Notebookcheck

Google Assistant: Akkuschonender Dark Mode kommt

Der Dark Mode kommt auch für den Google Assistant
Der Dark Mode kommt auch für den Google Assistant
Assistant ist ein Interface für die Google App, das im passenden Moment hilfreiche Hinweise auf der Benutzerschnittstelle anzeigt. Die neue Beta-Version des Google Assistant bringt mit einem neuen Dark Mode merkliche Änderungen im Design mit sich. Allerdings wird deutlich, dass diese neue Einstellung noch in Kinderschuhen steckt.

Der Google Assistant ist ein Software-Service, das die gefragtesten und nützlichsten Informationen aus Google-Services herausfiltert und sie auf einer wachsenden Anzahl von Smart Devices anbietet. Diese werden dann als praktische Erinnerungen, Benachrichtigungen oder in anderen Formen der Interaktion angezeigt. 

Mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz für Smartphone-Prozessoren könnte dieses Feature im Laufe der Zeit besser auf den Benutzer zugeschnitten und ein nicht wegzudenkender Teil von Google’s OS auf Smartphones werden. Eine Schwäche ist jedoch, dass jede Benachrichtigung auf weißem Hintergrund dargestellt wird. Das könnte in der Nacht störend sein und untertags mehr Akku verbrauchen. Der Hersteller begegnete Problemen wie diesem, indem es für Android 9 Pie und dessen Nachfolger, Q, effektive Dark- oder Nacht-Modes einführt. Das scheint jetzt auch für den Assistant der Fall zu sein. 

Diese Änderung ist bereits in der neuesten Beta-Version (9.5) der Google App zu finden. Es ermöglicht einen Dark Mode für den Assistant unter der Voraussetzung, dass dieser auch in Pie eingeschalten ist oder der Energiesparmodus aktiviert wurde. Dieser zeigt sich dann mit weißer Schrift auf einem schwarzen Hintergrund. Allerdings ist dieser Modus derzeit noch nicht einheitlich: Manche Bereiche der Assistant-Oberfläche, wie die oberste Leiste, die einen Zurück-Button enthält oder Buttons für vorgeschlagene Aktionen und interaktive Nachrichten von der Assistant-AI, haben immer noch einen weißen Hintergrund. Das führt zu einem störenden Kontrast und lässt das Design unvollendet wirken. 

Bis zur Einführung der offiziellen, endgültigen Version im Laufe des Jahres wird Google diese Unstimmigkeiten jedoch hoffentlich beseitigt haben. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Google Assistant: Akkuschonender Dark Mode kommt
Autor: Daniel Puschina, 21.01.2019 (Update: 21.01.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.