Notebookcheck

Huawei Mate 40: Doch keine revolutionäre und unsichtbare Selfie-Cam unter dem Display?

Das neue Huawei Mate 40 wird wohl doch keine Kamera unter dem Display erhalten. (Bild: Visionox)
Das neue Huawei Mate 40 wird wohl doch keine Kamera unter dem Display erhalten. (Bild: Visionox)
Gerüchteweise sollte das neue Huawei Mate 40 eine nicht sichtbare Frontkamera unter dem Display bekommen. Dies scheint sich nun leider nicht zu bewahrheiten.
Marcus Schwarten,

Ein möglichst hohes Screen-to-Body-Verhältnis ist etwas, mit dem sich Smartphone-Hersteller gerne brüsten. Dabei ist ihnen aber die Selfie-Kamera in der Front, die meist in einer Notch oder einem Punch-Hole verschwindet, im Weg.

Gerüchteweise wollte Huawei für das kommende Mate 40 hier einen neuen Weg gehen und die Frontkamera unter das Display verbannen. So würden dank dem von Visionox entwickelten System keine störenden Unterbrechungen mehr im Display notwendiig sein. Positiver Nebeneffekt: Auch das Screen-to-Body-Verhältnis würde anwachsen.

Leider scheint dies am Ende doch nicht so zu kommen, wie der chinesische Leaker Digital Chat Station bei Weibo berichtet. Er behauptet, dass er bereits ein Sample des Mate 40 in den Händen gehalten hat, das nicht wie erhofft eine Frontkamera unter dem Display aufwies. Ob sie stattdessen in einer Notch oder einem Punch-Hole sitzt, ließ er hingegen offen.

Es scheint so, dass die neue Kameralösung von Visionox also nicht Einzug im neuen Huawei Mate 40 halten wird. Möglicherweise kam die Technologie zu spät für den Entwicklungsprozess. Es bleibt weiter offen, welches das erste Gerät ist, dass die Selfie-Kamera auf diese Weise versteckt.

Ebenfalls bleibt abzuwarten, ob sich die anderen Spekulationen rund um das kommende Huawei Mate 40 sowie das Mate 40 Pro bewahrheiten. Als SoC soll der neue 5 nm Kirin 1000 zum Einsatz kommen. Gerade beim Pro-Modell soll die Kamera wieder das Aushängeschild werden und mit 50 Megapixel Hauptkamera, 5x optischer Periskop-Kamera mit 55-fachem Zoom sowie einer neuen Freeform-Ultraweitwinkel-Kamera ausgestattet sein. Spannend ist auch der möglicherweise verbaute 3D-TOF-Sensor, der wie beim Honor Play4 kontaktlos Temperaturmessungen durchführen kann. Der Launch ist wohl für den Oktober geplant, könnte sich aber auch um Monate verschieben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Huawei Mate 40: Doch keine revolutionäre und unsichtbare Selfie-Cam unter dem Display?
Autor: Marcus Schwarten,  1.07.2020 (Update:  1.07.2020)
Marcus Schwarten
Marcus Schwarten - News Editor
Technik begeistert mich seit Jahren – vor allem dann, wenn sie das Leben leichter statt komplizierter macht. Heute schlägt mein Herz vor allem für die Themenbereiche Notebooks, Smartphones / Tablets sowie Smart Home. Ich freue mich, meine Tech-Begeisterung nun auch auf Notebookcheck ausleben zu dürfen.