Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Forschung: Smartwatches bald mit Ultraschall-Handtracking?

Forschung: Smartwatches bald mit Ultraschall-Handtracking?
Forschung: Smartwatches bald mit Ultraschall-Handtracking?
Eine Forschergruppe der Universität Bristol hat gezeigt, dass sich Ultraschall grundsätzlich zur präzisen Detektion von Handgesten eignet.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Handgesten respektive Bewegungen einzelner Finger sind für die Steuerung von Wearables prinzipiell gut geeignet: So sind keine dedizierten Bedienelemente erforderlich, die Steuerung kann also beiläufig und vergleichsweise vielfältig erfolgen. 

Bisherige Ansätze zu Handgesten erforderten meist recht ausladende Bewegungen, etwa um via Beschleunigungssensor detektierbar zu sein. Die Bristol Interaction Group der Universität Bristol hat nun ein auf Ultraschall basierendes System vorgestellt, um solche Gesten zu erkennen.

Ultraschall ist insbesondere als bildgebendes Verfahren in der Medizin bekannt, dort besonders bei der Untersuchung von Schwangerschaften. Das grundsätzliche Prinzip zur Steuerung liegt in der Erkennbarkeit von Bewegungen einzelner Finger durch spezifische Muskelbewegungen im Unterarm.

Den Forschern zufolge ist nach einer entsprechenden Anlernphase eine sehr hohe Präzision gegeben, zudem lassen sich entsprechende Sensoren theoretisch auch in Smartwatches integrieren. Potentielle Anwendungen wären neben der Steuerung von Wearables etwa auch Hilfestellungen beim Lernen von Instrumenten. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3951 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Forschung: Smartwatches bald mit Ultraschall-Handtracking?
Autor: Silvio Werner, 12.10.2017 (Update: 15.05.2018)