Notebookcheck

Lenovo ThinkPad X200s

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad X200s
Lenovo ThinkPad X200s (ThinkPad X Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3-8500, 1x2048MB, max. 4096MB
Bildschirm
12.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, WXGA TFT, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel GS45
Massenspeicher
250 GB - 5400 rpm, 250 GB 
, 5400 U/Min, ST9250827AS
Soundkarte
HD Audio
Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 3 USB 2.0, 1 VGA, 56k V90 Modem, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Card Reader: 5in1 Media Card Reader
Netzwerk
Intel(R) 82567LM Gigabit Network Connection (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless WiFi Link 5300 (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 2.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29 x 287 x 295
Akku
62 Wh Lithium-Ion, Li-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Business 32 Bit
Sonstiges
36 Monate Garantie, 2GB Intel Turbo Memory, Webcam
Gewicht
1.35 kg, Netzteil: 340 g
Preis
1400 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 81.17% - Gut
Durchschnitt von 6 Bewertungen (aus 6 Tests)
Preis: 53%, Leistung: 74%, Ausstattung: 66%, Bildschirm: 67% Mobilität: 75%, Gehäuse: 84%, Ergonomie: 83%, Emissionen: 89%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad X200s

86% Test Lenovo Thinkpad X200s Notebook | Notebookcheck
Netbooks? Nein, Danke. Mini-Notebooks bestimmen nach wie vor das Bild in den aktuellen Verkaufscharts. Nicht auszuschließen also, dass auch eingefleischte Business User angesichts der teils überaus niedrigen Einstandspreise in Verlockung kommen könnten. Bei gehobenen Ansprüchen, etwa den Eingabegeräten oder den Schnittstellen, sehen die meisten Mini-Notebooks allerdings nicht besonders gut aus. Genau in dieser Zielgruppe will Lenovo mit dem Thinkpad X200s nach Kunden fischen.
75% Lenovo ThinkPad X200s
Quelle: Notebookinfo Deutsch
Auch wenn das Lenovo ThinkPad X200s mit einem Anschaffungspreis von über 1.200€ nicht zu den preiswerten Notebooks zählt, so ist es doch ein zuverlässiger, sehr schneller und aufgrund seines geringen Gewichtes auch mobiler Begleiter. Es ist praktisch für alle Aufgaben, die im Business-Bereich anfallen gewappnet und kann auch als multimedia-tauglich bezeichnet werden. Falls Sie ohne Touchpad und mit einem relativ kleinen Akku leben können, so ist das ThinkPad X200s absolut empfehlenswert.
75, Leistung 75, Ausstattung 75, Display 78, Mobilität 84, Verarbeitung 86
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 26.04.2009
Bewertung: Gesamt: 75% Leistung: 75% Ausstattung: 75% Bildschirm: 78% Mobilität: 84% Gehäuse: 86%
86% Test Lenovo Thinkpad X200s Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Mit dem Thinkpad X200s kommt Lenovo allen Anforderungen des Business Users an ein kompaktes und mobiles Notebook nach. So bietet etwa das Gehäuse maximalen Schutz für die integrierte Hardware als auch das Display. Auch einen etwas raueren Umgang im Außendienst sollte das Subnotebook ohne weiteres wegstecken können. Besonders viele Pluspunkte räumt das Thinkpad X200s aufgrund der absolut vollwertigen Tastatur in gewohnter Thinkpad Qualität ab. Damit werden auch ausgiebigere Schreibarbeiten auf dem 12-Zoll Notebook zum Vergnügen. Das Wegfallen des Touchpads mag für Thinkpad-Kenner zwar das geringste Übel sein, für Quereinsteiger können sich dadurch aber durchaus mühsame Umgewöhnungszeiten ergeben. Thinkpad Kenner finden damit auch beim X200s die gewohnten Qualitäten, während Quereinsteiger ebenso überzeugt werden können. Selbst der Preis des Gerätes, ab etwa 1300.- Euro für die Einstiegsvariante, sollte auch für private User im Bereich des Möglichen liegen. Bei entsprechenden Upgrades (Display, SSD, Akku,…), bewegt man sich allerdings rasch über der 2000.- Euro Marke.
86, Leistung 70, Display 80, Mobilität 83, Verarbeitung 92, Ergonomie 89, Emissionen 88
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 26.02.2009
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 70% Bildschirm: 80% Mobilität: 83% Gehäuse: 92% Ergonomie: 89% Emissionen: 88%
80% LENOVO Thinkpad X200s NS23RGE
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Das Lenovo X200s spaltet unsere Kategorielager. Während Ergonomieverhalten, Leistung und Verarbeitung sehr gut sind, bilden Ausstattung, Mobilität und Display die eindeutigen Makel des Subnotebooks. Das HP EliteBook 2530p könnte eine Alternative sein. Ausgestattet mit dem gleichen Prozessor und UMTS sicherte sich der 12-Zoller ein „Sehr Gut“. Mit 1.500 Euro liegt das Gerät auf einem ähnlichen Preislevel wie das X200s.
Gut, Preis befriedigend, von 5: Leistung 3.5, Ausstattung 2, Verarbeitung 3.5, Display 1.5, Mobilität 1.5, Ergonomie 3.5
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 12.01.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Leistung: 70% Ausstattung: 40% Bildschirm: 30% Mobilität: 30% Gehäuse: 70% Ergonomie: 70%

