Notebookcheck

Lenovo Miix 520: Nachfolger des Miix 510 leakt

Das Miix 520 baut auf dem Miix 510 auf, bietet aber nochmal einige Verbesserungen.
Das Miix 520 baut auf dem Miix 510 auf, bietet aber nochmal einige Verbesserungen.
Das Miix 510 wurde zwar erst zur IFA dieses Jahres veröffentlicht, doch der Nachfolger steht offenbar bereits in den Startlöchern, zumindest leakten nun erste Bilder und einige technische Daten.

Microsoft wird sich warm anziehen müssen, denn die Zahl an Surface Pro 4-Konkurrenten wächst stetig. Eben erst hat Eve mit dem V das erste crowdfinanzierte 2-in-1-Gerät auf die Zielgerade gebracht, und Lenovo hat mit dem Miix 510 und Miix 710 zwei starke Konkurrenten im Surface-Stil angekündigt. Doch Lenovo gönnt sich offenbar keine Ruhe und hat sich gleich wieder an die Arbeit gemacht. Kürzlich leakten erste Bilder und Daten zum Miix 720 und nun haben Winfuture-Kollegen auch bereits den Nachfolger zum Miix 510 ausgegraben.

Wann Lenovo das Miix 520 als Nachfolger das Miix 510 offiziell ankündigen wird, ist derzeit nicht absehbar, in jedem Fall hat Lenovo noch mal ordentlich nachbessert. So sind im Miix 520 Intel Skylake und Kaby Lake-Prozessoren der U-Serie lüfterlos integriert, zudem setzt man auf eine Kamera die offenbar Augmented Reality-fähig ist und auf die Integration eines Windows Hello-kompatiblen Fingerabdrucksensors. Auch ein Wacom-Stylus mit 2.048 Druckstufen ist wieder mit dabei. Das 12,3 Zoll-Display soll eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln bieten und mit Gorilla Glas geschützt sein.

Die vier möglichen Prozessorvarianten, ein Skylake i3-6006U, ein Kaby Lake i3-7100U, ein Kaby Lake i5-7200U oder ein Kaby Lake i7-7500U sollen mit auf 10 Watt reduzierter Verlustleistung ohne Lüfter nur durch Heatpipes und das Lenovo Vapor-Chamber-System gekühlt werden. Es sind Varianten zwischen 4 und 16 GB RAM sowie 128 GB bis 1 TB-SSD geplant, wobei Lenovo auf PCIe-SSDs setzen wird. An Anschlüssen sind ein USB Type 3.0-Port sowie zwei USB-C-Anschlüsse vorgesehen, zudem natürlich ein MicroSD-Slot. Thunderbolt 3 wird leider nicht erwähnt.

Geladen wird das Miix 520 über ein 45 Watt USB-C-Netzteil. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit einem 8 MP- und einem 2 MP-Sensor verbaut, die wie erwähnt Augmented Reality-fähig sein soll. Auf der Frontseite gibt es eine 5 MP-Kamera. Dual-Band 802.11ac WLAN sowie Bluetooth 4.2 und optional LTE sind vorgesehen. Der Akku soll 41 Wh bieten, genug für maximal 10 Stunden Idle-Laufzeit. Das 9 mm dicke Gehäuse besteht aus einer Metall-Aluminium-Legierung. Preise und Verfügbarkeit sind derzeit nicht bekannt, zudem könnten sich einige Daten noch ändern, laut Winfuture-Quelle steckt das Modell noch in der Entwicklung.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Lenovo Miix 520: Nachfolger des Miix 510 leakt
Autor: Alexander Fagot, 22.11.2016 (Update: 22.11.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.