Notebookcheck

CA3: Flinke M.2-NVMe-SSD von Lite-On

CA3: Flinke M.2-NVMe-SSD von Lite-On
CA3: Flinke M.2-NVMe-SSD von Lite-On
Lite-On hat neue PCIe-SSDs vorgestellt. Die CA3-Serie soll Transferraten von bis zu 2.900 MByte/s erreichen.

Die CA3-Serie wird mit einer Speicherkapazität von 256, 512 GByte und einem Terabyte angeboten, wobei ein DRAM-Speicher und die Datenübertragung via vier PCIe 3.0-Lanes mit NVMe 1.2-Unterstützung eine hohe Datenrate garantieren soll. Die eigentliche Datenspeicherung findet auf Toshibas 3D-TLC-NAND mit 64 Lagen statt.

Konkret soll die maximal erreichbare sequenzielle Datenrate bei 2.900 MByte/s lesend und 1.700 MByte/s schreibend liegen, wobei diese Daten für das Topmodell und bei Schreibvorgängen in den Pseudo-SLC-Cache gelten. Zufällige Schreibvorgänge in den TLC-Speicher sollen mit bis zu 200, 400 und 800 MByte/s gelingen (256/512/1024 GByte). 

Die M.2-2280-Karte soll im Betrieb 1,5 Millionen Stunden durchhalten (MTBF), der Marktstart ist für das vierte Quartal angedacht - ob die CA3-SSDs auch an Endkunden ausgeliefert werden, ist aktuell ungewiss, denn Lite-On bedient traditionell den OEM-Markt. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > CA3: Flinke M.2-NVMe-SSD von Lite-On
Autor: Silvio Werner,  9.11.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.