Notebookcheck

Mit Luna nimmt Amazon den Xbox Game Pass Ultimate samt xCloud ins Visier

Ähnlich wie beim Game Pass Ultimate erhalten Abonnenten von Luna Zugriff auf über 100 Spiele, die von der Cloud gestreamt werden können. (Bild: Amazon)
Ähnlich wie beim Game Pass Ultimate erhalten Abonnenten von Luna Zugriff auf über 100 Spiele, die von der Cloud gestreamt werden können. (Bild: Amazon)
Microsofts Spiele-Streaming-Dienst ist gerade erst richtig gestartet, und schon gibt es neue, mächtige Konkurrenz: Amazon verfolgt mit Luna ein ähnliches Konzept, allerdings mit einem flexibleren Abo-Modell und zumindest anfangs einem aggressiveren Preis.
Hannes Brecher,

Neben den neuen Fire TV Sticks hat Amazon auch einen brandneuen Game-Streaming-Dienst vorgestellt, der dem Konzept des Xbox Game Pass Ultimate nacheifert, statt auf den Zug von Google Stadia oder Nvidia GeForce Now aufzuspringen. Sprich Nutzer bezahlen eine monatliche Abo-Gebühr, die anfangs 5,99 US-Dollar pro Monat entspricht, und anschließend erhalten diese Zugriff auf mehr als 100 Spiele, die in 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde dargestellt werden können.

Es bleibt allerdings fraglich, ob Amazon mit dem beeindruckenden Spiele-Katalog von Microsoft konkurrieren kann, anfangs sollen Titel wie Resident Evil 7, Control, Panzer Dragoon, A Plague Tale: Innocence, GRID oder auch Abzu mit dabei sein – nicht gerade top aktuelle Blockbuster. Das weiß Amazon offenbar auch, denn Luna bietet zusätzliche "Kanäle" an, die für einen Aufpreis abonniert werden können. Zum Start soll es zumindest einen von Ubisoft geben, über den Spiele wie Assassin's Creed Valhalla, Far Cry 6 oder Immortals Fenyx Rising ab dem Launch-Tag gespielt werden können.

In der Luna-App sollen Spieler auch Twitch-Streams ansehen können, während direkt über Twitch ein Spiel per Luna selbst gezockt werden kann, solange der Service abonniert ist. Luna wird für Windows, für macOS, für Fire TV-Geräte, auf dem iPhone und iPad (über Web-Apps) und später auch auf Android-Geräten verfügbar sein.

Darüber hinaus hat Amazon einen dazu passenden Controller vorgestellt, der ähnlich wie Googles Stadia Controller nicht etwa per Bluetooth mit dem Computer verbunden wird, sondern per Wi-Fi direkt mit der Cloud, um die Latenz zu verringern. Bislang ist nicht klar, wann Luna oder der Luna Controller in Europa verfügbar sein werden oder wie viel man hierzulande dafür bezahlen muss, da sich der Dienst noch in einer "Early Access"-Phase befindet könnte es aber noch etwas dauern, bis Amazon den globalen Launch wagt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Mit Luna nimmt Amazon den Xbox Game Pass Ultimate samt xCloud ins Visier
Autor: Hannes Brecher, 24.09.2020 (Update: 24.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.