Notebookcheck

Honor V30 & V30 Pro: 5G, fünf Kameras und Kirin 990

Das V30 kommt gleich mit drei Haupt- und zwei Selfie-Kameras. (Bild: Honor)
Das V30 kommt gleich mit drei Haupt- und zwei Selfie-Kameras. (Bild: Honor)
Das Honor V30 und das V30 Pro wurden heute offiziell in Beijing vorgestellt. Die Ausstattung ist dabei durchaus interessant, mit einer hochauflösenden Selfie-Kamera, 40 Watt Schnellladefunktion, großen Akkus und verhältnismäßig günstigen Preisen.
Hannes Brecher,

Beide Modelle kommen mit einem 6,57 Zoll großen 1080p-Display mit einer pillenförmigen Aussparung für die beiden Kameras. Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Seite, während auf der Rückseite ein großes, rechteckiges Kamera-Modul zu finden ist.

Die Hauptkamera ist mit einem 40 MP Sony IMX600 Sensor mit Dual OIS (Bildstabilisierung) und Laser-Autofokus ausgestattet. Beim V30 Pro kommt allerdings eine etwas schnellere Blende zum Einsatz – das Objektiv erreicht hier f/1.6 statt f/1.8 beim V30. Die Tele-Kamera mit dreifachem Zoom, 8 MP Sensor und f/2.4-Blende ist bei beiden Modellen identisch.

Größere Unterschiede gibt's bei der Weitwinkel-Kamera: Hier setzt das Pro-Modell auf einen 12 MP Sensor im 16:9-Format, um besonders gut für Videoaufnahmen geeignet zu sein. Die Blende des zugehörigen Objektivs ist f/2.2. Die Standard-Version des Smartphones kommt mit einem 8 MP Sensor im regulären 3:2-Format mit einer Blende von f/2.4. Die beiden Frontkameras kommen in Form einer 32 MP Standardkamera samt "Super Night Mode" sowie einer 8 MP Weitwinkel-Kamera mit einer Sicht von 105 Grad. 

Der Kirin 990 wurde von Gerüchten bereits lange vorhergesagt. Diesem werden je nach Modell 6 bzw. 8 GB Arbeitsspeicher sowie 128 bzw. 256 GB Speicher zur Seite gestellt. Im regulären V30 kommt allerdings eine 7nm-Variante ohne 5G zum Einsatz – dafür gibt's ein separates Balong 5000 5G-Modem. Im V30 Pro arbeitet ein 7nm+-SoC samt integriertem 5G-Modem.

Die Software nennt Honor "Magic UI 3", wobei sie auf Android 10 basiert. Beide Modelle unterstützen die 40 Watt Schnellladefunktion, wobei nur das V30 Pro auch mit ganzen 27 Watt drahtlos geladen werden kann. Die Kapazität des Akkus nimmt sich nicht viel – das V30 setzt auf einen 4.200 mAh großen Akku, beim Pro sind es 4.100 mAh.

In China kommt das V30 in vier Farben – Orange, Perlweiß, Blau und Schwarz. Die Vorbestellungen starten dort am 5. Dezember zu Preisen ab 3.299 Yuan für das Honor V30 mit 6/128 GB (ca. 425 Euro) bzw. 3.699 Yuan für 8/256 GB (ca. 477 Euro). Das V30 Pro gibt's ab 3.899 Yuan für 8/128 GB (ca. 500 Euro) bzw. 4.199 Yuan für die Variante mit 8/256 GB (ca. 540 Euro).

Informationen zur Verfügbarkeit in Europa fehlen derzeit noch völlig. Gerade jetzt, da Huawei vermutlich bald wieder offiziell Zugriff auf Google-Apps erhält, könnte das Honor V30 vermutlich als View 30 in den nächsten Monaten auch hierzulande starten.

Quelle(n)

Honor, via The Verge

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Honor V30 & V30 Pro: 5G, fünf Kameras und Kirin 990
Autor: Hannes Brecher, 26.11.2019 (Update:  4.12.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.