Notebookcheck

Broadwell vs. Haswell – Duell der ULV-Prozessoren

Ein sinnvolles Upgrade? Einige Wochen nach ihrer offiziellen Vorstellung haben die meisten der neuen Broadwell-Prozessoren unseren Testparcours durchlaufen – Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Wie groß fällt der Vorsprung bei CPU und Grafikeinheit gegenüber den Vorgängermodellen aus, und konnten auch die Akkulaufzeiten zulegen? Wir haben die Antworten!

Auch wenn Intel sich zu diesem Thema weitestgehend bedeckt hält: Im ursprünglichen Zeitplan lag die Präsentation der Broadwell-ULV-Prozessoren im Januar dieses Jahres offensichtlich nicht. Vermutlich waren es Schwierigkeiten mit dem 14-Nanometer-Fertigungsprozess, die zu einer mehrmonatigen Verzögerung der neuen Generation geführt haben. Nun ist der Nachfolger für die betagte Haswell-Architektur endlich da – und die Erwartungen der Käufer sind nach der quälend langen Wartezeit besonders hoch.

Nachdem wir uns in einem früheren Artikel bereits ausführlich den technischen Besonderheiten Broadwells gewidmet haben, wollen wir heute auf die Performance konkreter Modelle blicken und diese mit ihren jeweiligen Haswell-Pendants vergleichen. Zwansläufig müssen wir dabei auf Notebooks verschiedener Modellreihen und Hersteller zurückgreifen, was einen gewissen Einfluss auf die Ergebnisse haben kann; aus diesem Grund werden wir versuchen, stets die schnellsten Geräte aus unserer Datenbank heranzuziehen.

Modellübersicht

Werfen wir zunächst einen allgemeinen Blick auf die Produktpalette: Genau wie bei Haswell ordnet Intel die Broadwell-CPUs in Abhängigkeit von Preis, Leistungfähigkeit und Feature-Umfang der Core-i3-, Core-i5- oder Core-i7-Serie zu (die Pentium- und Celeron-Reihe wollen wir an dieser Stelle außen vor lassen). Während alle Modelle über Hyper-Threading zur parallelen Bearbeitung von bis zu vier Threads verfügen, bleibt der CPU-Turbo den teureren i5- und i7-CPUs vorbehalten. Die High-End-Serie Core i7 kommt zusätzlich in den Genuss eines etwas größeren L3-Caches, der jedoch keine größeren Auswirkungen auf die Performance besitzt.

Beim Direktvergleich einzelner Broadwell- und Haswell-Modelle sticht insbesondere der deutlich gestiegene Basistakt ins Auge. Dank 14-Nanometer-Fertigung benötigt ein Broadwell-Chip bei gleicher Taktrate weniger Energie, sodass die TDP – die in der ULV-Klasse weiterhin mit 15 Watt spezifiziert wird – seltener limitiert. Das zeigt sich auch beim Blick auf den 2-Kern-Turbo, den Intel bei vielen Modellen um 100 bis 200 MHz angehoben hat. Interessanterweise ist das Verhältnis beim 1-Kern-Turbo genau umgekehrt – gut möglich, dass der Hersteller hier aus Effizienzgründen etwas moderatere Frequenzen als bislang ansetzt. 

Benchmarks

CPU-Performance

Für das Abschneiden in den nachfolgenden CPU-Benchmarks sind neben der Pro-MHz-Leistung, die bei Broadwell um etwa 5 Prozent verbessert wurde, vor allem zwei Fragen interessant: Wie hoch ist die maximale Turbo-Freuquenz? Und bei welchem Takt bleibt die Leistungsaufnahme gerade noch unter 15 Watt?

