Notebookcheck

Nintendo: SNES Classic Mini vorgestellt – 21 Spiele dabei, verfügbar ab September

Nintendo nächster Retro-Clou: Das Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System.
Nintendo nächster Retro-Clou: Das Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System.
Nintendo of America und Nintendo Europa haben beide die nächste Classic-Mini-Konsole bestätigt: Das Super Nintendo wird als Neuauflage mit HDMI-Ausgang erscheinen. Zwei Controller und 21 Spiele sind ebenso dabei, darunter echte Perlen wie Star Fox 2.

Via Twitter kam die gute Nachricht für alle Nintendo-Fans zunächst von Nintendo of America: Wie nach dem sehr erfolgreichen Start des NES Classic Mini erwartet worden war, wird es demnächst auch eine Neuauflage von Nintendos sehr erfolgreichem Super Nintendo Entertainment System geben. Wir hier in Europa werden natürlich auch bedacht: 25 Minuten nach den Amerikanern hat auch Nintendo of Europe die Konsole angekündigt.

Step back into the '90s with #Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System, launching September 29th https://t.co/Jf9wfMkd6i pic.twitter.com/Sq83yEVGNf

— Nintendo of Europe (@NintendoEurope) 26. Juni 2017

 

 Folgende 21 Spiele werden mit der Konsole ausgeliefert:

  • Super Mario Kart
  • Super Metroid
  • Donkey Kong Country
  • Star Fox
  • Star Fox 2
  • F-Zero
  • Earthbound
  • Contra 3: The Alien Wars
  • Final Fantasy 3
  • Kirby Super Star
  • Kirby's Dream Course
  • Mega Man X
  • Secret of Mana
  • Super Castlevania IV
  • Super Ghouls 'n Ghosts
  • Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars
  • Super Punch-Out!!
  • Yoshi's Island
  • Super Mario World
  • Street Fighter 2 Turbo: Hyper Fighting
  • The Legend of Zelda: A Link to the Past

Schön ist dabei einerseits, dass auch Third-Party-Titel dabei sind, darunter sehr beliebte Games wie "Secret of Mana" oder "Super Castlevania IV". Der echte Clou ist aber, dass Star Fox 2 enthalten ist: Dieses Spiel wurde zwar komplett festiggestellt, aber niemals offiziell veröffentlicht, angeblich, weil die Nintendo 64 früher auf den Markt kam und man der neuen Konsole kein 3D-Game auf dem Super Nintendo als Konkurrenz entgegenstellen wollte. Nun kann man also 22 Jahre später doch noch auf einer offiziellen Nintendo-Konsole in den Genuss des Games kommen. Aber: Man muss erst den ersten Level des originalen Star Fox (oder Starwing, wie es in Europa hieß) abschließen, um anschließend Star Fox 2 spielen zu können. Aber das machen Star-Fox-Fans bestimmt gern, wenn es einen solchen Schatz zu entdecken gibt.

Neben einem HDMI-Kabel, über das sich das SNES Classic Mini auch an moderne Fernseher anschließen lässt, liegt dem Gerät ein USB-Kabel bei. Wie beim Vorgänger, dem NES Classic Mini, braucht man ein USB-Netzteil, um die Konsole in Betrieb zu nehmen, das liegt nämlich nicht bei. Dafür gibt es noch zwei kabelgebundene Controller, natürlich im Original-SNES-Look. Der Classic Controller oder Classic Controller Pro der Wii lässt sich ebenfalls problemlos anschließen.

Hoffen wir, dass Nintendo diesmal für ausreichend Nachschub sorgt: Beim Vorgänger, dem NES Classic Mini gab es viel zu wenige Konsolen und Nintendo stellte auch nach kurzer Zeit die Produktion schon wieder ein. Da das System auf Linux basierte, hatten Hacker recht schnell Möglichkeiten entdeckt, neue Games per Hack auf das NES zu laden.

Loszocken kann man mit dem SNES Classic Mini ab 29. September, der Preis soll bei etwa 80 Euro liegen.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Nintendo: SNES Classic Mini vorgestellt – 21 Spiele dabei, verfügbar ab September
Autor: Florian Wimmer, 26.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Florian Wimmer
Florian Wimmer - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.