Notebookcheck

LG G7 ThinQ Ende April mit F/1.5 Blende und M+LCD-Display

LG wird das G7 in diesem Jahr mit der Zusatzbezeichnung ThinQ auf den Markt bringen, Ende April.
LG wird das G7 in diesem Jahr mit der Zusatzbezeichnung ThinQ auf den Markt bringen, Ende April.
Ende April wird das LG G7 unter dem "ThinQ"-Label offiziell angekündigt und dem Galaxy S9 von Samsung in Bezug auf dessen große F/1.5 Kamerablende ebenbürtig sein. Das erstmals in einem Smartphone eingesetzte M+LCD-Display soll höhere Helligkeit bei geringerem Energiebedarf bieten.

LG G7 war einmal, der neue Name des künftigen Flaggschiffs lautet G7 ThinQ, will zumindest Leaker Evan Blass erfahren haben, was ein durchaus naheliegender Name ist, angesichts der Tatsache, dass LG damit eine ganze Familie künstlich intelligenter Gadgets aus Südkorea kennzeichnen will. Der erste Vertreter war ja das V30S ThinQ, das als leicht modifizierte V30-Variante zum Mobile World Congress 2018 vorgeführt wurde.

LG G7 ThinQ startet Ende April

Abgesehen vom Namen gibt es aus Südkorea weitere News zum kommenden LG-Handy. Dass die Südkoreaner auf die umstrittene Notch und eine mittig zentrierte Dual-Cam setzen werden, war ja schon seit Wochen ein offenes Geheimnis. Die Webseite ETNews will nun erfahren haben, dass das neue Flaggschiff Ende April offiziell angekündigt und wohl Mitte Mai in Südkorea starten wird. Der Europastart ist derweil noch unbekannt, sollte aber ebenfalls in diesem Zeitraum stattfinden.

Wie Galaxy S9 mit F/1.5 Blende

Als Display kommt erstmals eine neue LCD-Variante namens MPlus (M+) zum Einsatz. Der Vorteil: Bis zu 35 Prozent weniger Energieverbrauch und mehr Helligkeit dank zusätzlicher weißer Pixel im RGB-Panel. Auch bei der Kamera will LG so halbwegs mit der Konkurrenz mithalten und hat die Blende seiner Linse auf F/1.5 vergrößert, der gleiche Wert wie ihn Samsung beim Galaxy S9 und S9+ mittlerweile erreicht. 

Dedizierter Button für KI-Funktionen

Ein interessantes Detail am Rande: Im 360 Grad-Video, das über Ostern zu sehen war, wurde ein zusätzlicher Button an der Seite entdeckt, dessen Funktion bislang unbekannt war. Nun ist klar: Es ist wie bei Samsung eine Art KI-Button, der KI-Funktionen schnellstarten soll, beispielsweise den Google Assistant oder die LG-Variante von Google Lens, Q Lens. Das G7 ThinQ wird mit Snapdragon 845-SoC auf den Markt kommen und 6 GB RAM sowie 64 oder 128 GB Speicher bieten, letzteres in der Plus-Variante. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > LG G7 ThinQ Ende April mit F/1.5 Blende und M+LCD-Display
Autor: Alexander Fagot,  3.04.2018 (Update:  3.04.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.