Notebookcheck

Google Pixel 2 (XL): Premium-Phones mit Portrait-Mode trotz Single-Cam

Pixel 2 und Pixel 2 XL brauchen keine Dual-Cam mehr: Portrait-Mode gibts dennoch.
Pixel 2 und Pixel 2 XL brauchen keine Dual-Cam mehr: Portrait-Mode gibts dennoch.
Das überraschende am diesjährigen Pixel 2-Phone-Launch waren nicht die Specs, die ja größtenteils vorab schon bekannt waren. Doch wer hätte damit gerechnet, dass Google plante, Dual-Cam-Lösungen mit seiner Dual-Pixel-Technologie und etwas künstlicher Intelligenz obsolet zu machen?

Google setzt auch dieses Jahr auf Premium-Phones als Gegenpol zu Apple's teurer iPhone-Serie und überschreitet mit seinem Spitzenmodell Pixel 2 XL in voller Speicherbestückung somit konsequent auch die 1.000 Euro Schwelle. Dennoch: Trotz des vielleicht langweiligen Äußeren, insbesondere beim kleineren Pixel 2, es steckt doch einiges an Innovation in den neuen Geräten, insbesondere im Kamera- und KI-Bereich. Aber mal zurück zum Start:

5 Zoll AMOLED oder 6 Zoll POLED

Wie erwartet und mehrfach vorab geleakt, hat Google heute zwei Pixel-Phones der zweiten Generation vorgestellt, das kleinere 5 Zoll Pixel 2 im klassischen Smartphone-Design mit vergleichsweise dicken Rändern rund ums Display und das 6 Zoll Pixel 2 XL im ränder-reduzierten 18:9-Format. Das Pixel 2 bietet ein AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung, das Pixel 2 XL setzt auf LG's P-OLED-Display mit QHD+-Auflösung also 2.880 x 1.440 Pixel Auflösung. Beide bieten ein erweitertes Always-On-Display, das durch die künstliche Intelligenz des Google Assistant aufgewertet wird und beispielsweise laufende Songs erkennen kann.

Wasserdichtes Gehäuse

Im Inneren werkelt der allseits bekannte und beliebte Snapdragon 835-SoC mit 4 GB RAM und 64 oder 128 GB nicht erweiterbarem Speicher, zudem bietet Google wie schon bei den Vorgängern unbegrenzten Cloud-Speicher auf Google Photos für Fotos und Videos und zwar im Gegensatz zum regulären Angebot ohne Reduktion von Auflösung oder Bildkompression. Beide Smartphones sind wasser- und staubdicht nach IP67, lassen allerdings in diesem Jahr den Kopfhöreranschluss vermissen. Als Ersatz gibt es nach vorne abstrahlende Stereo-Lautsprecher. Das Pixel 2 ist 7,8 mm dünn und integriert einen 2.700 mAh Akku, das Pixel 2 XL ist 0,1 mm dicker und hat Platz für einen 3.520 mAh Akku.

Active Edge startet Google Assistant

Mit 21 unterstützten LTE-Bändern funken die beiden Pixel-Phones weltweit in allen LTE-Netzen bis zu Cat.15, was Downloadraten bis zu 800 Mbit/s erlaubt, etwas weniger als manch anderes Snapdragon 835-bestücktes Smartphones in diesem Jahr. Die natürlich bereits mit Android Oreo vorinstallierten Pixel 2- und Pixel 2 XL-Phones unterstützen weiters Bluetooth 5.0 und natürlich Dual-Band-WLAN nach 802.11ac. Die vom HTC U11 bekannten touchsensitiven Metallränder sind bei beiden Pixel 2-Phones unter dem Namen "Active Edge" integriert und starten darüber den Google Assistant, ganz ohne dezidierten Button.

Portrait-Mode vorne und hinten

Kommen wir nun zum angesprochenen Highlight der diesjährigen Pixel-Generation: den Kameras. Trotz einfacher Kameralinse verspricht Google einen Portrait-Modus, ähnlich wie beim iPhone 8 Plus sowie unzähligen anderen Smartphones mit Dual-Cam. Google hat sich allerdings entschieden, statt einer zweiten Kamera eine Dual-Pixel-Technologie zu integrieren, die in Kombination mit ein wenig künstlicher Intelligenz ebenfalls eine Depth-Map erstellen kann und somit Vorder- und Hintergrund voneinander trennen kann, um die typischen Bokeh-Effekt bei Portraitaufnahmen zu erreichen.

OIS und EIS arbeiten gemeinsam

Nachdem hierfür nur eine Linse benötigt wird, klappt das sogar mit der Frontkamera, einer 8 Megapixel-Linse mit F/2.4 Blende sowie 1,4 um großen Pixeln. Auf der Rückseite ist eine 12 Megapixel-Linse mit F/1.8 Blende und ebenfalls 1,4 um großen Pixeln integriert. Im Gegensatz zum Vorjahr gibt es nicht nur eine gut funktionierende elektronische Bildstabilisierung (EIS) sondern auf der Rückseite auch optische Stabilisierung (OIS), die beide gemeinsam arbeiten um bessere Ergebnisse zu erreichen. Leider nicht möglich sind Aufnahmen mit mehr als 30 fps bei 4K-Auflösung oder 240 fps bei 1080p wie es die diesjährige iPhone-Generation kann.

DxOMark vergibt Bestplatzierung

Wie schon im Vorjahr vergibt der Kamera-Benchmark DxO-Mark Mobile für die beiden Pixel-Phones den aktuellen Spitzenplatz von 98 Punkten, sowohl iPhone 8 Plus als auch Samsung's Galaxy Note 8 konnten ihre Top-Platzierung also nur kurzfristig halten. Die Kameras sollen aber nicht nur gute Qualität liefern sondern auch die Umwelt intelligent einordnen und erkennen. Google Lens, die zur Google I/O vorgestellte intelligente Kamera-Technologie auf KI-Basis ist erstmals in den beiden Pixel 2-Phones verbaut und kann beispielsweise Adressen und Telefonnummern aus Bildern extrahieren oder weitere Daten zu Bildern oder Objekten liefern. 

Verfügbarkeit und Preise

Die erste mit E-SIM und Nano-SIM-Slot ausgestattete Smartphone-Familie ist ab sofort im Google Store einiger ausgewählter Länder bestellbar, darunter auch in Deutschland. Wie im Vorjahr sind Österreich, die Schweiz und viele weitere Länder ausgeschlossen, eine echte Schande für einen internationalen Konzern wie Google. Das kleinere Pixel 2 ist in den Farben Just Black, Clearly White und Kinda Blue mit 64 GB um 800 Euro zu haben, mit 128 GB Speicher um 910 Euro.

Das Pixel 2 XL gibt es nur in in den Farboptionen Just Black und Clearly White. Es startet mit 64 GB Speicher um 940 Euro und kommt mit 128 GB auf 1.050 Euro. Das kleinere Modell wird bereits in den nächsten Tagen (der Google Store meint bis zum 17. Oktober) versandt, das größere Pixel 2 XL folgt allerdings erst im November. 

Update 05.10.2017

Wer sich bis Jahresende eines der beiden Smartphones im deutschen Google Store kauft, erhält zudem einen Gutscheincode für den Google Home Mini.

Quelle(n)

Google

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Google Pixel 2 (XL): Premium-Phones mit Portrait-Mode trotz Single-Cam
Autor: Alexander Fagot,  4.10.2017 (Update:  5.10.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.