in rauen Umgebungen. Neben einem robusten Gehäusedesign soll vor allem die Kamera Käufer überzeugen. Im Test schauen wir uns das Outdoor-Smartphone genauer an.
Samsung Galaxy XCover Pro

Mit den Smartphones der XCover-Serie will Samsung seit Jahren den Spagat zwischen robustem Äußeren und unauffälligem Design hinbekommen. Im Gegensatz zu anderen Outdoor-Handys verzichtet der Hersteller auf sichtbare Schrauben, Metall am Gehäuse oder ungewöhnliche Gehäuseformen und -farben. Die XCover-Modelle sind zurückhaltend designt und sprechen so Menschen an, die nicht unbedingt wollen, dass ihr Smartphone auffällt. Das Galaxy XCover Pro behält diese Design-Philosophie bei, wirkt gleichzeitig aber moderner und noch stärker auf den Einsatz in Unternehmen ausgerichtet, als die vorherigen Modelle der Serie.

Das Galaxy-Smartphone ist gegen Wasser und Staub geschützt, ist griffig und bietet sogar einen austauschbaren Akku, was schon lange nicht mehr Standard ist. Die gute Kamera und die Leistungsfähigkeit sollen den Preis von fast 500 Euro rechtfertigen. Im Test prüfen wir, wie sich das Gerät gegenüber anderen Outdoor-Smartphones der Preisklasse schlägt und ob das Gerät die Anforderungen für den Einsatz in verschiedenen Unternehmensbereichen erfüllen kann. Und vielleicht ist das Samsung Galaxy XCover Pro ja sogar auch eine Empfehlung für private Käufer, die öfter mal in rauen Umgebungen unterwegs sind?

Samsung Galaxy XCover Pro (Galaxy XCover Serie)
Prozessor
Samsung Exynos 9611 8 x 1.7 - 2.3 GHz, Exynos 7 Series
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.3 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 409 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB UFS 2.0 Flash, 64 GB 
, 48 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 512 GB, dediziert, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B28/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.94 x 159.9 x 76.7
Akku
4050 mAh Lithium-Ion, wechselbar
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Primary Camera: 25 MPix f/​1.7, Phasenvergleich-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @1080p/​30fps (Kamera 1); 8.0MP, f/​2.2, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2)
Secondary Camera: 13 MPix f/​2.0
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, Headset, 24 Monate Garantie, UKW-Radio, IP68-zertifiziert, MIL-STD-810G-zertifiziert; LTE-Speed: 600 Mbit/s (Download), 150 Mbit/s (Upload); SAR-Wert: 0,468 W/kg (Kopf), 1,231 W/kg (Körper), Lüfterlos, Ruggedized, Wasserdicht
Gewicht
218 g, Netzteil: 49 g
Preis
499 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
78 %
03.2020
Samsung Galaxy XCover Pro
Exynos 9611, Mali-G72 MP3
218 g64 GB UFS 2.0 Flash6.3"2340x1080
74 %
08.2019
Samsung Galaxy XCover 4s
Exynos 7884B, Mali-G71 MP2
172 g32 GB eMMC Flash5"1280x720
77 %
01.2020
CAT S52
Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320
210 g64 GB eMMC Flash5.65"1440x720
77 %
01.2020
Blackview BV9800 Pro
Helio P70, Mali-G72 MP3
322 g128 GB eMMC Flash6.3"2340x1080
78 %
03.2019
Crosscall Trekker-X4
SD 660, Adreno 512
250 g64 GB eMMC Flash5.5"1920x1080

Gehäuse – Mit abnehmbarer Rückseite

Wie schon erwähnt, würde man auf den ersten Blick vielleicht gar nicht unbedingt vermuten, dass man beim Samsung Galaxy XCover Pro ein Outdoor-Smartphone vor sich hat. Klar: Mit fast einem Zentimeter Bauhöhe ist es nicht wahnsinnig schlank, aber auch keine Wuchtbrumme wie das Blackview BV9800 Pro. Auch gibt sich das reinschwarze Gehäuse betont unauffällig. Das Design mit abgerundeten Ecken und gemusterter Rückseite ist sogar recht ansprechend.

Einige Details verraten dann aber doch, dass es sich nicht um ein alltägliches Smartphone handelt: So springt der Rand um den Bildschirm leicht vor, um das Displayglas im Falle eines Falles zu schützen. Auch die Kamera ist leicht im Gehäuse versenkt, um nicht zu verkratzen, wenn das Smartphone mal herunterfällt. Die Oberflächen sind alle recht griffig und das Smartphone liegt sehr gut in der Hand, solange diese nicht allzu klein ist.

IP68 und MIL-STD 810G bescheinigen die Durchhaltefähigkeiten des Handys unter schwierigen Umweltbedingungen. So kann man das Smartphone in Süßwasser bis zu 1,5 Meter Tiefe für 30 Minuten problemlos verwenden. Auch wurde das Gerät laut Hersteller einem Falltest aus 1,5 Meter Höhe auf eine Beton-Oberfläche mit Sperrholzauflage unterzogen. Das Gerät wirkt auch haptisch recht stabil und gibt auf Druck nicht nach.

Die Rückseite des Smartphones lässt sich leicht abnehmen, man erreicht dann alle Steckplätze und auch den Akku, den man austauschen kann. Für einen Wechsel der SIM-Karten muss man den Akku entnehmen, sodass ein Neustart nötig ist.

Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Galaxy XCover Pro

Größenvergleich

168.5 mm 81 mm 14.8 mm 322 g162.6 mm 82 mm 12.85 mm 250 g159.9 mm 76.7 mm 9.94 mm 218 g158.1 mm 76.6 mm 9.7 mm 210 g146.2 mm 73.3 mm 9.7 mm 172 g

Ausstattung – Flotter Speicher und NFC

Bei vorherigen XCover-Modellen konnte man durchaus die etwas magere Ausstattung kritisieren. Nun sind 64 GB Massenspeicher und 4 GB RAM beim XCover Pro sicherlich keine neue Bestmarke für die Preisklasse, aber immerhin doch ein Wert, den man auch bei normalen Smartphones für diesen Preis noch findet. Dass man den Speicher per microSD-Karte erweitern kann, ist erfreulich, ebenso, dass die Speicherkarte keinen der beiden SIM-Slots belegt.

