Notebookcheck

Gericht: Apple erwirkt Vertriebsstopp gegen Samsungs Tablet Galaxy Tab 10.1 in der EU

Wie die DPA heute mitteilt, hat Apple vor dem Landgericht Düsseldorf gegen Samsung eine Einstweilige Verfügung erwirkt, die dem südkoreanischen Hersteller untersagt, das Galaxy Tab 10.1 in der EU, bis auf die Niederlande, zu verkaufen.

Der Streit zwischen Apple und Samsung um Design und Technik ihrer Smartphones und Tablet-PCs geht in die nächste Runde. Apple wirft Samsung bei seinem Galaxy Tab die Verletzung von Schutzrechten und Designklau vor. In den USA hat Apple bei der internationalen Handelskommission (ITC) bereits die zweite Beschwerde gegen Samsung eingereicht.

In der EU landete Apple nun den ersten schweren Treffer gegen den Konkurrenten aus Südkorea. Denn laut einer Meldung der DPA hat Apple gegen Samsung vor dem Landgericht Düsseldorf eine Einstweilige Verfügung für einen Verkaufsstopp des Tablets Galaxy Tab 10.1 in der EU erwirkt.

So wurde laut DPA der Samsung Electronics GmbH in Schwalbach, sowie der Muttergesellschaft in Südkorea, per Verfügung des Landgerichts Düsseldorf, unter Androhung eines Ordnungsgeldes von 250.000 Euro oder einer Ordnungshaft von bis zu 2 Jahren der Vertrieb des Galaxy Tab 10.1 in der gesamten Europäischen Union untersagt. Davon ausgenommen sind lediglich die Niederlande.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-08 > Gericht: Apple erwirkt Vertriebsstopp gegen Samsungs Tablet Galaxy Tab 10.1 in der EU
Autor: Ronald Tiefenthäler,  9.08.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.