Notebookcheck

HP Pavilion (x360) Notebooks & Convertibles 2018 mit dünnerem Rand

Das HP Pavilion x360 Convertible wird 2018 neu aufgelegt.
Das HP Pavilion x360 Convertible wird 2018 neu aufgelegt.
In den USA hat HP neue Versionen der günstigen Pavilion Notebook und x360-Convertible-Familie angekündigt. Mit einigen Design-Ideen aus der teureren Envy-Reihe und einer Premium-Variante des Pavilion x360 will man 2018 mit den 14 und 15 Zoll-Varianten auch im unteren Preissegment punkten.

Der Frühling bringt für HP-Fans nicht nur neue Gaming-Hardware sondern auch ein Refresh der Pavilion Notebook- und Pavilion x360 Convertible-Familie, die ja noch unter den Spectre und Envy-Lineups eher preis-sensitive Kunden ansprechen soll. In den USA wurden die Neuzugänge offiziell angekündigt, für Europa fehlt die Pressemitteilung allerdings noch, entsprechend gibt es auch noch keine Europreise.

HP Pavilion: Design

HP gibt sich bunt und wird die 14 und 15 Zoll Laptops in diesem Jahr in neuen Farbvarianten auflegen: Mineral Silver, Panel Gold, Sapphire Blue, Velvet Burgundy, Tranquil Pink und last but not least Ceramic White. Das reine Plastikgehäuse des Vorgängers weicht einem Mix aus Metall und nähert sich designmäßig der Envy-Reihe an, was man beispielsweise auch am Scharnier sehen kann. Die Displayränder wurden auf nur mehr 6,5 mm Breite reduziert, insgesamt ist das Notebook um 10 Prozent dünner geworden.

Ethernet, HDMI, 2 USB 3.1 (Gen1) Type A, 1 USB 3.1 Type-C, 3.5 mm, Kensington
Ethernet, HDMI, 2 USB 3.1 (Gen1) Type A, 1 USB 3.1 Type-C, 3.5 mm, Kensington
SD-Kartenleser, DVD Brenner, Stromanschluss
SD-Kartenleser, DVD Brenner, Stromanschluss

HP Pavilion: Specs

Der Pavilion-Notebook-Käufer hat 2018 die Wahl zwischen Intels Core-Prozessor der 8. Generation oder einem Ryzen 3 oder 5 im 15 Zoll-Modell. Eine nicht näher spezifizierte GPU-Option für Nvidia oder AMD gibt es ebenfalls. Abgesehen vom mittlerweile fast ausgestorbenen DVD-Brenner der weiterhin integriert ist, gibt es maximal 8 GB RAM, eine 512 GB SSD und eine 2 TB Festplatte. Der 45 Wh-Akku soll bis zu 12 Stunden Laufzeit bieten. 

(Source: HP)
(Source: HP)
(Source: HP)
(Source: HP)
HP Pavilion notebook spec sheet. (Source: HP)
HP Pavilion notebook spec sheet. (Source: HP)

HP Pavilion x360: Design

Bei den Convertibles ist die Farbpalette mit den Varianten Natural Silver, Pale Gold und Sapphier Blue etwas eingeschränkt, dafür gibt es auch eine Premium-Variante mit seitlichem Fingerabdrucksensor und einer 120 Grad "World Facing Camera" mit AR-Funktionen. Auch beim Pavilion x360 ist die Anlehnung an das Design der Envy-Familie erkennbar, die Displayränder wurden auch hier um knapp 50 Prozent im Vergleich zum Vorgänger reduziert.

HP Pavilion x360: Specs

Bei den 14 und 15 Zoll Pavilion x360-Convertibles gibt es nur Intels Core-Prozessoren der 8. Generation zur Auswahl, auch hier wieder optional mit diskreter Intel (14 Zoll) oder AMD (15 Zoll)-Grafik. Als Convertibles unterstützen alle Modelle auch Touch sowie Windows Ink und Pen-Eingabe.

Preise und Verfügbarkeit

Das 14 Zoll Pavilion Notebook mit HD-Display ohne Touchfunktion startet um 369 US-Dollar und soll ab dem 3. Juni in den USA erhältlich sein. Die 15 Zoll-Variante gibt es als FullHD-Variante mit Touch ab 629 US-Dollar und schon ab dem 30. Mai. Das 14 Zoll x360-Convertible beginnt bei 500 US-Dollar, ebenfalls mit HD-Display, hier aber als Touch-Version. Lieferbeginn ist der 9. Mai in den USA. Das 15 Zoll Pavilion x360 gibt es ab 580 US-Dollar in Full-HD-Touch-Variante ebenfalls ab dem 9. Mai.

Quellen

HP

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > HP Pavilion (x360) Notebooks & Convertibles 2018 mit dünnerem Rand
Autor: Alexander Fagot, 12.04.2018 (Update: 12.04.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.