Modernes Bluetooth 5.0 findet sich ebenso an Bord wie NFC. Das ist wichtig, da das Smartphone damit flexbiler nutzbar ist, beispielsweise im Lagermanagement oder bei der Einlasskontrolle via NFC-Chips.

Oben: Mikrofon, 3,5-mm-Buchse, belegbare Taste, Status-LED
Oben: Mikrofon, 3,5-mm-Buchse, belegbare Taste, Status-LED
Unten: Lautsprecher, Anschluss-Pins, USB-C-Anschluss, Mikrofon
Unten: Lautsprecher, Anschluss-Pins, USB-C-Anschluss, Mikrofon
Links: frei belegbare XCover-Taste
Links: frei belegbare XCover-Taste
Rechts: Lautstärkewippe, Standbytaste mit Fingerabdrucksensor
Rechts: Lautstärkewippe, Standbytaste mit Fingerabdrucksensor

Software – Sehr modernes Android

Samsungs OneUI 2.0 und damit auch Android 10 sind auf dem Smartphone vorinstalliert. Damit bekommt man zwar kein reines Vanilla-Android, sondern eine von Samsung recht stark angepasste Nutzeroberfläche, diese ist aber modern und schick geraten und ebenfalls sehr responsiv und schnell in der Bedienung. Die Sicherheitspatches stammen zum Testzeitpunkt vom Februar 2020 und sind damit topaktuell.

Das Smartphone ist für DRM Widevine L1 zertifiziert, sodass Streaming-Inhalte in HD angeschaut werden können. Man sollte noch beachten, dass Samsung-Smartphones mit einem Region-Lock kommen, man muss also erst 5 Minuten mit einer SIM-Karte aus der Verkaufsregion (z.B. Europäische Union) telefonieren, um das Smartphone korrekt mit SIMs aus anderen Regionen verwenden zu können.

Samsung Galaxy XCover Pro Software
Samsung Galaxy XCover Pro Software
Samsung Galaxy XCover Pro Software

Kommunikation und GPS – Schnelles WLAN beim XCover Pro

Das Samsung Galaxy XCover Pro kommt mit Unterstützung für WiFi 5, die Geschwindigkeit liegt deutlich über der von anderen Outdoor-Smartphones, das ermitteln wir in unserem Test mit dem Linksys Nighthawk AX12. Das WLAN-Signal ist dabei auch relativ stabil, einen größeren Einbruch gibt es allerdings.

Das Smartphone bietet einige LTE-Frequenzen, ist aber kein ausgesprochenes World Phone und so kann es bei Reisen in weiter entfernte Länder zu Problemen mit dem LTE-Netz kommen. Der Empfang im deutschen D2-Netz ist im städtischen Umfeld sowohl in Gebäuden als auch im Freien gut.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy XCover Pro
Mali-G72 MP3, Exynos 9611, 64 GB UFS 2.0 Flash
349 (min: 244, max: 361) MBit/s ∼100%
Crosscall Trekker-X4
Adreno 512, SD 660, 64 GB eMMC Flash
322 (min: 301, max: 330) MBit/s ∼92% -8%
Blackview BV9800 Pro
Mali-G72 MP3, Helio P70, 128 GB eMMC Flash
315 (min: 204, max: 334) MBit/s ∼90% -10%
Samsung Galaxy XCover 4s
Mali-G71 MP2, Exynos 7884B, 32 GB eMMC Flash
274 (min: 197, max: 295) MBit/s ∼79% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 1414, n=562)
267 MBit/s ∼77% -23%
CAT S52
PowerVR GE8320, Helio P35 MT6765, 64 GB eMMC Flash
259 (min: 188, max: 274) MBit/s ∼74% -26%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy XCover Pro
Mali-G72 MP3, Exynos 9611, 64 GB UFS 2.0 Flash
337 (min: 198, max: 368) MBit/s ∼100%
Blackview BV9800 Pro
Mali-G72 MP3, Helio P70, 128 GB eMMC Flash
302 (min: 173, max: 415) MBit/s ∼90% -10%
Crosscall Trekker-X4
Adreno 512, SD 660, 64 GB eMMC Flash
275 (min: 268, max: 279) MBit/s ∼82% -18%
Samsung Galaxy XCover 4s
Mali-G71 MP2, Exynos 7884B, 32 GB eMMC Flash
263 (min: 227, max: 296) MBit/s ∼78% -22%
CAT S52
PowerVR GE8320, Helio P35 MT6765, 64 GB eMMC Flash
256 (min: 138, max: 284) MBit/s ∼76% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 1599, n=562)
253 MBit/s ∼75% -25%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø349 (244-361)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø337 (198-368)
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test in Innenräumen
GPS-Test in Innenräumen

Im Freien ortet uns das Smartphone sehr schnell, die Genauigkeit ist mit bis zu 3 Meter sehr exakt. Der Kompass funktioniert ebenfalls sehr akkurat und zeigt die genaue Blickrichtung an.

In unserer Testrunde mit dem Fahrrad und dem Vergleichs-Navi Garmin Edge 520 schlägt sich das Samsung Galaxy XCover Pro recht gut: Bei der Wende ist zwar der eigentliche Wendekreis im Vergleich zur tatsächlichen Location verrutscht, ansonsten verfolgt das Ortungsmodul aber präzise unsere Fahrt durch enge Altstadtgassen und auch über die Brücke. Für ein Outdoor-Smartphone ist diese Disziplin natürlich wichtig und wir können dem Galaxy XCover Pro präzise Navigationseigenschaften bescheinigen.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Wende
GPS Garmin Edge 520 – Wende
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Samsung Galaxy XCover Pro – Überblick
GPS Samsung Galaxy XCover Pro – Überblick
GPS Samsung Galaxy XCover Pro – Wende
GPS Samsung Galaxy XCover Pro – Wende
GPS Samsung Galaxy XCover Pro – Brücke
GPS Samsung Galaxy XCover Pro – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – XCover-Phone mit mäßiger Sprachqualität

Samsung hat eine eigene Telefonsoftware, die das Tastenfeld gleich beim Öffnen der App einblendet. Sie ist über mehrere Tabs klar strukturiert. VoLTE und VoWiFi sollten kein Problem für das Telefon sein, sofern der Netzbetreiber mitspielt.