Diese Unterscheidung ist deshalb wichtig, weil die TDP-bedingte Abregelung erst nach etwa 30 Sekunden greift – kurzzeitig dürfen die ULV-Chips auch 20 Watt und mehr aufnehmen. Der maximale Turbo beeinflusst demzufolge vor allem, wie gut kurze Lastspitzen abgefangen werden, während die Antwort auf die zweite Frage eine Aussage über die dauerhaft verfügbare Leistung liefert. Beispiel Cinebench (Multi): Je nach Chipgüte müssen Haswell-Prozessoren zum Ende des Benchmarks auf etwa 2,6 GHz drosseln, während Broadwell in der gleichen Situation rund 2,8 GHz halten kann (vorausgesetzt, der Turbo-Boost-Spielraum des jeweiligen Modells gestattet überhaupt derartige Frequenzen). Single-Thread-Benchmarks werden durch die TDP-Problematik nicht beeinflusst, da der Verbrauch dort selbst bei den schnellsten Ablegern unter 15 Watt bleibt.

Infolgedessen schneiden speziell die hochtaktenden Broadwell-Modelle vor allem in jenen Tests besonders gut ab, die eine möglichst lange Laufzeit aufweisen und beide Kerne komplett auslasten. Neben dem Cinebench betrifft dies beispielsweise auch unseren x264-Benchmark. Im Mittel rechnet das neue Topmodell i7-5600U so knapp 13 Prozent schneller als der i7-4600U. Ähnlich groß fällt die Differenz zwischen dem i7-5200U und i5-4200U aus, während der i5-5300U den i5-4300U nur um etwa 9 Prozent schlägt. Die Single-Thread-Performance stagniert dagegen nahezu, Steigerungen von mehr als 5 Prozent sind bei sämtlichen Paarungen der Ausnahmefall.

Als heimlichen Star des gesamten Lineups könnte man den Core i3-5005U bezeichnen: Mit 2,0 GHz taktet dieser satte 300 MHz höher als der alte Core i3-4005U, was zu einem spürbaren Leistungszuwachs von weit über 20 Prozent führt.

Fazit: Aus CPU-Sicht sind vor allem die Core-i3-Modelle der Broadwell-Generation interessant, da diese prozentual am stärksten gegenüber Haswell zulegen. In puncto Preis-Leistungs-Verhältnis stellt der Core i5-5200U einen sinnvollen Mittelweg dar.

Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
1.51 Points ∼100%
Intel Core i7-4600U
1.43 Points ∼95%
Intel Core i7-5500U
1.42 Points ∼94%
Intel Core i7-4510U
1.35 Points ∼89%
Intel Core i7-4500U
1.33 Points ∼88%
Intel Core i5-5300U
1.35 Points ∼89%
Intel Core i5-4310U
1.28 Points ∼85%
Intel Core i5-4300U
1.29 Points ∼85%
Intel Core i5-5200U
1.23 Points ∼81%
Intel Core i5-4210U
1.18 Points ∼78%
Intel Core i5-4200U
1.14 Points ∼75%
Intel Core i3-5005U
0.96 Points ∼64%
Intel Core i3-4005U
0.76 Points ∼50%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
3.31 Points ∼100%
Intel Core i7-4600U
2.91 Points ∼88%
Intel Core i7-5500U
3.15 Points ∼95%
Intel Core i7-4510U
2.93 Points ∼89%
Intel Core i7-4500U
2.91 Points ∼88%
Intel Core i5-5300U
3.07 Points ∼93%
Intel Core i5-4310U
2.9 Points ∼88%
Intel Core i5-4300U
2.77 Points ∼84%
Intel Core i5-5200U
2.84 Points ∼86%
Intel Core i5-4210U
2.59 Points ∼78%
Intel Core i5-4200U
2.49 Points ∼75%
Intel Core i3-5005U
2.27 Points ∼69%
Intel Core i3-4005U
1.85 Points ∼56%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
130 Points ∼100%
Intel Core i7-4600U
126 Points ∼97%
Intel Core i7-5500U
115 Points ∼88%
Intel Core i7-4510U
120 Points ∼92%
Intel Core i7-4500U
108 Points ∼83%
Intel Core i5-5300U
117 Points ∼90%
Intel Core i5-5200U
106 Points ∼82%
Intel Core i5-4210U
104 Points ∼80%
Intel Core i5-4200U
101 Points ∼78%
Intel Core i3-5005U
82 Points ∼63%
Intel Core i3-4005U
68 Points ∼52%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
302 Points ∼100%
Intel Core i7-4600U
270 Points ∼89%
Intel Core i7-5500U
293 Points ∼97%
Intel Core i7-4510U
271 Points ∼90%
Intel Core i7-4500U
268 Points ∼89%
Intel Core i5-5300U
280 Points ∼93%
Intel Core i5-5200U
258 Points ∼85%
Intel Core i5-4210U
239 Points ∼79%
Intel Core i5-4200U
231 Points ∼76%
Intel Core i3-5005U
208 Points ∼69%
Intel Core i3-4005U
172 Points ∼57%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
18.72 fps ∼100%
Intel Core i7-4600U
16.57 fps ∼89%
Intel Core i7-5500U
18.15 fps ∼97%
Intel Core i7-4510U
16.78 fps ∼90%
Intel Core i7-4500U
16.71 fps ∼89%
Intel Core i5-5300U
17.51 fps ∼94%
Intel Core i5-4310U
16.9 fps ∼90%
Intel Core i5-4300U
16.32 fps ∼87%
Intel Core i5-5200U
16.1 fps ∼86%
Intel Core i5-4210U
15.29 fps ∼82%
Intel Core i5-4200U
14.76 fps ∼79%
Intel Core i3-5005U
12.96 fps ∼69%
Intel Core i3-4005U
10.88 fps ∼58%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
102.36 fps ∼100%
Intel Core i7-4600U
90 fps ∼88%
Intel Core i7-5500U
98.8 fps ∼97%
Intel Core i7-4510U
88.52 fps ∼86%
Intel Core i7-4500U
90.48 fps ∼88%
Intel Core i5-5300U
92.11 fps ∼90%
Intel Core i5-4310U
86.8 fps ∼85%
Intel Core i5-4300U
84.73 fps ∼83%
Intel Core i5-5200U
85.3 fps ∼83%
Intel Core i5-4210U
78.87 fps ∼77%
Intel Core i5-4200U
79.28 fps ∼77%
Intel Core i3-5005U
69.7 fps ∼68%
Intel Core i3-4005U
57.27 fps ∼56%
TrueCrypt
Serpent Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
0.175 GB/s ∼100%
Intel Core i7-4600U
0.16 GB/s ∼91%
Intel Core i7-5500U
0.159 GB/s ∼91%
Intel Core i7-4510U
0.15 GB/s ∼86%
Intel Core i7-4510U
0.15 GB/s ∼86%
Intel Core i7-4500U
0.144 GB/s ∼82%
Intel Core i5-5300U
0.153 GB/s ∼87%
Intel Core i5-4310U
0.143 GB/s ∼82%
Intel Core i5-4300U
0.129 GB/s ∼74%
Intel Core i5-4210U
0.128 GB/s ∼73%
Intel Core i5-4200U
0.123 GB/s ∼70%
Intel Core i3-5005U
0.112 GB/s ∼64%
Intel Core i3-4005U
0.0909 GB/s ∼52%
Twofish Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
0.303 GB/s ∼100%
Intel Core i7-4600U
0.28 GB/s ∼92%
Intel Core i7-5500U
0.281 GB/s ∼93%
Intel Core i7-4510U
0.26 GB/s ∼86%
Intel Core i7-4510U
0.26 GB/s ∼86%
Intel Core i7-4500U
0.255 GB/s ∼84%
Intel Core i5-5300U
0.263 GB/s ∼87%
Intel Core i5-4310U
0.247 GB/s ∼82%
Intel Core i5-4300U
0.227 GB/s ∼75%
Intel Core i5-4210U
0.227 GB/s ∼75%
Intel Core i5-4200U
0.217 GB/s ∼72%
Intel Core i3-5005U
0.192 GB/s ∼63%
Intel Core i3-4005U
0.16 GB/s ∼53%
AES Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
1.9 GB/s ∼100%
Intel Core i7-4600U
1.8 GB/s ∼95%
Intel Core i7-5500U
1.7 GB/s ∼89%
Intel Core i7-4510U
1.7 GB/s ∼89%
Intel Core i7-4510U
1.7 GB/s ∼89%
Intel Core i7-4500U
1.6 GB/s ∼84%
Intel Core i5-5300U
1.6 GB/s ∼84%
Intel Core i5-4310U
1.6 GB/s ∼84%
Intel Core i5-4300U
1.5 GB/s ∼79%
Intel Core i5-4210U
1.4 GB/s ∼74%
Intel Core i5-4200U
1.4 GB/s ∼74%
Intel Core i3-5005U
1.2 GB/s ∼63%
Intel Core i3-4005U
1 GB/s ∼53%
WinRAR - Result (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
2718 KB/s ∼100%
Intel Core i7-4600U
2493 KB/s ∼92%
Intel Core i7-5500U
2648 KB/s ∼97%
Intel Core i7-4510U
2474 KB/s ∼91%
Intel Core i7-4510U
2474 KB/s ∼91%
Intel Core i7-4500U
2423 KB/s ∼89%
Intel Core i5-5300U
2354 KB/s ∼87%
Intel Core i5-4310U
2165 KB/s ∼80%
Intel Core i5-5200U
2327 KB/s ∼86%
Intel Core i5-4210U
2229 KB/s ∼82%
Intel Core i5-4200U
2213 KB/s ∼81%
Intel Core i3-5005U
1952 KB/s ∼72%
Intel Core i3-4005U
1853 KB/s ∼68%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
617.465 Seconds * ∼57%
Intel Core i7-4600U
598.448 Seconds * ∼55%
Intel Core i7-5500U
662.971 Seconds * ∼61%
Intel Core i7-4510U
642 Seconds * ∼59%
Intel Core i7-4500U
642.251 Seconds * ∼59%
Intel Core i5-5300U
687.421 Seconds * ∼63%
Intel Core i5-4310U
694 Seconds * ∼64%
Intel Core i5-4300U
690.712 Seconds * ∼63%
Intel Core i5-5200U
769.4 Seconds * ∼71%
Intel Core i5-4210U
723.046 Seconds * ∼66%
Intel Core i5-4200U
755.666 Seconds * ∼69%
Intel Core i3-5005U
961.714 Seconds * ∼88%
Intel Core i3-4005U
1088.74 Seconds * ∼100%
3DMark 06 - CPU - --- (nach Ergebnis sortieren)
Intel Core i7-5600U
3827 Points ∼96%
Intel Core i7-4600U
3583 Points ∼90%
Intel Core i7-5500U
3970 Points ∼100%
Intel Core i7-4500U
3602 Points ∼91%
Intel Core i5-5300U
3652 Points ∼92%
Intel Core i5-4310U
3463 Points ∼87%
Intel Core i5-5200U
3341 Points ∼84%
Intel Core i5-4210U
3126 Points ∼79%
Intel Core i5-4200U
3097 Points ∼78%
Intel Core i3-5005U
2713 Points ∼68%
Intel Core i3-4005U
2211 Points ∼56%

