Notebookcheck

Google Pixel-Leak mit Preisinformationen: Was ist Google Magic?

Das Pixel XL von Google in Blau. Heute Abend wird Google es offiziell vorstellen.
Das Pixel XL von Google in Blau. Heute Abend wird Google es offiziell vorstellen.
Wenige Stunden vor dem offiziellen Release gibt es dank Verizon neue Bilder und Preisinformationen vom Pixel und Pixel XL. Der Verizon Leak erwähnt zudem ein bislang nicht publiziertes Feature: Google Magic.

Heute um 18.00 unserer Zeit findet das große Google Hardware-Event statt, ihr könnt via Youtube live dabei sein, wenn Google unter anderem auch die Pixel Phones offiziell vorstellen wird. Dann wird Google auch erklären, worum es sich bei "Google Magic" handelt. Das Buzzword tauchte in einem neuen Leak auf der Verizon Webseite auf, einem der großen amerikanischen Mobilfunkbetreiber. Der Verizon-Leak offenbarte auch eine blaue Version der Pixel Phones, wobei es durchaus möglich ist, dass die Farbe Blau exklusiv für Verizon-Kunden verfügbar sein wird.

Einem Redditor gelang es auch, solange die Webseite noch online war (mittlerweile wurde sie vom Netz genommen), an Preis-Informationen zu gelangen. So dürfte das kleine Pixel mit 32 GB unter Vertrag auf knapp 200 US-Dollar kommen, was laut Android Police ein Verizon-typischer Preis für ein 650 US-Dollar-Gerät sei. Das könnte also den bereits vorab gemunkelten hohen Preis von 650 US-Dollar für das Einstiegsmodell bekräftigen. Android Police kommt aufgrund der geleakten Preistabelle von Verizon weiters auf Preise von 770 US-Dollar für das 32 GB Pixel XL und 870 US-Dollar für das Pixel XL mit 128 GB.

Worum es sich bei Google Magic handelt, ist derzeit vielerorts Stoff für Spekulationen. Es könnte sich um eine Sammlung an Software-Beigaben handeln und möglicherweise auch den bereits beim gestrigen Leak erwähnten unlimitierten Google Photos-Speicher ohne Qualitätseinschränkungen integrieren. Bereits vor Monaten war auch aufgrund eines Interviews mit Google-Boss Sundar Pichai durchgedrungen, dass sich Google bei den zukünftigen Smartphones auch durch Software mehr von der Android-Konkurrenz absetzen will. Google Magic könnte der Sammelbegriff für all diese Software-Beigaben sein. Andere spekulieren, dass Google Magic der Marketing-Name für den Google Assistenten sein könnte, auf den der Hersteller ja auch bei Google Home setzen wird. Heute Abend werden wir es erfahren.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Google Pixel-Leak mit Preisinformationen: Was ist Google Magic?
Autor: Alexander Fagot,  4.10.2016 (Update:  4.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.