Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google will permanente Android-Ausnahme vom Huawei-Bann erwirken

Google argumentiert in Sachen Huawei für eine permanente Android-Ausnahme vom US-Bann.
Google argumentiert in Sachen Huawei für eine permanente Android-Ausnahme vom US-Bann.
Mit Sicherheitsgründen argumentiert Google für eine Ausnahme des Android-Betriebssystems vom US-Bann gegen Huawei und das permanent. Die Sanktionen würden Huawei zwingen, eine Alternative zu entwickeln, die deutlich unsicherer wäre - eine Gefahr für die nationale Sicherheit, meint Google.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google springt für Huawei in die Bresche und argumentiert gegenüber der US-Regierung mit dem Thema Sicherheit, wie die Financial Times auf Basis von Aussagen Beteiligter aktuell berichtet (hinter Paywall). Im Namen der nationalen Sicherheit wäre es sinnvoll, Huawei US-Technologie, in dem Fall das mobile Betriebssystem Android, zur Verfügung zu stellen, weil Huawei sich ansonsten gezwungen sähe einen Android-Fork auf Open Source-Basis zu entwickeln, der unsicherer wäre und leichter gehackt werden könnte, nicht zuletzt auch vom Gegner im aktuellen Handelskrieg: China.

Google hat natürlich auch ein finanzielles Interesse, Huawei bei der Stange halten zu dürfen, immerhin werfen die vielen Google-Services auf den Smartphones des weltweit zweitgrößten Handy-Hersteller der Welt auch jede Menge Gewinn ab. Gut möglich, dass die Argumentation mit dem Tenor der nationalen Sicherheit aber zielführend ist, um rasch eine von der US-Regierung genehmigte, permanente Android-Lizenz für Huawei zu erreichen. Wie berichtet, darf Google noch bis zum 19. August Android-Updates an Huawei liefern, danach wäre aber erstmal Schluss. 

Bloomberg erwähnt zudem, dass Huawei aktuell nicht mit der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika verhandelt und offenbar erst mal abwartet, wie die Gespräche mit Google laufen. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7738 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Google will permanente Android-Ausnahme vom Huawei-Bann erwirken
Autor: Alexander Fagot,  7.06.2019 (Update:  7.06.2019)