Notebookcheck

Intel: Angeblich Prozessoren mit integrierter AMD-GPU geplant

Intel: Keine Zukunft für Iris Pro?
Intel: Keine Zukunft für Iris Pro?
Gerüchteweise plant Intel bei seinen Prozessoren eine kleine Kehrtwende: Jahrelang hat man mit den eigenen integrierten Grafikeinheiten versucht, dedizierte GPUs langsam überflüssig zu machen. Nun heißt es, dass Intel eventuell mit dem eigentlichen Erzrivalen AMD zusammenarbeiten könnte, um einen Intel-Prozessor mit integrierter AMD-GPU auf den Markt zu bringen.
Benjamin Herzig,

Mit großen Versprechungen hatte Intel vor einigen Jahren erstmals Prozessoren mit stärkeren integrierten Grafikeinheiten (iGPUs) auf den Markt gebracht. Die Intel Iris- und Iris-Pro-GPUs sollten AMD und Nvidia angreifen und bei den Grafikchips stärker in Bedrängnis bringen.

Ein paar Jahr später kann man sagen: Das war wohl nix. Zwar dominiert Intel von den Marktanteilen her weiterhin klar den Markt. Das liegt aber vor allen an den vielen Büro-PCs, die keine dedizierten Grafikchips enthalten, da mit ihnen sowieso kaum oder nicht gespielt wird. Verbaut sind hier meistens auch nur die schwächeren Intel HD GPUs (aktuell sind hier Intel HD 620/630). Die Iris-GPUs konnten keine größeren Erfolge feiern. Gerade einmal 22 Notebook-Modelle mit Iris-Pro sind auf Preisvergleichsseiten wie Geizhals.de zu finden, bei diesen handelt es sich außerdem um veraltete Notebooks. Bei den normalen Iris-GPUs sieht es nur geringfügig besser aus, nur Apple mit seinen Macbook Pros (13,3-Zoll-Modell) benutzt diese Chips wirklich konsequent. Der Einbruch in den Gaming-Markt, zumindest in dessen mittleres Segment, ist nicht gelungen.

Erste Konsequenzen von dieser anhaltenden Erfolglosigkeit haben sich schon in Roadmaps im letzten Jahr angedeutet, auf denen die starken Iris-Pro-GPUs ganz fehlten. Sollten sich die aktuellen Gerüchte aber bewahrheiten, dann könnte die Geschichte noch eine ganz andere Wendung nehmen: Im Forum der Gaming-Desktop-fokussierten Seite HardOCP berichtet deren Chef-Editor Kyle Bennett, dass Intel eine Kooperation mit dem eigentlichen Erzrivalen AMD plane. Konkret wolle der größte Chip-Hersteller der Welt AMD-GPU-Technologie lizenzieren. Auf dieser Basis sollen Intel-Prozessoren entstehen, die integrierte AMD-GPUs zur Seite gestellt bekommen. Der erste Prozessor auf dieser Entwicklung soll CPU-seitig auf Kaby Lake basieren und noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Das würde effektiv bedeuteten, dass Intel die Entwicklung eigener starker iGPUs einstellt und sich stattdessen mehr auf die CPU-Seite der Prozessoren konzentriert. Noch handelt es sich allerdings nur um ein Gerücht.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Intel: Angeblich Prozessoren mit integrierter AMD-GPU geplant
Autor: Benjamin Herzig,  6.02.2017 (Update:  6.02.2017)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.