Notebookcheck

Samsung: Nun auch Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 in Australien

Apple wirft Samsung einen weiteren Stein in das Verkaufsgetriebe für sein Samsung Galaxy Tab 10.1. Eine Richterin hat nun in Australien das Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 bestätigt.

Nach einer Gerichtsentscheidung in Australien kann Samsung auch in Down Under sein Honeycomb-Tablet Galaxy Tab 10.1 weiterhin nicht verkaufen. Am gestrigen Donnerstag verkündete Richterin Annabelle Bennett des Federal Court in Sydney die vorläufige Entscheidung im Rechtsstreit über ein Verkaufsverbot das Galaxy Tab 10.1 für Australien zugunsten von Apple.

Apple hatte die Tablet-Pläne von Samsung für Australien bereits im August sabotiert. Apple und Samsung einigten sich Ende August aber darauf, dass Samsung sein Tablet Galaxy Tab 10.1 in Australien bis zur endgültigen Gerichtsentscheidung am 29. September, weder bewerben noch verkaufen wird. Anhörungen waren für den 26. und 29. September anberaumt.

Mit der gestrigen Entscheidung und einstweiligen Verfügung kann Apple einen weiteren Sieg im Tablet-Krieg gegen Samsung verbuchen. Richterin Annabelle Bennett legte beiden Parteien aber nahe, eine zeitnahe finale Entscheidung in der Sache herbeizuführen. Mittlerweile streiten die beiden Tablet-Supermächte in 10 Ländern vor den Gerichten. Auch in Deutschland darf Samsung das Galaxy Tab 10.1 nicht verkaufen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-10 > Samsung: Nun auch Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1 in Australien
Autor: Ronald Tiefenthäler, 13.10.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.