Notebookcheck

Huawei Mate X2: So könnte das nach innen faltbare Tablet mit Stift aussehen

Aus dem Huawei Mate X2 kann man - zumindest im Konzept-Video - einen Mini-Laptop machen. (Bild: Techconfigurations)
Aus dem Huawei Mate X2 kann man - zumindest im Konzept-Video - einen Mini-Laptop machen. (Bild: Techconfigurations)
Nach dem ersten Mate X und dem ebenfalls nach außen faltbaren Mate Xs als Nachfolger soll ja gerüchteweise eine Art Konkurrent für Samsungs Galaxy Fold auf dem Release-Plan von Huawei stehen. Auf Basis bisheriger Patente und Gerüchte hat ein Konzept-Designer ein interessantes Video zum Mate X2 veröffentlicht, welches im Laptop-Modus und dank Stiftbedienung durchaus auch als Mini-Laptop nutzbar wäre.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Jetzt steht erstmal das Mate Xs an, der Nachfolger des ersten Huawei Falt-Handys aus 2019, das in Europa ja gar nicht offiziell zu haben war. Wer allerdings bereits einen Schritt in die Zukunft blickt, wird vielleicht auf Patente und Gerüchte zum Mate X2 gestoßen sein, die ja schon vor einigen Monaten die Runde machten. Möglicherweise setzt Huawei im dritten faltbaren Smartphone beziehungsweise Tablet auf ein nach innen faltbares Design, das hätte in Bezug auf Widerstandsfähigkeit des Displays natürlich Vorteile.

Ähnlich wie die Gerüchte zum nächsten Galaxy Fold von Samsung, greift auch das Konzeptvideo von Techconfigurations das Thema Stiftbedienung auf und macht aus dem Mate X2 eine Art faltbares Galaxy Note mit "S-PEN". Wie bei Samsung verschwindet der Stift nach der Nutzung auch im seitlichen Haltegriff, der zusätzlich die vielen Kameras und eine längliches Mini-Statusdisplay enthält, mit darin verstecktem Fingerabdrucksensor zur Authentifizierung. Auf Basis des Kirin 1000-SoC, dem für Ende 2020 erwarteten Nachfolger des Kirin 990, bekommen wir möglicherweise ein 8 Zoll Tablet-Display, das sich, wie man im Video unten sehen kann, auch in einer Art Mini-Laptop-Modus nutzen lässt.

Ob das alles tatsächlich so kommt, wie vom Konzeptdesigner erträumt, ist natürlich aktuell nicht zu beantworten. Patente sind eine Sache - Massenproduktion real käuflicher Produkte etwas anderes, insbesondere bei so neuen Formfaktoren wie es Foldables auch in 2020 noch sind. Im Fall Huawei kommt noch dazu, dass der China-Konzern aktuell eher mal das Ökosystem-Problem für seine Kunden befriedigend lösen muss. Das dürfte einige Entwicklungs-Kapazitäten abziehen, ganz zu schweigen vom disruptiven Coronavirus COVID-19, der Chinas Wirtschaft aktuell und wohl noch einige Zeit lang stark in Mitleidenschaft zieht. 

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Huawei Mate X2: So könnte das nach innen faltbare Tablet mit Stift aussehen
Autor: Alexander Fagot, 24.02.2020 (Update: 24.02.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.