Bei der Sprachqualität kann das XCover Pro eher nicht überzeugen: Zwar kann der interne Ohrhörer recht laut werden, was auf Baustellen bestimmt hilfreich ist, aber wir hatten in unserem Test mit zahlreichen Störgeräuschen und einem heftigen Dröhnen zu kämpfen. Bei unserem Gegenüber kamen wir relativ klar an, auch die Geräuscheliminierung im Hintergrund funktionierte. Per Freisprecheinrichtung ist der Sound nicht so laut, dafür ist die Stimme unseres Gesprächspartners deutlich klarer. Auch was wir sagen, kommt verständlich beim Gegenüber an.

Kameras – Lebendige Farben und seltsame Schärfeprobleme

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Unser Testgerät bringt 25 Megapixel für die Hauptlinse an der Rückseite mit. Es gibt zusätzlich ein Weitwinkelobjektiv mit 8 Megapixel. Ein imitierter optischer Zoom in mehreren Stufen ist allerdings nicht möglich, man kann nur von einem Objektiv zum anderen wechseln.

Die Fotos der Hauptkamera zeigen lebendige Farben, was uns gut gefällt, allerdings ist beim Foto der Blume ein starker Blaustich sichtbar. An Objekträndern zeigen sich Unsauberkeiten und bei unserer Low-Light-Aufnahme könnte die Aufhellung besser sein. Gut gefällt uns hier aber die Bildschärfe und der Umgang mit starken Konstrasten. Auch die Detailschärfe auf dem Umgebungsbild ist auf einem guten Niveau. Die Weitwinkelkamera macht sichtbar dunklere Fotos, ansonsten ist die Bildqualität aber ordentlich.

Videos lassen sich maximal in 1080p mit 30 fps aufzeichnen, bei anderen Mittelklasse-Smartphones findet man heute meistens schon die Fähigkeit für 4K-Videos, aber bei einem Outdoor-Smartphone ist diese Einschränkung in Ordnung. Vor dem Filmen kann man wählen, welches Objektiv man verwenden möchte, während der Aufnahme ist ein Wechsel nicht möglich. Die Helligkeit passt sich gut an veränderte Helligkeitssituationen an, auch der Fokus reagiert recht flott. Die allgemeine Bildschärfe ist ebenfalls gut, sodass man das Galaxy XCover Pro für Videofilmer, die kein 4K brauchen, durchaus empfehlen kann.

An der Vorderseite sitzt natürlich ebenfalls eine Kamera, sie löst mit 13 Megapixel auf. Hier kann man zwischen einer näheren und einer etwas weiteren Perspektive wählen, das Bild wird dabei aber einfach nur zugeschnitten. Die Fotos könnten etwas mehr Helligkeit bieten und man sieht auch ein deutliches Pixelrauschen im Detail, insgesamt stimmen aber Schärfe und Bildeindruck.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Im Labor muss sich die Hauptkamera noch einmal unseren Tests stellen. Hier können wir Lichtbedingungen festlegen, die für alle Smartphone-Kameras gleich sind. Bei hoher Helligkeit fotografieren wir unser Testchart und hier hat die Kamera seltsame Ausfälle in der Schärfe, so wirken die Randbereiche deutlich schärfer als das Zentrum. Bei sehr wenig Licht ist das Chart immerhin noch einigermaßen zu erahnen. Bei gutem Licht zeigt sich die Kamera mit zwar deutlich sichtbaren, aber vergleichsweise geringen Farbabweichungen.

ColorChecker
26.8 ∆E
44.2 ∆E
35.7 ∆E
34.1 ∆E
39 ∆E
54.9 ∆E
40.6 ∆E
28.9 ∆E
33 ∆E
27.3 ∆E
55.7 ∆E
52.4 ∆E
23.8 ∆E
43.4 ∆E
28.2 ∆E
62.6 ∆E
35.8 ∆E
39.5 ∆E
52.3 ∆E
56 ∆E
45.2 ∆E
34.2 ∆E
23.3 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy XCover Pro: 38.76 ∆E min: 13.35 - max: 62.59 ∆E
ColorChecker
9.7 ∆E
6.4 ∆E
6.3 ∆E
16.8 ∆E
5.3 ∆E
3.4 ∆E
5.1 ∆E
13.8 ∆E
6.9 ∆E
3 ∆E
7.5 ∆E
8.1 ∆E
11.4 ∆E
8.7 ∆E
4.6 ∆E
4.8 ∆E
5.1 ∆E
15.5 ∆E
4.1 ∆E
2.3 ∆E
5.3 ∆E
6.2 ∆E
2.9 ∆E
3.1 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy XCover Pro: 6.93 ∆E min: 2.35 - max: 16.77 ∆E
Testchart – perfekte Beleuchtung
Testchart – perfekte Beleuchtung
Testchart – 1 Lux

Zubehör und Garantie – Austauschbarer Akku

Ein Schnellladegerät inklusive Kabel und ein Headset sind im Lieferumfang integriert. Ein SIM-Tool ist nicht nötig, da man die Rückseite des Smartphones recht einfach abnehmen kann und dann alle Steckplätze erreicht. Das Smartphone ist kompatibel mit POGO-Ladestationen, an denen mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden können. Für knapp 47 Euro bekommt man im Internet einen Ersatzakku.

Samsung bietet 24 Monate Garantie auf das Smartphone für Privatkunden.

Eingabegeräte & Bedienung – Frei belegbare Tasten an Bord

Der Touchscreen lässt sich präzise bedienen und bietet auch einen Hochempfindlichkeits-Modus für die Bedienung mit Handschuhen.

Das XCover Pro bietet eine frei belegbare Taste an der linken Gehäuseseite, man kann sie beispielsweise für den Start der Taschenlampe oder der Kamera verwenden. Es lässt sich jede installierte App auf die Taste legen, man kann also auch eigens programmierte Anwendungen auf diese Taste legen. Eine weitere Taste findet sich an der Oberseite des Gehäuses, auch sie lässt sich mit verschiedenen Befehlen belegen.

