Notebookcheck

Jetzt gratis: Sherlock Holmes: Crimes & Punishmets und Close to the Sun

Derzeit kann man sich ein aufregendes Detektivabenteuer komplett kostenlos schnappen! (Bild: Frogware)
Derzeit kann man sich ein aufregendes Detektivabenteuer komplett kostenlos schnappen! (Bild: Frogware)
Wer für dieses Wochenende noch etwas Unterhaltung sucht hat jetzt für kurze Zeit die Chance, zwei Spiele komplett kostenlos herunterzuladen und für immer zu behalten. Mit dabei sind das nervenaufreibende Detektivabenteuer Sherlock Holmes: Crimes & Punishments sowie das atmosphärische Horrorspiel Close to the Sun.
Hannes Brecher,

Wie es mittlerweile bereits Tradition ist verschenkt Epic Games über diese Store-Seite wieder einmal zwei weitere Spiele für Windows-PCs. Für den Download werden lediglich ein kostenloser Epic Games Account sowie der entsprechende Store-Client benötigt. Die kostenlosen Spiele gibt es ganz unverbindlich, aufpassen sollte man nur, dass man sich nicht aus Versehen zum Newsletter anmeldet. Jetzt aber zu den Spielen, die man aktuell kostenlos erhält.

Sherlock Holmes: Crimes & Punishments

In diesem kniffligen Abenteuer schlüpft man in die Rolle des wohl bekanntesten Detektivs der Welt: Sherlock Holmes! Dabei gibt es gleich sechs Fälle zu lösen. Der ursprünglich im September 2017 erschienene Titel konnte damals mit einer Metascore von 77 aus 100 möglichen Punkten die meisten Kritiker für sich gewinnen, aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass sich ein Download alleine schon wegen einiger kreativer Lösungsansätze der Fälle lohnt. So beschreiben die Entwickler das Spiel:

Werde der berühmteste Detektiv aller Zeiten: Sherlock Holmes!

Verwende dein beeindruckendes Talent als Detektiv, um sechs aufregende und abwechslungsreiche Fälle zu lösen: Morde, vermisste Personen, spektakuläre Diebstähle und zahlreiche Ermittlungen, die dich manchmal in das Reich des Fantastischen führen.

Lässt du dich von deinem Gewissen leiten oder wirst du strikt die Gesetze befolgen?

Du hast in Crimes and Punishments viel Handlungsspielraum und kannst deine Ermittlungen so durchführen, wie du es für angemessen hältst.

Close to the Sun

In Close to the Sun erkundet man ein Schiff, das unter Quarantäne steht – passt doch perfekt zur aktuellen Zeit! Mit einer Metascore von 65 Punkten konnte der Titel, der im Mai 2019 erschienen ist, Kritiker zwar nur mäßig begeistern, wer Lust auf etwas Horror-Action hat kann bei einem Preis von null Euro aber nicht viel falsch machen. Hier die offizielle Beschreibung des Spiels:

„Die Gegenwart gehört ihnen; Die Zukunft gehört mir.“ – Nikola Tesla

Wir schreiben das Jahr 1897. In internationalem Gewässer treibt die Helios. Am Himmel türmen sich dunkle Wolken auf, während gnadenlose Wellen gegen ihren Rumpf krachen. Gigantische Goldverzierungen voller filigraner Details säumen das Schiff, so weit das Auge reicht.

Die Helios ist eine Vision von Nikola Tesla und dient als Zufluchtsort für geniale Wissenschaftler. Ein grenzenloses Utopia für die Forschung, unabhängig von Staaten und vor den Blicken der Gesellschaft verborgen. Hier lassen sich die Grenzen von Raum und Zeit ungestört überschreiten.

Die Journalistin Rose Archer macht sich auf die Suche nach ihrer Schwester Ada an Bord der Helios. Schnell stellt sie fest, dass nicht alles ist, wie es scheint. Große, leere Flure. Der Gestank von faulendem Fleisch liegt in der Luft. Stille. Ein einziges Wort steht über dem Eingang … QUARANTÄNE! 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Jetzt gratis: Sherlock Holmes: Crimes & Punishmets und Close to the Sun
Autor: Hannes Brecher,  9.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.