Legende

 
Lenovo ThinkPad T450s-20BWS03F00 Intel Core i7-5600U, Intel HD Graphics 5500, Intel SSD Pro 2500 Series SSDSC2BF360A5L
 
HP EliteBook 850 G1-H5G44ET Intel Core i7-4600U, AMD Radeon HD 8750M, Intel SSD Pro 1500 Series SSDSC2BF180A4H
 
Acer Aspire E5-771G-71PT Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 840M, Kingston RBU-SNS8100S3128GD
 
HP EliteBook 820 G1 Intel Core i7-4510U, Intel HD Graphics 4400,
 
Toshiba Kirabook 2014 Intel Core i7-4500U, Intel HD Graphics 4400, Toshiba THNSNJ256GMCT
 
Dell Latitude E7450 Intel Core i5-5300U, Intel HD Graphics 5500, Samsung SSD PM851 mSATA 128 GB
 
Toshiba Tecra Z40t-A1410 Intel Core i5-4310U, Intel HD Graphics 4400, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
 
Dell Latitude E7240 Touch Intel Core i5-4300U, Intel HD Graphics 4400, Samsung SSD SM841 128GB
 
Medion Akoya E7416 Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
 
Asus ASUSPRO Advanced BU201LA-DT036G Intel Core i5-4210U, Intel HD Graphics 4400, Toshiba MQ01ABF050
 
