Notebookcheck

Toshiba XG5-P: 2 TByte große M.2-SSD vorgestellt

Toshiba XG5-P: 2 TByte große M.2-SSD vorgestellt
Toshiba XG5-P: 2 TByte große M.2-SSD vorgestellt
Toshiba bietet mit der XG5-P eine neue, sehr leistungsfähige SSDs an. Endkunden werden diese allerdings in erste Linie in OEM-Produkte sehen.

Bei der XG5-P kommt wie beim kleineren Vorgänger XG5 BiCS3-Speicherzellen zum Einsatz, also dreidimensionaler Flash-Speicher mit 64 Schichten. Im Gegensatz zur XG5 fassen die beiden verwendeten Speicher-Packs nunmehr bis zu einem Terabyte statt maximal 512 GByte.

Toshiba bringt die Speicherzellen nach wie vor nur auf einer Seite der 22 Millimeter breiten und 80 Millimeter langen M.2-SSD unter, wodurch die neue Version nicht dicker wird und 2,23 Millimeter flach bleibt.

Die Leistungsfähigkeit der neuen Variante bleibt Toshiba zufolge annähernd gleich und damit sehr hoch, so wächst etwa die maximale sequenzielle Schreibrate von 2,1 auf 2,2 GByte/s, die Lesegeschwindigkeit der via vier PCIe 3.0 und NVMe angebundenen SSD soll bei bis zu 3 GByte/s liegen.

Toshiba liefert erste Muster bereits an OEM-Partner aus, ab dem ersten Quartal 2018 sollen die Stückzahlen erhöht werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Toshiba XG5-P: 2 TByte große M.2-SSD vorgestellt
Autor: Silvio Werner,  4.12.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.