Rechts findet sich der Fingerabdrucksensor, der auch als Standby-Button dient, wie man das von Sony-Smartphones kennt. Er erkennt Fingerabdrücke präzise und ist gut zu bedienen.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Kein AMOLED beim XCover Pro

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Trotz des recht hohen Preises und Samsungs Vorliebe für AMOLED-Displays gibt es ein solches beim Galaxy XCover Pro nicht. Stattdessen werkelt ein IPS-Panel in dem Smartphone, das mit 2.340 x 1.080 Pixel auflöst. Die Auflösung ist höher als bei manch anderem Outdoor-Smartphone, was eine feinere Bilddarstellung ermöglicht. Es handelt sich tatsächlich auch um das hellste Display in unserem Vergleichsfeld, wobei man hierfür den Helligkeitssensor aktivieren muss, mit manuellen Einstellungen lässt sich keine so hohe Leuchtkraft erreichen.

Der Schwarzwert ist passabel, aber im Vergleich zu anderen Outdoor-Smartphones schlechter, was etwas weniger satte Farben auf dem Display zur Folge hat. Dramatisch sind die Unterschiede im Alltag aber nicht, da das Auge die Unterschiede weniger stark wahrnimmt, als unser Messgerät.

539
cd/m²
578
cd/m²
553
cd/m²
551
cd/m²
569
cd/m²
591
cd/m²
542
cd/m²
558
cd/m²
574
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 591 cd/m² Durchschnitt: 561.7 cd/m² Minimum: 4.17 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 569 cd/m²
Kontrast: 1355:1 (Schwarzwert: 0.42 cd/m²)
ΔE Color 6.14 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 7.9 | 0.64-98 Ø6
98.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.256
Samsung Galaxy XCover Pro
IPS, 2340x1080, 6.3
Samsung Galaxy XCover 4s
IPS (PLS), 1280x720, 5
CAT S52
IPS, 1440x720, 5.65
Blackview BV9800 Pro
IPS, 2340x1080, 6.3
Crosscall Trekker-X4
IPS, 1920x1080, 5.5
Bildschirm
-8%
47%
-9%
-18%
Helligkeit Bildmitte
569
525
-8%
521
-8%
511
-10%
374
-34%
Brightness
562
513
-9%
530
-6%
508
-10%
352
-37%
Brightness Distribution
91
90
-1%
91
0%
89
-2%
86
-5%
Schwarzwert *
0.42
0.52
-24%
0.16
62%
0.29
31%
0.35
17%
Kontrast
1355
1010
-25%
3256
140%
1762
30%
1069
-21%
DeltaE Colorchecker *
6.14
6
2%
2.69
56%
8.1
-32%
7.46
-21%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.92
10.9
-0%
5.07
54%
15.2
-39%
13.27
-22%
DeltaE Graustufen *
7.9
7.8
1%
1.8
77%
10.9
-38%
9.8
-24%
Gamma
2.256 98%
2.53 87%
2.243 98%
2.08 106%
2.152 102%
CCT
8696 75%
8605 76%
6622 98%
9859 66%
10554 62%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 250 Hz ≤ 30 % Helligkeit

Das Display flackert mit 250 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 30 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 250 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17878 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Mit der Software CalMAN ermitteln wir weitere Werte zur Bilddarstellung: Farben und Graustufen weichen tatsächlich teils deutlich sichtbar vom Referenzwert ab, hier gibt es aber unter den Vergleichsgeräten noch schlimmere Kandidaten. Ein deutlich sichtbarer Blaustich ist feststellbar.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 24 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 25 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 71 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39 ms).

Das helle Display macht eine Nutzung im Freien möglich, direkte Sonneneinstrahlung oder andere sehr helle Umgebungen sollte man aber dennoch meiden.

Die Blickwinkel sind dank IPS-Technologie nicht zu beanstanden.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Galaxy mit Mittelklasseleistung

Das Samsung Exynos 9611 ist ein Mittelklasse-SoC, das beispielsweise auch im Galaxy M30s zum Einsatz kommt. Es befeuert das Galaxy XCover Pro nicht für Extremleistungen, bringt aber immerhin sehr solide Mittelklasse-Werte mit. Der höher auflösende Bildschirm macht sich bei einigen Tests bemerkbar, generell ist die Grafikleistung aber ausreichend. Für den Alltag sollte das XCover Pro ausreichend Power mitbringen, sehr anspruchsvolle Apps können aber problematisch sein.

