Notebookcheck

Facebook: Nutzerrekord von 2 Milliarden in Sicht

Facebook: Nutzerrekord von 2 Milliarden in Sicht
Facebook: Nutzerrekord von 2 Milliarden in Sicht
Facebook kratzt an der Marke von zwei Milliarden weltweiten Nutzern. Alleine in den letzten drei Monaten sollen um die 80 Millionen Nutzer hinzugekommen sein. Auch die Gewinne schnellten für das Unternehmen in die Höhe.

Momentan verfügt der Social-Media-Gigant über monatlich 1,94 Milliarden aktive Mitglieder. Davon greifen beeindruckende 1,28 Milliarden Nutzer sogar täglich auf die Plattform zu. Gerade auch die vielen Nutzer von Instagram erweisen sich dabei als regelrechter Wachstumsmotor. 2012 wurde der Fotodienst von Facebook für 1 Milliarde US-Dollar aufgekauft und hat mittlerweile etwa 700 Millionen User.

Mit den großen Nutzerzahlen steigen auch die Gewinne, da Facebook in jüngerer Vergangenheit stärker auf Videoinhalte und vor allem auch auf Werbung setzte. Die mobile Werbung macht mittlerweile einen Anteil von 85 Prozent an den Facebook-Einnahmen aus. Der Umsatz konnte laut einer Konzern-eigenen Mitteilung um 49 Prozent auf nun 8,03 Milliarden Dollar gesteigert werden, die Gewinne stiegen gar um 77 Prozent auf nun 3,06 Milliarden Dollar.

Die USA und Kanada sind dabei weiterhin die einträglichste Einnahmequelle für das Soziale Netzwerk. 17 Dollar nimmt das Unternehmen hier durchschnittlich pro Nutzer und Jahr ein, in Europa sind es erst 5,42 Dollar. Trotz der Erfolgszahlen gab die Aktie kurzfristig um 2 Prozent nach, weil Facebook erklärte, die Frequenz von Werbeanzeigen in den Beiträgen der Nutzer nicht weiter erhöhen zu wollen.

Unter diesem Link kann jeder selbst den Facebook-Report zu den aktuellen Nutzerzahlen und dem ersten finanziellen Quartal 2017 einsehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Facebook: Nutzerrekord von 2 Milliarden in Sicht
Autor: Christian Hintze,  4.05.2017 (Update:  4.05.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).