Notebookcheck

P110 Luce: Neuer Midi-Tower von Antec

P110 Luce: Neuer Midi-Tower von Antec
P110 Luce: Neuer Midi-Tower von Antec
Antec bietet mit dem P110 Luce einen neuen Midi-Tower mit Seitenfenster aus Glas und einer Halterung für Grafikkarten an.

Das P110 Luce kommt - wenig überraschend - mit allen Eigenschaften eines aktuellen Gehäuses der Mittelklasse. So ist das Gehäuse zweigeteilt, wobei im untereren, nicht durch das Glas-Seitenfenster einsehbare Abteil das Netzteil und einige Massenspeicher unterkommen.

Im Gehäuse lässt sich ein (Micro-)ATX oder ITX-Mainboard unterbringen, die maximale Höhe des CPUs-Lüfters (16,5 cm) respektive die Längenbegrenzung der Grafikkarte (39 cm) stellt in der Praxis faktisch keine Einschränkung dar. Die Grafikkarte kann horizontal oder vertikal installiert werden, wobei die Grafikkarte durch einen speziellen Halter gestützt werden kann.

Während ein optisches Laufwerk nicht vorgesehen ist, lassen sich im Gehäuse zwei 2,5- und sechs 3,5-Zoll-Datenträger installieren, wobei im Bedarfsfall die 3,5-Zoll-Slots auch mit kleineren Laufwerken belegt werden können. Insgesamt lassen sich bis zu sechs 12-cm-Lüfter installieren, alternativ auch Radiatoren. Unter anderem das Logo ist RGB-beleuchtet, dazu ist eine RGB-Steuerung installiert.

An der Front ist neben zwei USB 3.0-Ports und den obligatorischen Audioanschlüssen auch ein HDMI-Anschluss angebracht. Das P110 Luce soll ab sofort für 119 Euro erhältlich sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > P110 Luce: Neuer Midi-Tower von Antec
Autor: Silvio Werner, 16.10.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.