Geekbench 5
Vulkan Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1055 Points ∼77%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1191 Points ∼87% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (663 - 1079, n=3)
932 Points ∼68% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (143 - 3794, n=45)
1362 Points ∼100% +29%
OpenCL Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1439 Points ∼83%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1259 Points ∼72% -13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1393 - 1522, n=3)
1451 Points ∼83% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (183 - 4593, n=53)
1738 Points ∼100% +21%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1063 Points ∼58%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1002 Points ∼55% -6%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1399 Points ∼77% +32%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1063 - 1326, n=3)
1229 Points ∼67% +16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (807 - 3575, n=65)
1821 Points ∼100% +71%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
345 Points ∼66%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
173 Points ∼33% -50%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
295 Points ∼57% -14%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (345 - 349, n=3)
347 Points ∼67% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (150 - 1344, n=65)
519 Points ∼100% +50%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
5351 Points ∼66%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
5309 Points ∼66% -1%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
5794 Points ∼72% +8%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
8074 Points ∼100% +51%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
6135 Points ∼76% +15%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (5351 - 5925, n=5)
5606 Points ∼69% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 13202, n=494)
5834 Points ∼72% +9%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
5886 Points ∼52%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
6316 Points ∼55% +7%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
7739 Points ∼68% +31%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
11419 Points ∼100% +94%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
6651 Points ∼58% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (5886 - 6697, n=5)
6269 Points ∼55% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 19711, n=652)
6378 Points ∼56% +8%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2061 Points ∼78%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
2105 Points ∼80% +2%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2585 Points ∼98% +25%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2061 - 2163, n=5)
2119 Points ∼80% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 4057, n=151)
2634 Points ∼100% +28%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1436 Points ∼50%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
477 Points ∼16% -67%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1095 Points ∼38% -24%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1320 - 1442, n=5)
1415 Points ∼49% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 8783, n=151)
2899 Points ∼100% +102%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1540 Points ∼59%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
576 Points ∼22% -63%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1256 Points ∼48% -18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1442 - 1557, n=5)
1527 Points ∼58% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 6644, n=151)
2613 Points ∼100% +70%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2058 Points ∼71%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1554 Points ∼54% -24%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1210 Points ∼42% -41%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2883 Points ∼100% +40%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2724 Points ∼94% +32%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2058 - 2332, n=5)
2217 Points ∼77% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5780, n=500)
2171 Points ∼75% +5%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1527 Points ∼74%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
498 Points ∼24% -67%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
488 Points ∼24% -68%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1093 Points ∼53% -28%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1266 Points ∼61% -17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1267 - 1533, n=5)
1477 Points ∼71% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 9567, n=500)
2067 Points ∼100% +35%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1620 Points ∼84%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
588 Points ∼31% -64%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
563 Points ∼29% -65%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1268 Points ∼66% -22%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1437 Points ∼75% -11%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1390 - 1659, n=5)
1594 Points ∼83% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8204, n=501)
1920 Points ∼100% +19%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1768 Points ∼58%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1212 Points ∼40%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
3029 Points ∼100%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2748 Points ∼91%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2275 - 2336, n=4)
2301 Points ∼76%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5765, n=530)
2081 Points ∼69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
826 Points ∼30%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
816 Points ∼30%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1606 Points ∼58%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2001 Points ∼73%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1634 - 2021, n=4)
1910 Points ∼69%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=530)
2754 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
937 Points ∼40%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
880 Points ∼38%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1793 Points ∼77%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2130 Points ∼92%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1743 - 2074, n=4)
1983 Points ∼86%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=530)
2316 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2080 Points ∼72%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1747 Points ∼61% -16%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1173 Points ∼41% -44%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2869 Points ∼100% +38%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2731 Points ∼95% +31%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2080 - 2258, n=5)
2198 Points ∼77% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5209, n=580)
2058 Points ∼72% -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1450 Points ∼84%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
555 Points ∼32% -62%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
439 Points ∼25% -70%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1104 Points ∼64% -24%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1185 Points ∼68% -18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1203 - 1478, n=5)
1415 Points ∼82% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 8469, n=580)
1730 Points ∼100% +19%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1555 Points ∼94%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
654 Points ∼40% -58%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
510 Points ∼31% -67%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1279 Points ∼77% -18%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1356 Points ∼82% -13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1342 - 1601, n=5)
1535 Points ∼93% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7323, n=581)
1653 Points ∼100% +6%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1756 Points ∼61%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1172 Points ∼41%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2856 Points ∼100%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2751 Points ∼96%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2195 - 2286, n=4)
2226 Points ∼78%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5274, n=622)
1922 Points ∼67%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
766 Points ∼34%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
736 Points ∼32%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1278 Points ∼56%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1914 Points ∼84%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1468 - 2048, n=4)
1891 Points ∼83%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12494, n=621)
2272 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
876 Points ∼43%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
802 Points ∼39%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1457 Points ∼71%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2053 Points ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1595 - 2088, n=4)
1952 Points ∼95%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9492, n=624)
1958 Points ∼95%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
13610 Points ∼68%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
17243 Points ∼86%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
17113 Points ∼85%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
19890 Points ∼99%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (19797 - 20393, n=4)
20109 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 58293, n=770)
15259 Points ∼76%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
13711 Points ∼47%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
12064 Points ∼42%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
20321 Points ∼70%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
29055 Points ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (15971 - 25625, n=4)
22961 Points ∼79%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209431, n=768)
25884 Points ∼89%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
13688 Points ∼52%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
12927 Points ∼49%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
19508 Points ∼74%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
26356 Points ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (16738 - 24052, n=4)
22123 Points ∼84%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 112989, n=768)
20357 Points ∼77%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
40 fps ∼80%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
25 fps ∼50% -37%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
21 fps ∼42% -47%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
42 fps ∼84% +5%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
50 fps ∼100% +25%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (36 - 48, n=5)
42.2 fps ∼84% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=774)
43.9 fps ∼88% +10%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
37 fps ∼76%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
41 fps ∼84% +11%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
29 fps ∼59% -22%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
38 fps ∼78% +3%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
49 fps ∼100% +32%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (32 - 44, n=5)
38 fps ∼78% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=783)
30.5 fps ∼62% -18%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
20 fps ∼78%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
13 fps ∼50% -35%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
11 fps ∼43% -45%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
23 fps ∼89% +15%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
22 fps ∼85% +10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (18 - 26, n=5)
21.6 fps ∼84% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=679)
25.8 fps ∼100% +29%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
22 fps ∼81%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
27 fps ∼100% +23%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
19 fps ∼70% -14%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
21 fps ∼78% -5%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
23 fps ∼85% +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (17 - 24, n=5)
21 fps ∼78% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=687)
21.8 fps ∼81% -1%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
16 fps ∼77%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
8.1 fps ∼39% -49%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
6.6 fps ∼32% -59%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
14 fps ∼67% -12%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
15 fps ∼72% -6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (14 - 16, n=5)
15.4 fps ∼74% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=542)
20.8 fps ∼100% +30%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
14 fps ∼74%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
19 fps ∼100% +36%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
12 fps ∼63% -14%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
12 fps ∼63% -14%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
15 fps ∼79% +7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (14 - 14, n=5)
14 fps ∼74% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=544)
18.9 fps ∼99% +35%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
5.6 fps ∼50%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
6.4 fps ∼58% +14%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
4.7 fps ∼42% -16%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
4.6 fps ∼41% -18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (5.5 - 8.3, n=5)
6.18 fps ∼56% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=292)
11.1 fps ∼100% +98%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
3.5 fps ∼44%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1.8 fps ∼23% -49%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1.5 fps ∼19% -57%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2.9 fps ∼36% -17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (3.5 - 3.6, n=5)
3.56 fps ∼45% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 101, n=290)
7.98 fps ∼100% +128%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
9.4 fps ∼57%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
10 fps ∼61% +6%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
7.4 fps ∼45% -21%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
7.7 fps ∼47% -18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (8.8 - 9.7, n=5)
9.28 fps ∼56% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=296)
16.5 fps ∼100% +76%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
10 fps ∼52%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
5 fps ∼26% -50%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
3.9 fps ∼20% -61%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
8.5 fps ∼45% -15%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (9.8 - 10, n=5)
9.96 fps ∼52% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 257, n=295)
19.1 fps ∼100% +91%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
10 fps ∼71%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
4.3 fps ∼31% -57%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
2.8 fps ∼20% -72%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
8.1 fps ∼58% -19%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
9 fps ∼64% -10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (9.6 - 10, n=5)
9.92 fps ∼71% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=467)
14 fps ∼100% +40%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
9.2 fps ∼74%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
12 fps ∼97% +30%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
4.9 fps ∼40% -47%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
7.4 fps ∼60% -20%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
9.4 fps ∼76% +2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (8.6 - 9.6, n=5)
9.06 fps ∼73% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=471)
12.4 fps ∼100% +35%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1202 Points ∼100%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
977 Points ∼81% -19%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
887 Points ∼74% -26%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1045 Points ∼87% -13%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1095 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (10 - 1202, n=5)
451 Points ∼38% -62%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=711)
808 Points ∼67% -33%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2150 Points ∼89%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1113 Points ∼46% -48%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
866 Points ∼36% -60%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
1712 Points ∼71% -20%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2247 Points ∼93% +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2127 - 2168, n=5)
2153 Points ∼89% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=711)
2428 Points ∼100% +13%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1717 Points ∼61%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1985 Points ∼71% +16%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1141 Points ∼41% -34%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2559 Points ∼91% +49%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2799 Points ∼100% +63%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1605 - 2122, n=5)
1778 Points ∼64% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 8874, n=711)
1809 Points ∼65% +5%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
4029 Points ∼80%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
3507 Points ∼69% -13%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
2390 Points ∼47% -41%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
3915 Points ∼78% -3%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5048 Points ∼100% +25%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (4029 - 4978, n=5)
4620 Points ∼92% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=711)
3376 Points ∼67% -16%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2057 Points ∼85%
Samsung Galaxy XCover 4s
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 3072
1658 Points ∼68% -19%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
1203 Points ∼50% -42%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
2057 Points ∼85% 0%
Crosscall Trekker-X4
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2428 Points ∼100% +18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (634 - 2191, n=5)
1234 Points ∼51% -40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6273, n=711)
1717 Points ∼71% -17%
AnTuTu v8
UX (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
42816 Points ∼79%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
17134 Points ∼32% -60%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
33632 Points ∼62% -21%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (33717 - 44600, n=5)
39466 Points ∼73% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (6969 - 110361, n=97)
54044 Points ∼100% +26%
MEM (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
38461 Points ∼70%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
32868 Points ∼60% -15%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
37952 Points ∼69% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (38016 - 44128, n=5)
40638 Points ∼74% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9394 - 122714, n=96)
55073 Points ∼100% +43%
GPU (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
36903 Points ∼37%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
6340 Points ∼6% -83%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
37197 Points ∼38% +1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (34020 - 46247, n=5)
38559 Points ∼39% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4095 - 224320, n=96)
99110 Points ∼100% +169%
CPU (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
57481 Points ∼56%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
46624 Points ∼45% -19%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
74929 Points ∼72% +30%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (57481 - 63005, n=5)
60559 Points ∼59% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (23816 - 185108, n=96)
103489 Points ∼100% +80%
Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover Pro
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
175661 Points ∼56%
CAT S52
Mediatek Helio P35 MT6765, PowerVR GE8320, 4096
102966 Points ∼33% -41%
Blackview BV9800 Pro
Mediatek Helio P70, Mali-G72 MP3, 6144
183710 Points ∼59% +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (174870 - 187087, n=5)
179222 Points ∼57% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53335 - 607937, n=96)
312334 Points ∼100% +78%

