Notebookcheck

MateBooks ohne Windows? Microsoft stellt Kooperation mit Huawei ein

Das MateBook von Huawei könnte bald ohne Windows ausgeliefert werden
Das MateBook von Huawei könnte bald ohne Windows ausgeliefert werden
Nach Google, ARM und anderen Herstellern hat jetzt anscheinend auch Microsoft die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt. Allerdings dürften hiervon die Folgen weniger dramatisch sein, als bei dem Entzug der Android-Lizenz.

Nachdem im Laufe der letzten Woche nach und nach Google, Intel, ARM und andere namenhafte US-Konzerne die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Konzern Huawei beendet haben, ist jetzt Microsoft an der Reihe. Das berichtet Gizmochina mit Bezug auf Quellen, die mit dem Thema vertraut sind.

Hiervon dürfte hauptsächlich die Notebook-Sparte des Unternehmens betroffen sein, da Microsoft keine neuen Bestellungen für sein Betriebssystem Windows von Huawei mehr entgegennimmt. Das könnte bedeuten, dass die MateBooks von Huawei bald von Haus aus ohne Windows ausgeliefert werden. Für die Konsumenten sollte das allerdings keine großen Nachteile mit sich bringen, da man Windows ja auch einfach selber installieren kann, indem man eine Lizenz kauft. Weiterhin wurde bekannt, dass die Mitarbeiter Microsofts, die sich in Shenzen im Hauptquartier Huaweis mit dem Service für die Geräte beschäftigt haben, ebenfalls ausgezogen sind. Zuvor kam bereits Anfang der Woche die Meldung, dass der amerikanische Konzern sämtliche Geräte Huaweis aus dem eigenen Store entfernt hat.

Um Updates oder Zugriff auf die Microsoft-Dienste muss man sich indes ebenfalls keine Sorgen machen, da der Entwickler diese nicht in Abhängigkeit von irgendwelchen Geräte-Lizenzen ausliefert, sondern alle Windows-Geräte in der Hinsicht gleich behandelt. Damit hat dieser Schritt weit weniger Auswirkungen, als die Ankündigung Googles Anfang der Woche, da Huwaei-Geräte durch den Entzug der Android-Lizenz in Zukunft den Zugriff auf den Play Store und die Google Dienste verlieren könnte.

Ob es allerdings noch andere geschäftliche Beziehungen zwischen Huawei und Windows gab, die jetzt beendet wurden, ist noch unbekannt. Insgesamt dürfte dieser Schritt Microsofts jedoch eines der kleineren Probleme Huaweis aktuell sein.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > MateBooks ohne Windows? Microsoft stellt Kooperation mit Huawei ein
Autor: Cornelius Wolff, 27.05.2019 (Update:  4.06.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.