Notebookcheck

Microsoft warnt Windows-7-Nutzer vor dem Supportende

Microsoft warnt Windows-7-Nutzer vor dem Supportende
Microsoft warnt Windows-7-Nutzer vor dem Supportende
Nach wie vor gibt es beinahe ebenso viele Windows-7 wie Windows-10 Nutzer. Damit wenigstens ein paar weitere User umsteigen, implementiert Microsoft im aktuellen Update für Windows 7 eine Pop-Up-Nachricht, welche vor dem Ende sämtlicher Security Updates warnt.

Letzte Woche war bekannt geworden, dass Microsoft Windows-7-Nutzer demnächst mit lästigen Pop-Ups dazu auffordern wird auf ein neues Betriebssystem, sprich Windows 10, umzusteigen. Am Mittwoch hat das Unternehmen damit begonnen das entsprechende Update für Windows 7 herauszubringen. Der Patch soll aktuelle Windows-7-Nutzer vor dem Supportende des mittlerweile 10 Jahre alten Betriebssystems warnen. Denn ab dem 14. Januar 2020 wird es keine weiteren Sicherheitspatches mehr für Windows 7 geben, die offizielle Unterstützung endet.

Damit werden Sicherheitslücken demnächst nicht mehr per Update geschlossen. Ab dem 18. April diesen Jahres sollen dann die großen Warnhinweise auf dem Windows-7-Desktop aufpoppen. Glücklicherweise sollen sich die Hinweise in den Einstellungen deaktivieren lassen.

Je nach Statistik nutzen noch immer ca. 34 - 40 Prozent aller Desktop-Nutzer die Windows-Version 7. Damit herrscht noch immer nahezu Gleichstand mit dem aktuellen Windows 10. 2017 hat Microsoft, entgegen der eigenen Pläne, übrigens noch einmal ein Sicherheitspatch für Windows XP nachgeschoben, obwohl der Support bereits drei Jahre lang abgelaufen war. Grund dafür war die damals weite Verbreitung der WannaCry-Ransomware. Das deutlich weniger beliebte Windows 8 wird noch bis zum 10. Januar 2023 mit neuen Updates versorgt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Microsoft warnt Windows-7-Nutzer vor dem Supportende
Autor: Christian Hintze, 21.03.2019 (Update: 21.03.2019)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).