Das XCover Pro ist beim Surfen im Internet mal etwas langsamer und mal etwas flotter als die Konkurrenz, insgesamt liegt es im Mittelfeld. Unser subjektiver Eindruck ist, dass man mit dem Gerät gut surfen kann, auf das Laden von Bildern muss man aber ab und an kurz warten.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 140, n=173)
40.1 Points ∼100% +45%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (27.5 - 28.7, n=5)
27.9 Points ∼70% +1%
Samsung Galaxy XCover Pro (Chrome 80)
27.671 Points ∼69%
Samsung Galaxy XCover 4s (Chrome 75)
22.457 Points ∼56% -19%
JetStream 1.1 - Total Score
Crosscall Trekker-X4 (Chrome 71)
55.524 Points ∼100% +9%
Samsung Galaxy XCover Pro (Chrome 80)
50.992 Points ∼92%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (47.5 - 51.9, n=5)
50.4 Points ∼91% -1%
Blackview BV9800 Pro (Chrome 79)
47.513 Points ∼86% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=602)
46.3 Points ∼83% -9%
Samsung Galaxy XCover 4s (Chrome 75)
37.945 Points ∼68% -26%
CAT S52 (Chrome 79)
26.218 Points ∼47% -49%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 158, n=157)
42.9 runs/min ∼100% +48%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (29 - 30.5, n=5)
29.4 runs/min ∼69% +1%
Samsung Galaxy XCover Pro (Chome 80)
29 runs/min ∼68%
Samsung Galaxy XCover 4s
22.15 runs/min ∼52% -24%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=238)
69.7 Points ∼100% +52%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (46 - 57, n=5)
52.6 Points ∼75% +14%
Samsung Galaxy XCover 4s
48 Points ∼69% +4%
Blackview BV9800 Pro (Chrome 79)
47 Points ∼67% +2%
Samsung Galaxy XCover Pro (Chrome 80)
46 Points ∼66%
Octane V2 - Total Score
Crosscall Trekker-X4 (Chrome 71)
10573 Points ∼100% +42%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (7442 - 10434, n=5)
9434 Points ∼89% +27%
Blackview BV9800 Pro (Chrome 79)
8520 Points ∼81% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=769)
7696 Points ∼73% +3%
Samsung Galaxy XCover Pro (Chrome 80)
7442 Points ∼70%
Samsung Galaxy XCover 4s (Chrome 75)
7065 Points ∼67% -5%
CAT S52 (Chrome 79)
4494 Points ∼43% -40%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
CAT S52 (Chrome 79)
10848.6 ms * ∼100% -75%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1914 - 59466, n=795)
9886 ms * ∼91% -59%
Samsung Galaxy XCover Pro (Chrome 80)
6212.4 ms * ∼57%
Samsung Galaxy XCover 4s (Chrome 75)
5826.7 ms * ∼54% +6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (4332 - 6212, n=5)
4916 ms * ∼45% +21%
Blackview BV9800 Pro (Chrome 79)
4845.2 ms * ∼45% +22%
Crosscall Trekker-X4 (Chrome 71)
3954.2 ms * ∼36% +36%

* ... kleinere Werte sind besser

Das XCover Pro bringt UFS-2.0-Speicher mit und ist damit flotter und auch moderner als alle Vergleichsgeräte. Unsere Toshiba-microSD-Karte Exceria Pro M501 wird minimal langsamer ausgelesen und beschrieben als bei anderen Outdoor-Smartphones.

