Notebookcheck

Facebook 360: App für Samsung Gear VR vorgestellt

Für Facebook 360 stehen bereits 25 Millionen 360-Grad-Bilder auf Facebook bereit
Facebook hat eine 360-Grad-App für die Datenbrille Samsung Gear VR vorgestellt. Mit der Anwendung Facebook 360 kann man nach Angaben des Internet-Konzerns Virtual-Reality-Inhalte schnell und einfach finden und direkt über das Headset anschauen.

Von Facebook 360 verspricht sich Facebook-CEO Mark Zuckerberg einiges. Der nötige Content ist laut Unternehmensmitteilung jedenfalls vorhanden: Derzeit sind in dem wichtigsten sozialen Netzwerk der Welt rund 25 Millionen 360-Grad-Bilder und immerhin eine Million 360-Grad-Videos zu finden.

Facebook 360: Installation über Oculus-App

Facebook 360 wird vom Nutzer über die Oculus-App oder die Oculus-Webseite installiert. Danach hat man Zugriff auf vier Bereiche, die man auch von der herkömmlichen Facebook-Nutzung her kennt: „Explore“, „Following“, „Saved“ und „Timeline“.

Unter „Explore“ kommt man zu neuen Virtual-Reality-Inhalte von Verlegern, Organisationen und Personen. Im „Following“-Bereich ermöglicht Facebook 360 den Zugriff auf 360-Grad-Fotos- und -Videos von Personen und Organisationen, denen man auf Facebook folgt. Unter „Saved“ finden sich abgespeicherte VR-Inhalte und der „Timeline“-Bereich listet selbst hochgeladenen 360-Grad-Content.

Facebook 360 mit „Gefällt mir“-Button

Natürlich darf der gewohnte „Gefällt mir“-Button auch in Facebook 360 nicht fehlen. In der Zukunft sollen laut Facebook weitere soziale Funktionen dazukommen. Wie genau Facebook 360 auf der Samsung Gear VR genutzt werden kann, wird derweil bereits auf einer speziellen Facebook-Seite erklärt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Facebook 360: App für Samsung Gear VR vorgestellt
Autor: Thomas Meyer, 10.03.2017 (Update: 10.03.2017)
Thomas Meyer
Thomas Meyer - Editor
Seit 2007 teste ich Handys, habe also die atemberaubende Entwicklung von den alten Nokia- und Siemens-"Knochen" hin zu den aktuellen Smartphones voll mitgemacht. Glücklicherweise darf ich meine Arbeit mit meinen Hobbys verbinden. So spiele ich testweise Dream League Soccer mit meinem Lieblingsclub Fortuna Düsseldorf und schieße bevorzugt Fotos von leckerem Essen.