Notebookcheck

PlayStation 4: Sony spendiert dem DualShock 4 rückseitige Paddles

Das Rücktasten-Ansatzstück erweitert den DualShock 4 um zwei rückseitige Paddles. (Bild: Sony)
Das Rücktasten-Ansatzstück erweitert den DualShock 4 um zwei rückseitige Paddles. (Bild: Sony)
Sony zeigt ein neues Zubehör für den DualShock 4 Controller, welches diesen um zwei griffige und programmierbare Buttons erweitert. Das "DualShock 4 Rücktasten-Ansatzstück" kommt dazu mit einem OLED-Display und der Option, schnell zwischen unterschiedlichen Konfigurationen zu wechseln.

Während Microsoft beim Elite Controller Series 2 (190 Euro auf Amazon) bereits rückseitige Paddles anbietet, rüstet Sony seinen DualShock 4 (56 Euro auf Amazon) mit einem Zubehör auf. Die Ankündigung im PlayStation Blog verspricht, dass die rückseitigen Paddles jeweils mit einer von 16 Funktionen belegt werden können, während man bis zu drei Profile speichern und über eine spezielle Taste ohne ein Menü verwenden zu müssen zwischen den drei wechseln kann. Das OLED-Display zeigt die aktuelle Tastenbelegung in Echtzeit an. 

Das Ansatzstück selbst wird unten in den Controller gesteckt. Ein AUX-Port erlaubt weiterhin den Anschluss eines Headsets. Das DualShock 4 Rücktasten-Ansatzstück wird in Deutschland ab dem 14. Februar verfügbar sein. Der Preis für Europa ist noch nicht bekannt, in den USA gibt Sony allerdings 30 US-Dollar an, sodass man hierzulande mit etwa 30 Euro rechnen darf.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > PlayStation 4: Sony spendiert dem DualShock 4 rückseitige Paddles
Autor: Hannes Brecher, 17.12.2019 (Update: 17.12.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.