Samsung Galaxy XCover ProSamsung Galaxy XCover 4sCAT S52Blackview BV9800 ProCrosscall Trekker-X4Durchschnittliche 64 GB UFS 2.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-35%
-21%
-22%
-24%
-6%
-34%
Sequential Write 256KB SDCard
59.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
64.25 (Toshiba Exceria Pro M501)
8%
61.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
4%
61.1 (Toshiba Exceria Pro M401)
3%
59.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
55.3 (33.3 - 65.3, n=9)
-7%
50.8 (1.7 - 87.1, n=514)
-14%
Sequential Read 256KB SDCard
72.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
79.55 (Toshiba Exceria Pro M501)
10%
82.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
14%
77.23 (Toshiba Exceria Pro M401)
7%
83.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
15%
73.2 (36.8 - 85.4, n=9)
1%
68.8 (8.1 - 96.5, n=514)
-5%
Random Write 4KB
100.5
10.38
-90%
21.3
-79%
20.74
-79%
14.3
-86%
71.8 (13.6 - 196, n=13)
-29%
33.2 (0.14 - 319, n=862)
-67%
Random Read 4KB
108.6
59.56
-45%
76.6
-29%
86.68
-20%
71.5
-34%
113 (60.6 - 157, n=13)
4%
57.2 (1.59 - 324, n=862)
-47%
Sequential Write 256KB
181.1
85.4
-53%
195.4
8%
185.88
3%
194.7
8%
180 (135 - 222, n=13)
-1%
122 (2.99 - 911, n=862)
-33%
Sequential Read 256KB
507.6
298.6
-41%
286.2
-44%
286.45
-44%
272.4
-46%
489 (272 - 687, n=13)
-4%
329 (12.1 - 1802, n=862)
-35%

Spiele – Gaming erlaubt

Zum Zocken kann man das Galaxy XCover Pro verwenden, wenn man keine allzuhohen Ansprüche hat: Etwas anspruchsvollere Games wie Asphalt 9 laufen nicht völlig flüssig, sind aber spielbar. Arena of Valor hingegen kann man ohne Ruckler sogar in 60 fps genießen.

Die Bedienung per Touchscreen und Lagesensor funktioniert problemlos.

Arena of Valor
Arena of Valor
Asphalt 9
Asphalt 9
0102030405060Tooltip
; Arena of Valor; min; 1.33.1.5: Ø60 (59-60)
; Arena of Valor; high HD; 1.33.1.5: Ø59.9 (53-60)
; Asphalt 9: Legends; High Quality; 2.0.5a: Ø28.2 (20-31)
; Asphalt 9: Legends; Standard / low; 2.0.5a: Ø29.5 (24-31)

Emissionen – Leistungsschwankungen bei hoher Last

Temperatur

Akkutest GFXBench
Akkutest GFXBench

Heiß wird das Smartphone auch nach längerem Betrieb nicht, es erwärmt sich aber spürbar. Im Idle-Betrieb hingegen ist keine Abwärme spürbar.

Im Akkutest des GFXBench zeigt sich eine sehr schwankende Performance: Schon nach den ersten Durchläufen des Benchmarks bricht die Leistung ein, steigt dann wieder auf den Ausgangswert an, nur um danach noch stärker einzubrechen. In seinen schwächsten Momenten stehen gut 40 % weniger Leistung zur Verfügung. Ob die volle Leistung des SoCs abrufbar ist, ist also mehr oder weniger Glückssache.

Max. Last
 40.4 °C36.1 °C34.5 °C 
 40.2 °C36.1 °C35.4 °C 
 38.4 °C36 °C34.5 °C 
Maximal: 40.4 °C
Durchschnitt: 36.8 °C
31 °C35.4 °C39.5 °C
31.6 °C35.5 °C38.8 °C
31.1 °C35.8 °C37.4 °C
Maximal: 39.5 °C
Durchschnitt: 35.1 °C
Netzteil (max.)  42.3 °C | Raumtemperatur 21.1 °C | Fluke t3000FC (calibrated); Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Lautsprecher sitzt an der Unterkante, selbst wenn man ihn komplett abdeckt, ist der Klang aber noch hörbar. Die maximale Lautstärke ist gut und reicht für mittlere Räume aus. Es gibt kaum hörbare tiefe Mitten, die Höhen sind stark betont und bei maximaler Lautstärke auch unangenehm im Ohr. Die Klangqualität ist ingesamt nicht berauschend, aber ausreichend.

Per 3,5-mm-Port und per Bluetooth kann man externe Audiogeräte anschließen. Das klappt problemlos und liefert guten Sound.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2045.240.22543.741.33134.833.34037.637.15039.538.66336.635.18029.130.110028.426.912530.531.716024.735.820022.84125021.947.531521.554.640019.962.850020.765.763019.268.580018.773.110002277.9125018.277160017.877200017.779250017.876315017.677.3400017.871.3500017.771630018.171.5800018.371.41000018.768.81250019591600019.460.1SPL70.966.13187.1N21.8191.667median 19median 68.8Delta210.142.939.742.342.834.834.93935.640.838.934.433.428.127.425.130.223.630.722.136.620.241.319.645.118.450.818.95620.159.62062.417.565.216.173.415.57417.8721672.415.973.116.17416.366.716.566.616.569.416.97016.665.71754.516.548.468.866.667.866.429.382.922.519.420.818.51.252.3median 17median 65.21.711hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy XCover ProCAT S52
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy XCover Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 43% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 43% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 65% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

