Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Marshalls neuer Uxbridge-Lautsprecher unterstützt AirPlay 2 & Sprachsteuerung über Alexa

Marshall stattet seinen neuesten Lautsprecher mit einer Sprachsteuerung per Amazon Alexa und Streaming über AirPlay 2 aus. (Bild: Marshall)
Marshall stattet seinen neuesten Lautsprecher mit einer Sprachsteuerung per Amazon Alexa und Streaming über AirPlay 2 aus. (Bild: Marshall)
Das Konzept des Marshall Uxbridge ist eben so simpel wie bestechend: Großer Sound aus einer ebenso smarten wie kleinen Box, die über Amazon Alexa mit Sprachbefehlen gesteuert werden kann. Dank AirPlay 2 lässt sich der Lautsprecher sogar in ein Multiraum-System einbinden.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kleine Box, großer Sound

Marshall verspricht trotz der kompakten Größe von etwa 13 x 17 x 12 Zentimetern und dem Gewicht von nur 1,39 Kilogramm einen ordentlich lauten und satten Sound. Ein einzelner 30 Watt Klasse D-Verstärker betreibt dabei sowohl den Woofer als auch den Hochtöner, insgesamt soll ein Frequenzbereich von 54 Hz bis 20 kHz abgebildet werden können.

Regler am Lautsprecher erlauben es, den Bass und die Hochtöne dem eigenen Geschmack anzupassen. Dazu gibt es auch dedizierte Tasten zum Steuern der aktuellen Wiedergabe, zum Stummschalten des Mikrofons, zur Regelung der Lautstärke sowie zum Koppeln über Bluetooth.

Smart und gut verbunden

Zu den Highlights des Lautsprechers gehört neben dem Klang vor allem die smarte Ausstattung. Dank einer Fernfeld-Spracherkennung samt Geräuschunterdrückung kann man den Uxbridge auch dann per Amazon Alexa oder Google Assistant steuern, wenn man sich gerade am anderen Ende des Raums befindet oder bereits Musik in hoher Lautstärke gespielt wird. 

Durch Spotify Connect hat man auch direkt Zugriff auf Millionen von Songs. Wer lieber Musik abspielen möchte, die lokal auf einem Smartphone, Tablet oder PC gespeichert ist, kann sich über Bluetooth oder via AirPlay 2 mit dem Uxbridge verbinden. Für die notwendige Internet-Verbindung sorgt der integrierte 802.11ac WLAN-Chip. Auffällig fehlend ist aber jede Form von verkabelten Anschlüssen – zumindest AUX wäre doch praktisch gewesen.

Der Lautsprecher kann bequem über die Marshall-App eingerichtet werden.
Der Lautsprecher kann bequem über die Marshall-App eingerichtet werden.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Preis & Verfügbarkeit

Der Marshall Uxbridge mit Amazon Alexa wird ab dem 8. April zum Preis von 199 Euro ausgeliefert werden. Eine Version für den asiatischen Markt mit Tencent Xiaowei folgt am 4. Mai, das Modell mit dem Google Assistant kommt schließlich am 11. Juni auf den Markt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7478 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Marshalls neuer Uxbridge-Lautsprecher unterstützt AirPlay 2 & Sprachsteuerung über Alexa
Autor: Hannes Brecher, 25.03.2020 (Update: 25.03.2020)