Notebookcheck

Gigabyte CMT2014: Adapter- und RAID-Karte für M.2-SSDs

Gigabyte CMT2014: Adapter- und RAID-Karte für M.2-SSDs
Gigabyte CMT2014: Adapter- und RAID-Karte für M.2-SSDs
Gigabyte hat mit der CMT2014 eine Adapterkarte vorgestellt, mit der sich an einem PCIe-Slot bis zu vier M.2-SSDs in den gängigen Formaten betreiben lassen. Die in erster Linie für den professionellen Einsatz konzeptionierte Karte ist zudem mit Temperatursensoren ausgestattet.

Aktuelle Mainboards sind in vielen Fällen direkt mit einem oder mehreren Slots für M.2-SSDs ausgestattet. Benötigen Nutzer mehr Platz für solche ultrakompakten SSDs, so bieten sich Erweiterungskarten an.

Die Gigabyte CMT2014 bietet dabei Platz für bis zu vier M.2-SSDs in den Formatfaktoren 2242, 2260, 2280 und 22110, die jeweils mit vier PCIe 3.0-Lanes angebunden werden. Dabei bietet die Karte im Gegensatz zu vielen anderen Temperatursensoren: Diese sind dort angebracht, wo M.2-SSDs häufig ihre Controller haben und damit an der Stelle der (meist) höchsten Temperatur.

Gigabyte gibt an, dass die Erweiterungskarte dediziert für Gigabyte-Mainboards der Xeon-Generation Purely gedacht sei, konkret dürfte die Lauffähigkeit von der Verfügbarkeit von Port Bifurcation abhängen. Ein Preis wurde nicht kommuniziert. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Gigabyte CMT2014: Adapter- und RAID-Karte für M.2-SSDs
Autor: Silvio Werner, 16.03.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.