Ausländische Testberichte

80% Lenovo ThinkPad X200s
Quelle: Maximum PC Englisch EN→DE
Lenovo’s X200s has qualities we’ve come to expect from a ThinkPad—and that’s a good thing. Its magnesium alloy chassis is wrapped in the line’s signature matte black finish, making for a notebook that feels sturdy and looks serious. The upshot is that the X200s is portable, sturdy, and up to the task of your average workload. It’s also $500 less than its competitors. While we could certainly take that money and buy Lenovo’s docking station with an optical drive for around $340, or buy an external DVD burner for even less, we prefer to have the whole kit-and-kaboodle in one complete package.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 18.08.2009
Bewertung: Gesamt: 80%
Lenovo ThinkPad X200s Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The ThinkPad X200s offers a few premium features over the X200 that do make it more desirable as a travel laptop, but you'll have to carefully assess whether the $500 price premium of the X200s over the X200 is worth it to you. The higher resolution screen and lighter weight of the X200s are definitely nice to have, and the performance is so close between the X200 and X200s that it's not even worth considering the difference. The battery life achieved with the X200s isn't much different to the X200 in our testing, you'll get about 9 hours with either if you turn off wireless radios and dim the screen.
Leistung gut, Emissionen sehr gut, Mobilität gut, Verarbeitung gut, Preis mangelhaft
Vergleich, online verfügbar, Lang, Datum: 04.12.2008
Bewertung: Preis: 50% Leistung: 80% Mobilität: 80% Gehäuse: 80% Emissionen: 90%
80% Lenovo ThinkPad X200s
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Is having an extra three hours of battery life worth $530? If you’re a fan of Lenovo’s ThinkPad line, that’s what you’ll have to ask yourself when deciding between the X200 and the X200s. True, the $2,078 X200s doesn’t have the same performance as the X200, but you’re likely not to notice in day-to-day use. Everything else that a frequent traveler could want is here: a durable design, excellent keyboard, and a host of security features. We just wish the X200s included a mobile broadband option and webcam like its cousin.
4 von 5, Mobilität sehr gut, Leistung gut, Preis schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 15.10.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 40% Leistung: 80% Mobilität: 90%

Kommentar

Modell: Aufgrund hoher Portabilität und realativ guter Mobilitätswertungen für eine Nutzung unterwegs vorgesehen.

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.

Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.


SL9400: Stromsparender LV Prozessor mit großem Level 2 Cache (6 MB shared) und dadurch besserer Performance als andere 1.86 GHz Prozessoren.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


12.1":

Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.35 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


Lenovo:

Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.

2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.

Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.


81.17%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Preisvergleich

Asus Notebooks im Test und Preisvergleich bei Ciao
Asus Notebooks bei Idealo.de
Asus 12 Zoll Notebooks bei Geizhals.at/eu

Geräte anderer Hersteller

HP EliteBook 2730p
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
HP EliteBook 2530p
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Gigabyte Q1105
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Lenovo IdeaPad U160-08945LU
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 470UM
Acer Aspire 1825PTZ-414G32N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire One 753-U342ki
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M U3400
Acer Aspire 1825PTZ-413G32i
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Toshiba Portégé R600-149
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Toshiba Portégé R600-13X
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Fujitsu Lifebook P8110
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9600
Toshiba Portégé R600-11B
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Acer Aspire One 752
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 743
Toshiba Portégé R600-13Z
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Acer Aspire 1820PT
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1410-74G25n
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU7300
Toshiba Satellite T110-10X
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium SU2700
LG S210-G.CB01A9
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6400
Toshiba Satellite T110-10R
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium SU2700
Fujitsu LifeBook P3110
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1810T-413G25n
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1410-741G16N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 743
Acer Aspire 1810TZ
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Dell Inspiron 11z
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 723
Acer Aspire 1410 / Aspire 1810T
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Solo SU3500
Toshiba Portégé A600-14C
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9300
Toshiba Portege A605
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Averatec N2740TD1E-1
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T3400
Panasonic Toughbook CF-W8
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9300
Toshiba Portege A600-S2201
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9300
Preisvergleich

Lenovo ThinkPad X200s bei Ciao

Lenovo Thinkpad Notebooks bei Geizhals.at/eu
Lenovo 3000 Notebooks bei Geizhals.at/eu
Lenovo Notebooks im Notebookshop.de

Lenovo ThinkPad X200s
Lenovo ThinkPad X200s
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo / IBM > Lenovo ThinkPad X200s
Autor: Stefan Hinum, 28.10.2008 (Update: 30.04.2019)