Notebookcheck

Lenovo ThinkBook Plus kann abseits von E-Ink nicht viel vorweisen

Lenovo ThinkBook Plus kann abseits von E-Ink nicht viel vorweisen
Lenovo ThinkBook Plus kann abseits von E-Ink nicht viel vorweisen
Innovative Features sind schön und gut, doch um sich am Laptop-Markt durchzusetzen, müssen vor allem die Basics stimmen. Das besondere etwas hat das Lenovo ThinkBook Plus durch das E-Ink-Display, aber leider ist der Rest des Lenovo-Notebooks nicht besser als Durchschnitt.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Fehlende Konkurrenz ist im Laptop-Markt wahrlich kein Problem: Die zahlreichen PC-Hersteller kämpfen mit dutzenden Modellen um jedes Segment und durch AMD Ryzen 4000 ist auch in den CPU-Markt Bewegung gekommen. Um Kunden vom Kauf zu überzeugen, müssen Preis und Leistung stimmen und möglichst auch innovative Features und tolle Designs mit an Bord sein.

Bei vielen Laptops im Preisbereich von über 1.000 Euro stimmen die "Basis" einigermaßen - darunter würden wir Aspekte wie Leistung, Display, Tastatur und Akkulaufzeit zählen. Um wirklich aus der Masse hervorzustechen, müssen diese Punkte perfekt sein - oder aber anderweitige, besondere Features vorhanden sein.

Beim Lenovo ThinkBook Plus hat sich der Hersteller für den zweiten Weg entschieden. Mit dem E-Ink-Display hat man ein Alleinstellungsmerkmal, sodass das Lenovo-Laptop auf jeden Fall Kunden finden wird. Für die große Käufermasse dürfte es aber trotz dieses E-Paper-Bildschirms keine Option sein.

Der Grund: in unserem ausführlichen Test zeigt sich, dass das ThinkBook in den meisten Bereichen nur durchschnittlich ist. Bei der CPU- und GPU-Leistung erweist sich die Wahl der Intel "Comet-Lake"-Plattform als Bärendienst für das ThinkBook Plus. Die älteren 14-Nanometer-CPUs sind einfach deutlich langsamer als neuere Intel Ice-Lake-, Intel Tiger-Lake- und AMD Ryzen-4000-CPUs. Auch die kurze Garantie und eher eingeschränkte Ausstattung enttäuschen.

Das macht aus dem Lenovo ThinkBook Plus kein schlechtes Notebook und für Kunden, die die Vorteile des E-Ink-Displays nutzen wollen, ist es ein sehr interessantes Gerät. Doch abgesehen davon sind viele Konkurrenten, die ähnlich viel kosten, einfach besser.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Lenovo ThinkBook Plus kann abseits von E-Ink nicht viel vorweisen
Autor: Benjamin Herzig,  8.10.2020 (Update:  6.10.2020)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.