Notebookcheck

LG: Extrabreiter Monitor 34UC89G vorgestellt

LG: Extrabreiter Monitor 34UC89G vorgestellt
LG: Extrabreiter Monitor 34UC89G vorgestellt
Der 34UC89G richtet sich mit G-Sync insbesondere an Spieler, bietet allerdings eine vergleichsweise geringe Auflösung.

Der LG 34UC89G ist zwar gekrümmt, allerdings nicht allzu stark: Das Modell kommt mit einem Radius von 3,8 Metern, dieser beträgt bei anderen Monitoren teils nur 1,8 Meter.

Die geringere Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln im 21:9-Format könnte Spielern zugute kommen, die hohe Performance dem letzten Quäntchen Detailfülle vorziehen - so unterstützt das Display in Kombination mit einer kompatiblen Nvidia-Grafikkarte auch G-Sycn mit bis zu 144 Hz, übertaktet soll der 34UC89G auch eine Bildwiederholfrequenz von 166 Hz leisten können.

Die maximale Helligkeit spezifiziert LG auf 300 cd/m², der sRGB-Farbraum soll zu 99 Prozent abgedeckt werden. Innerhalb von fünf Millisekunden soll das Panel zwischen zwei Bildern umschalten können (Grau-zu-Grau-Reaktionszeit). 

Mit Funktionen wie dem Black Stabilizer, der Gegner in dunklen Bildbereichen besser erkennbar machen soll, unterstreicht der Hersteller Gamer als potentielle Kunden. Neben einem USB-Hub ist ein HDMI 1.4-Anschluss und DisplayPort 1.2 verbaut. 

Obgleich ein Deutschlandstart und -preis noch nicht kommuniziert wurde, ist der Bildschirm bei ersten Händlern bereits für rund 900 Euro gelistet. In den USA liegt die Preisempfelung bei 1.000 Dollar - angesichts der geringeren Auflösung ein durchaus selbstbewusster Preis.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > LG: Extrabreiter Monitor 34UC89G vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 14.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.