Notebookcheck

SSD: Plextor stellt neue High-Speed-SSD mit 3,2 GB/s vor

SSD: Plextor stellt neue High-Speed-SSD mit 3,2 GB/s vor
SSD: Plextor stellt neue High-Speed-SSD mit 3,2 GB/s vor
Heute veröffentlicht Plextor seine neue Flaggschiff-SSD mit 3D NAND Flash Speicher. Die M9Pe-Familie steht in drei Modellen zur Verfügung und bietet bis zu 3,2 Gbyte/s Lesegeschwindigkeit.

Die neue NVMe-High-Speed-SSD von Plextor folgt dem M8Pe-Vorgänger und basiert auf Toshibas 64-Layer 3D TLC NAND. Die Entscheidung für TLC NAND folgt dem Trend mehrerer Entwickler MLC NAND auch im High-End-Segment zugunsten 64L 3D NAND fallenzulassen.

Das Speichermedium bietet wahlweise 256 GB, 512 GB oder 1 TB Speicherplatz und ist in drei Formen erhältlich: Sie wird als PCI-Express-Karte sowie als M.2 2280 mit und ohne Heatspreader angeboten. Als Controller kommt Marvells 88SS1093 zum Einsatz, die Firmware stammt von Plextor selbst.

Mit der neuen SSD sollen Übertragungsdaten von bis zu 3,2 GB/s für sequentielles Lesen und bis zu 2,1 GB/s für sequentielles Schreiben erreicht werden. Diese Werte gelten für das Modell mit 1 TB, die 256 GB-Variante ist beim Lesen ähnlich schnell, allerdings halbiert sich die Schreibgeschwindigkeit. Damit ist die neue SSD bei den sequentiellen Übertragungsdaten bedeutend schneller als der Vorgänger, hat jedoch niedrigere Werte beim Random Lesen/Schreiben.

Die Garantiezeit der M9Pe verlängert sich von 3 auf 5 Jahre. Die Preise und die Verfügbarkeit sind hingegen noch unbekannt.

Quelle(n)

Amandtech

Bild: Plextor

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > SSD: Plextor stellt neue High-Speed-SSD mit 3,2 GB/s vor
Autor: Christian Hintze,  3.01.2018 (Update:  3.01.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).