Samsung ATIV Book 9 Plus Intel Core i5-4200U, Intel HD Graphics 4400, Samsung MZNTD128HAGM
 
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300 Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
 
Acer TravelMate P256-M-39NG Intel Core i3-4005U, Intel HD Graphics 4400, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142

* ... kleinere Werte sind besser

GPU-Performance

Genau wie Haswell wird auch Broadwell im ULV-Segment mit drei verschiedenen Grafiklösungen angeboten: Einer Low-End-Variante für Celeron- und Pentium-Modelle (GT1, 12 EUs), der Standard-Ausbaustufe für die Core-Serie (GT2, 24 EUs) sowie einer High-End-Version für ausgewählte i5- und i7-Modelle (GT3, 48 EUs). Ausführlich testen konnten wir bislang nur die mittlere GT2-Variante, die als HD Graphics 5500 vermarktet wird und exakt 20 Prozent mehr Shadereinheiten als die ältere HD Graphics 4400 (20 EUs) bietet. Darüber hinaus hat Intel die Architektur kräftig überarbeitet und die Taktraten etwas abgesenkt, was theoretische Leistungsabschätzungen erschwert.

Doch auch in der Praxis haben aussagekräftige Benchmarks integrierter Grafiklösungen ihre Tücken: Faktoren wie Prozessorleistung, L3-Größe, Speicheranbindung und Throttling-Verhalten bei kombinierter CPU- und GPU-Last können die Ergebnisse eklatant beeinflussen. Aus diesem Grund haben wir versucht, eine möglichst große Anzahl von Geräten und Benchmarks auszuwählen, um so ein repräsentatives Gesamtbild ermitteln zu können.

Bei vergleichbarer Speicherausstattung lässt sich konstatieren, dass die HD Graphics 5500 die HD Graphics 4400 um knapp 20 Prozent übertrifft. Da allein der Unterschied zwischen Single- und Dual-Channel-Anbindung die Performance um gut 20 bis 25 Prozent beeinflusst, kommt eine HD 5500 mit nur einem Speichermodul folglich nicht ganz an eine HD 4400 mit zwei DIMMs heran. In Anbetracht der langen Entwicklungszeit enttäuscht die GPU damit ein wenig – Haswell kam anno 2013 näher an dedizierte Low-End-Lösungen heran, als dies bei Broadwell heute der Fall ist.

