Notebookcheck

Sharkoon: Neues, schallgedämmtes ATX-Gehäuse ab sofort erhältlich

Sharkoon: Neues, schallgedämmtes ATX-Gehäuse ab sofort erhältlich
Sharkoon: Neues, schallgedämmtes ATX-Gehäuse ab sofort erhältlich
Sharkoon erweitert mit dem AI7000 Silent das eigene Angebot um ein schallgedämmtes ATX-Gehäuse, welches auch in einer günstigeren Version ohne Dämmatten, aber mit Seitenfenster angeboten wird.

Den neuen Midi-Tower AI7000 bietet Sharkoon in zwei Varianten an: Einmal als Glass-Version ohne Dämmung aber mit Hartglas-Seitenteil und einmal gedämmt als Sharkoon A7000 Silent.

Beide Varianten sind 45 x 21 x 47 Zentimeter groß und bieten Platz für ATX-Mainboards, einem 17,5 Zentimeter hohen CPU-Kühler und faktisch jeder Grafikkarte. Fast schon selten: Ein optisches Laufwerk lässt sich montieren, dazu kommen intern drei 3,5- und zwei 2,5-Zoll-Plätze für Massenspeicher. Das Netzteil und die 3,5-Zoll-Laufwerke werden am Gehäuseboden und getrennt vom Mainboard untergebracht. Das AI7000 Silent ist durch die Dämmatten um ein halbes Kilogramm schwerer. 

Während in der Silent-Variante an Gehäusefront und -boden die insgesamt drei 14-cm-Lüfter bereits die Maximalausstattung darstellen, lassen sich in der Variante mit Seitenfenster zwei weitere Modelle an der Oberseite installieren - alternativ auch ein Radiator. Alle beiden Modelle sind mit je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Ports und den obligatorischen Audioanschlüssen an der Oberseite ausgestattet. 

Das AI7000 Glass soll ab sofort für 70 Euro, die schallgedämmte Variante für 10 Euro mehr erhältlich sein. Beide Modelle werden in vier Farbvarianten angeboten. 

AI7000 als Variante mit Hartglas-Seitenfenster
AI7000 als Variante mit Hartglas-Seitenfenster

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Sharkoon: Neues, schallgedämmtes ATX-Gehäuse ab sofort erhältlich
Autor: Silvio Werner, 20.09.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.