Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mi A3: Xiaomi startet kostenfreies Austauschprogramm

Mi A3: Xiaomi startet kostenfreies Austauschprogramm
Mi A3: Xiaomi startet kostenfreies Austauschprogramm
Xiaomi tauscht von einem fatalen Fehler betroffene Mi A3-Smartphones kostenfrei aus - der Fehler kann bei einem Update des Betriebssystems das Smartphone komplett unbrauchbar machen. Wie genau der Austausch hierzulande erfolgen soll, ist unklar.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wir haben erst vor einigen Tagen darüber berichtet, dass ein neues Update für das Xiaomi Mi A3 zumindest in einigen Fällen für massive Fehler sorgt. Konkret sorgt das Update auf Android 11 dafür, das einige Nutzer das Smartphone einfach nicht mehr benutzen können. Das Schadensbild soll dabei zum Teil fatal sein: Übereinstimmenden Berichten lässt sich das Smartphone nach dem offensichtlich fehlerhaften Update nicht einmal mehr anschalten - dadurch kann das Gerät auch etwa nicht mehr auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt werden.

Das von mehreren unseren Lesern bestätigte Problem sorgte bereits dafür, dass Xiaomi die Auslieferung des Updates gestoppt hat. In einer Petition auf change.org forderten Nutzer darüberhinaus einen kostenfreien Austausch der dann defekten Geräte, wobei sich der Petition aktuell rund 150 Nutzer angeschlossen haben.

Einem Medienbericht zufolge hat Xiaomi nun reagiert. Gegenüber Gizmochina soll Xiaomi angekündigt haben, alle betroffenen Mi A3-Smartphones kostenfrei zu reparieren oder auszutauschen. Dabei ist es Herstellerangaben zufolge unerheblich, ob sich das Gerät noch in der Garantiezeit befindet oder nicht.

Aktuell ist noch unklar, wann und in welcher Form das Austauschprogramm hierzulande starten soll. So berichtet Gizmochina unter Verweis auf Xiaomi, dass betroffene Kunden eines der Service-Center des Unternehmens besuchen sollen, was zumindest in Deutschland und Österreich aufgrund der aktuellen Einschränkungen des Einzelhandels nicht möglich ist.

Kunden aus Europa dürften dementsprechend gut beraten sein, Xiaomi auf den üblichen Support-Kanälen zu kontaktieren. Einem Bericht eines Lesers zufolge nehmen sich zum Teil auch Händler der Problematik an und übersenden das Gerät offenbar zum Hersteller.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3578 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Mi A3: Xiaomi startet kostenfreies Austauschprogramm
Autor: Silvio Werner,  5.01.2021 (Update:  5.01.2021)