Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gigabyte: Erster Blick auf das neue Sabre 17 Einsteiger-Gaming-Notebook mit GTX 1060

Gigabyte: Erster Blick auf das neue Sabre 17 Einsteiger-Gaming-Notebook mit GTX 1060
Gigabyte: Erster Blick auf das neue Sabre 17 Einsteiger-Gaming-Notebook mit GTX 1060
Zusammen mit einem portablen, externen Gehäuse mit integrierter AMD RX 580 stellt Gigabyte derzeit sein neues Einsteiger-Gaming-Notebook mit 17 Zoll vor, das Sabre 17. Dieses ist wahlweise mit einer GTX 1050, einer GTX 1050 Ti oder einer GTX 1060 bestückt. Hinzu kommt ein Intel-Prozessor der 8. Generation und ein optionales Gespann aus SSD und HDD.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das neue Gigabyte Sabre 17 soll in Deutschland bereits in den kommenden Wochen erscheinen nund stellt ein Update der Serie aus dem letzten Jahr dar. Das Notebook kommt in mindestens drei unterschiedlichen Versionen. Allen gemein ist wohl ein 17 Zoll großer Full-HD-Bildschirm, allerdings bietet nur das Sabre 17-W8 den Bildschirm mit 120 Hz an.

Die Version W8 hat generell die beste Ausstattung, beispielsweise hat es eine Nvidia Geforce GTX 1060 zu bieten. Die Variante K8 ist mit einer GTX 1050 Ti ausgestattet, während das Basismodell Sabre 17-G8 mit einer „normalen“ GTX 1050 auskommen muss. Alle drei Modelle unterstützen Nvidias Optimus-Technologie, können also zwecks Energieeinsparung auf die in die Intel-CPU integrierte Grafikeinheit (Intel UHD Graphics 630) umschalten.

Als Prozessor kommt jeweils ein aktuelles Modell von Intel zum Einsatz, beim Basismodell ist dies der Intel Core i7-8750H mit einer Taktrate von theoretisch 2,2 – 4.1 GHz. Womöglich ist das Gerät aber auch mit einem Core i5 erhältlich. Speichertechnisch ist das Sabre 17 mit entweder 8 oder 16 GB DDR4 2400 ausgestattet, es bietet insgesamt 2 RAM-Slots. Alternativ soll auch Intels neuer, teurer und schnellerer Optane-Speicher unterstützt werden, dieser steht jedoch nicht werkseitig bereit und muss bei Interesse selbst nachgerüstet werden.

Als Hauptspeicher kommt eine altbackene HDD zum Einsatz, welche bei Wunsch mit einer SSD über den vorhandenen M.2-Slot mit PCIe X4- und SATA-Anbindung kombiniert werden kann. Das Basismodell ist 27,4 mm dick und wiegt 2,7 kg, die besser ausgestattete W8-Variante ist 100 Gramm schwerer und noch einmal 2,5 mm dicker. Technisches Highlight sind außerdem die Mikrofone mit Noice Canceling-Technologie.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Own

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Gigabyte: Erster Blick auf das neue Sabre 17 Einsteiger-Gaming-Notebook mit GTX 1060
Autor: Christian Hintze,  6.06.2018 (Update:  6.06.2018)