Fazit: Die Speicheranbindung beeinflusst die Performance weitaus stärker als die Wahl des Prozessormodells – maximale Frameraten gibt's nur mit schnellem Dual-Channel-RAM. Das absolute Leistungsniveau bleibt in jedem Fall bescheiden: Schon eine GeForce 820M erweist sich in vielen Fällen als deutlich flotter.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
1117 Points ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
1060 Points ∼95%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
1035 Points ∼93%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
927 Points ∼83%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
825 Points ∼74%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
868 Points ∼78%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
910 Points ∼81%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
852 Points ∼76%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
731 Points ∼65%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
797 Points ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
758 Points ∼95%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
660 Points ∼83%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
581 Points ∼73%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
710 Points ∼89%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
731 Points ∼92%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
732 Points ∼92%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
569 Points ∼71%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
7123 Points ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
6294 Points ∼88%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
6609 Points ∼93%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
5474 Points ∼77%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
4854 Points ∼68%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
5971 Points ∼84%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
6185 Points ∼87%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
5872 Points ∼82%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
4735 Points ∼66%
F1 2014
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
23 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
22 fps ∼96%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
23 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
18 fps ∼78%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
14 fps ∼61%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
18 fps ∼78%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
33 fps ∼89%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
32 fps ∼86%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
37 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
28 fps ∼76%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
25 fps ∼68%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
31 fps ∼84%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
54 fps ∼96%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
47 fps ∼84%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
56 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
42 fps ∼75%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
38 fps ∼68%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
49 fps ∼88%
Fifa 15
1366x768 High Preset AA:2x MS (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
31 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
26.6 fps ∼86%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
23.7 fps ∼76%
1280x720 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
41.1 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
36.6 fps ∼89%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
34.6 fps ∼84%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
30.1 fps ∼73%
Sims 4
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
40.9 fps ∼99%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
41.4 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
31.7 fps ∼77%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
33 fps ∼80%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
172.2 fps ∼96%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
173.3 fps ∼96%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
129.4 fps ∼72%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
180 fps ∼100%
GRID: Autosport
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
19.2 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
14.6 fps ∼76%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
14 fps ∼73%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
37 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
25.3 fps ∼68%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
27.8 fps ∼75%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
91.3 fps ∼94%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
67.3 fps ∼69%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
97.2 fps ∼100%
Total War: Rome II
1366x768 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
17.9 fps ∼100%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
17.5 fps ∼98%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
23.2 fps ∼100%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
23.3 fps ∼100%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
31.9 fps ∼100%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
30.9 fps ∼97%
Dota 2
1366x768 Medium / On, Render Quality: 70 % (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
42 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
37.3 fps ∼89%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
31.9 fps ∼76%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
27 fps ∼64%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
33.8 fps ∼80%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
31.2 fps ∼74%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
28.3 fps ∼67%
1024x768 Low / Off, Render Quality: 40 % (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
74 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
65.6 fps ∼89%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
54.4 fps ∼74%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
44.8 fps ∼61%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
66.4 fps ∼90%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
50.7 fps ∼69%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
55.8 fps ∼75%
BioShock Infinite
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
24.2 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
18.3 fps ∼76%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
19 fps ∼79%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
20.6 fps ∼85%
1280x720 Very Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
43.13 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
31.4 fps ∼73%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
31.8 fps ∼74%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
39 fps ∼90%
Tomb Raider
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
30.4 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
29.6 fps ∼97%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
30.4 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
22.9 fps ∼75%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
20.8 fps ∼68%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
26 fps ∼86%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
25.9 fps ∼85%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
27.5 fps ∼90%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
19.4 fps ∼64%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i7-5600U; Dual-Channel)
61.8 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
56.8 fps ∼92%
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
60.6 fps ∼98%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
45 fps ∼73%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
40.2 fps ∼65%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
52.4 fps ∼85%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
49.9 fps ∼81%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
55.6 fps ∼90%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
37.8 fps ∼61%
Counter-Strike: GO
1366x768 High AA:2x MS AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
42.9 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
36.2 fps ∼84%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
32.3 fps ∼75%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
41 fps ∼96%
1366x768 Medium (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
67.4 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
51.3 fps ∼76%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
41 fps ∼61%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
56 fps ∼83%
1024x768 (Very) Low (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
87.2 fps ∼97%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
71 fps ∼79%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
61 fps ∼68%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
90 fps ∼100%
Diablo III
1366x768 High AA:on (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
37 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
27.8 fps ∼75%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
24 fps ∼65%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
34.5 fps ∼93%
1366x768 Medium / low (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
45.3 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
34.8 fps ∼77%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
30.1 fps ∼66%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
40.2 fps ∼89%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
32 fps ∼71%
1024x768 Low / off (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Dual-Channel)
68.6 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
52.8 fps ∼77%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
47.1 fps ∼69%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
59.5 fps ∼87%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
40 fps ∼58%
Anno 2070
1366x768 High Preset AA:on AF:2x (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
22.82 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
17 fps ∼74%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
17.4 fps ∼76%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
17.5 fps ∼77%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
19 fps ∼83%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
14.5 fps ∼64%
1366x768 Medium Preset AA:on (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
41.6 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
28.4 fps ∼68%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
29.3 fps ∼70%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
27.9 fps ∼67%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
32 fps ∼77%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
24.6 fps ∼59%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5200U; Dual-Channel)
71.2 fps ∼100%
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
57.1 fps ∼80%
HD 4400 (i7-4600U; Dual-Channel)
61.9 fps ∼87%
HD 4400 (i7-4500U; Dual-Channel)
57.6 fps ∼81%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
68 fps ∼96%
HD 4400 (i7-4600U; Single-Channel)
51.3 fps ∼72%
The Elder Scrolls V: Skyrim
1366x768 Medium Preset AA:4x (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
14.6 fps ∼82%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
13.4 fps ∼75%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
17.9 fps ∼100%
1280x720 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HD 5500 (i5-5300U; Single-Channel)
28.5 fps ∼79%
HD 5500 (i3-5005U; Single-Channel)
26.9 fps ∼75%
HD 4400 (i5-4200U; Dual-Channel)
36 fps ∼100%