CAT S52 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 45% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 42% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 66% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 26% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit – Da wäre mehr drin gewesen

Energieaufnahme

Der Energieverbrauch ist deutlich höher als beim Galaxy XCover 4s, der höher auflösende Bildschirm zeigt hier wohl seinen Hunger. Insgesamt gesehen ist das XCover Pro sogar das energiebedürftigste Smartphone.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.8 / 2.3 Watt
Last midlight 5.4 / 6.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy XCover Pro
4050 mAh
Samsung Galaxy XCover 4s
2800 mAh
CAT S52
3100 mAh
Blackview BV9800 Pro
6580 mAh
Crosscall Trekker-X4
4400 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
29%
5%
4%
16%
-21%
10%
Idle min *
0.9
0.65
28%
1
-11%
0.87
3%
0.7
22%
1.122 (0.9 - 1.6, n=5)
-25%
0.887 (0.2 - 3.4, n=866)
1%
Idle avg *
1.8
1.62
10%
1.9
-6%
1.91
-6%
1.4
22%
2.39 (1.7 - 4.24, n=5)
-33%
1.754 (0.6 - 6.2, n=865)
3%
Idle max *
2.3
1.66
28%
2.7
-17%
2.03
12%
2.2
4%
2.91 (1.8 - 4.34, n=5)
-27%
2.04 (0.74 - 6.6, n=866)
11%
Last avg *
5.4
3.03
44%
3.6
33%
4.4
19%
4.1
24%
5.86 (5 - 6.99, n=5)
-9%
4.09 (0.8 - 10.8, n=860)
24%
Last max *
6.9
4.34
37%
5.2
25%
7.49
-9%
6.4
7%
7.6 (6.3 - 9.4, n=5)
-10%
6.04 (1.2 - 14.2, n=860)
12%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der hohe Energieverbrauch zeigt sich auch bei den Akkulaufzeiten, die insgesamt zwar nicht schlecht sind, aber im Vergleich zur Akkukapazität dann doch eher enttäuschend. Aber der Reihe nach: Das Samsung Galaxy XCover Pro besitzt einen 4.400-mAh-Akku, damit erreicht es 12:11 Stunden in unserem WLAN-Test. Das reicht für einen Arbeitstag locker aus, aber wenn man länger abseits von Steckdosen unterwegs ist, wird es problematisch.

Hier kommt aber ein großer Vorteil des XCover-Smartphones zum Tragen: Der Akku ist austauschbar. Man kann also einfach mehrere geladene Akkus mitnehmen und sie bei Bedarf austauschen. HotSwap gibt es aber leider nicht, man muss also das Smartphone dabei immer ausschalten.

Das Ladegerät besitzt eine 15-Watt-Schnellladetechnik, knapp 2 Stunden benötigt es für eine volle Akkuladung.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
20h 59min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
12h 11min
Big Buck Bunny H.264 1080p
13h 22min
Last (volle Helligkeit)
4h 28min
Samsung Galaxy XCover Pro
4050 mAh
Samsung Galaxy XCover 4s
2800 mAh
CAT S52
3100 mAh
Blackview BV9800 Pro
6580 mAh
Crosscall Trekker-X4
4400 mAh
Akkulaufzeit
-18%
-13%
104%
15%
Idle
1259
1199
-5%
H.264
802
598
-25%
WLAN
731
619
-15%
637
-13%
1492
104%
839
15%
Last
268
200
-25%

Pro

+ wasser- und staubdicht
+ frei belegbare Tasten
+ austauschbarer Akku
+ flotter Speicher
+ moderne Software
+ zurückhaltendes Design
+ flottes WLAN
+ exaktes GPS
+ ordentliche Kameras

Contra

- Leistungsschwankungen unter Last
- Kamera mit Schärfeproblemen im Labortest
- Display mit Blaustich
- mäßige Sprachqualität
- höhenlastiger Lautsprecher

Fazit – Outdoor-Handy mit vielen Qualitäten

Im Test: Samsung Galaxy XCover Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Samsung Galaxy XCover Pro. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Das Samsung Galaxy XCover Pro ist ein modernes Outdoor-Smartphone. Das macht nicht nur sein Äußeres klar, auch die inneren Werte findet man teilweise bei anderen Ruggedized-Geräten nicht: Da ist der USB-C-Anschluss, der flotte UFS-2.0-Speicher oder der praktisch im Homebutton integrierte Fingerabdrucksensor.

Dabei will das XCover Pro auch die nötige Stabilität für den heftigeren Einsatz mitbringen und bietet eine moderne Softwareoberfläche. Schön auch, dass eher altmodische Tugenden wie ein auswechselbarer Akku oder ein 3,5-mm-Port nicht fehlen.

Für 499 Euro ist das Smartphone angesichts seiner Speicherausstattung und der Systemleistung nicht mit herkömmlichen Smartphones vergleichbar, ein Teil des Budgets geht eben für die zusätzliche Robustheit drauf. Das Galaxy XCover bietet Unternehmen aber wertvolle Eigenschaften wie eine frei belegbare Taste, ein dezentes Äußeres und die Unterstützung für Ladestationen. Gleichzeitig ist es auch für Privatnutzer interessant, die öfter mal im raueren Terrain unterwegs sind, beispielsweise beim Sport.

Das Samsung Galaxy XCover Pro ist ein modernes Outdoor-Smartphone mit auswechselbarem Akku, das uns gut gefällt.

Klar, die Akkulaufzeiten könnten länger sein und die Sprachqualität überzeugt uns ebensowenig wie der Lautsprecher. Aber dank schnellem WLAN, gutem GPS und ordentlichen Kameras bekommt das XCover Pro von uns dennoch eine Kaufempfehlung.

Samsung Galaxy XCover Pro - 02.03.2020 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
89%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
95%
Konnektivität
47 / 70 → 67%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
89%
Display
84%
Leistung Spiele
17 / 64 → 27%
Leistung Anwendungen
53 / 86 → 62%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
50 / 90 → 56%
Kamera
59%
Durchschnitt
72%
78%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Samsung Galaxy XCover Pro Smartphone – Outdoorhandy mit wechselbarer Batterie
Autor: Florian Schmitt,  2.03.2020 (Update:  2.03.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.