Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Huawei Mate 20 Pro wieder zurück im Android Q Beta-Programm!

Do schau her: Huawei und sein Mate 20 Pro ist offiziell zurück im Android Q-Betaprogramm.
Do schau her: Huawei und sein Mate 20 Pro ist offiziell zurück im Android Q-Betaprogramm.
Es wirkt fast so als hätten einige Firmen Huawei in den letzten Tagen etwas zu vorschnell aus ihren Programmen geworfen. Nicht nur SD Accociation, die Wi-Fi-Allianz und die JEDEC haben ihre Entscheidung rückgängig gemacht, auch Google listet das Mate 20 Pro wieder offiziell als Teilnehmer des Android Q-Betaprogramms.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Es geht um die Symbolik. In der aktuellen Krise rund um Huawei und dem leidlichen US-Bann, der uns in den letzten Wochen in Atem gehalten und Huawei-Fans stark verunsichert hat, zeichnen sich langsam aber doch wieder einige Lichtblicke. Es begann schon vor einigen Tagen als die drei wichtigen Industrie-Konsortien SD-Association, Wi-Fi-Allianz und JEDEC die Huawei-Mitgliedschaft wieder öffentlich honorierten nachdem der erfolgreiche Smartphone-OEM zuvor für einige Tage aus den Listen verschwunden war

Gerade gestern gab es zudem einen Haufen weiterer Neuigkeiten in der Auseinandersetzung zwischen US-Regierung und Huawei: Auch vor Gericht kämpft der China-Konzern um seine Rechte und nennt die Sanktionen schlicht verfassungswidrig. Insbesondere Käufer der beliebten Android-Phones aus China können ab sofort auch wieder beruhigter in die Zukunft blicken, denn Huawei ist ab sofort wieder zurück im Android Q-Betaprogramm! Wie berichtet, verschwand das Mate 20 Pro vor 9 Tagen aus der von Google veröffentlichten Liste der Android Q-Beta-Geräte - was zu vielen Spekulationen über die Auswirkungen des US-Banns auf die unmittelbare Zukunft der aktuellen Huawei-Handys führte.

Sowohl Google als auch Huawei bestätigten zwar, dass Sicherheitsupdates in den nächsten Monaten kein Problem wären - und wie man sieht, bekommen aktuelle Flaggschiffe auch weiterhin ihre regelmäßigen EMUI-Updates - ein Upgrade auf Android Q im Herbst schien aber plötzlich unsicher. Auch der heutige Schritt Googles, das Mate 20 Pro wieder fürs Android Q-Betaprogramm zuzulassen ist noch keine offizielle Bestätigung, dass die neue Android-Version im Herbst tatsächlich auf aktuelle Huawei-Flaggschiffe ausgerollt wird, sie darf aber durchaus als positives Zeichen gewertet werden. Kopf hoch, Huawei-Fans !

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7742 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Huawei Mate 20 Pro wieder zurück im Android Q Beta-Programm!
Autor: Alexander Fagot, 31.05.2019 (Update: 31.05.2019)