Legende

 
Lenovo ThinkPad T450s-20BWS03F00 Intel Core i7-5600U, Intel HD Graphics 5500, Intel SSD Pro 2500 Series SSDSC2BF360A5L
 
Dell Latitude E7450 Intel Core i5-5300U, Intel HD Graphics 5500,
 
Acer Aspire V3-371-58DJ Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500, Kingston RBU-SC100S37240GE
 
Dell Latitude E7450 Intel Core i5-5300U, Intel HD Graphics 5500, Samsung SSD PM851 mSATA 128 GB
 
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300 Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
 
Lenovo ThinkPad T440s 20AQ-0069GE Intel Core i7-4600U, Intel HD Graphics 4400,
 
HP EliteBook 840 G1 Intel Core i7-4600U, Intel HD Graphics 4400, Intel SSD Pro 1500 Series SSDSC2BF180A4H
 
Toshiba Portege Z30-A-12U Intel Core i7-4500U, Intel HD Graphics 4400, Toshiba HG5d THNSNH256GMCT
 
Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E Intel Core i5-4200U, Intel HD Graphics 4400, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAGN mSATA
 
Lenovo ThinkPad X240 Intel Core i7-4600U, Intel HD Graphics 4400, Samsung SSD 840 250GB MZ7TD256HAFV

Weitere Neuerungen, Ausblick und Kaufberatung

(teilweise) beschleunigte H.265-Wiedergabe
(teilweise) beschleunigte H.265-Wiedergabe

Als sogenannter "Tick" steht Broadwell in Intels Tick-Tock-Schema für eine nur leicht überarbeitete Neuauflage des Vorgängers in einem verfeinerten Fertigungsprozess – tiefgreifende Innovationen waren darum von vornherein nicht zu erwarten. Zu den interessantesten neuen Features zählen der DirectX-11.2-Support der GPU, die verbesserte Unterstützung von 4K-Displays (3.840 x 2.160 Pixel @ 60 Hz per DisplayPort) sowie die (teilweise) Hardware-beschleunigte Wiedergabe von H.265-Videos. Ein effizienterer Fixed-Function-Decoder für HEVC, HDMI 2.0 sowie ein DDR4-Speichercontroller sind leider erst mit Skylake zu erwarten. Jüngsten Gerüchten zufolge soll die Broadwell-Nachfolgegeneration bereits Mitte des Jahres auf den Markt kommen und weitere Verbesserungen bei CPU und GPU mitbringen – die Lebenserwartung vieler Broadwell-Modelle wäre damit schon nach rund 6 Monaten abgelaufen.

Dies ist jedoch noch Zukunftsmusik – bleiben wir an dieser Stelle darum im Hier und Jetzt. Wer aktuell ein neues Notebook benötigt, dürfte oftmals vor der Frage stehen, ob vielleicht nicht auch ein preiswertes Auslaufmodell auf Haswell-Basis eine sinnvolle Alternative darstellt. Allgemein lässt sich dies kaum beantworten; tendenziell halten wir vor allem die älteren Core-i5-Geräte für interessant, da diese mehr Leistung als ein neues Core-i3-Notebook mit Broadwell-Chip abliefern. Ein Broadwell-i5 schlägt dagegen meist einen Haswell-i7 und sollte letzterem bei gleichem Preis vorgezogen werden. Ebenfalls für die neue Generation spricht der geringere Energiebedarf im Leerlauf und bei Teillast, der sich – so die Erfahrungen unserer bisherigen Tests – in etwas längeren Akkulaufzeiten widerspiegelt.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Broadwell vs. Haswell – Duell der ULV-Prozessoren
Autor: Till Schönborn, 11.03.2015 (Update: 12.03.2015)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.