Notebookcheck

Realme X3 SuperZoom: Das spannende Semi-Flaggschiff mit 60x Periskop Zoom-Kamera kommt

Vermutlich recht günstig: Das Realme X3 SuperZoom setzt auf Zoom-Kamera und Snapdragon 855+.
Vermutlich recht günstig: Das Realme X3 SuperZoom setzt auf Zoom-Kamera und Snapdragon 855+.
Ein richtig fetter Leak bringt uns Hands-On-Bilder und sämtliche Specs des "Star Hunter" Zoom-Flaggschiffs von Realme, das demnächst auch nach Europa kommt, wie ein erster Teaser bereits beweist. Diverse Tricks könnten das Realme X3 SuperZoom zudem recht günstig machen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Aktuelle Smartphone-Flaggschiffe auf Basis des Snapdragon 865 sind recht teuer, wer auf die günstigeren Modelle wie Poco F2 Pro, Realme X50 Pro Player Edition, Nubia Red Magic 5G oder, schon etwas teurer, OnePlus 8 setzt, muss etwa Einschränkungen bei den integrierten Kameras in Kauf nehmen. Warum aber nicht mal beim Prozessor und dem Display sparen um den Preis zu drücken?

Das machen manche Hersteller, indem sie auf einen Premium-Midranger-SoC wie den Snapdragon 765G oder Snapdragon 768G setzen, Realme probiert das demnächst auf Basis des guten alten Snapdragon 855+, der immerhin im zweiten Halbjahr 2019 noch zum Besten gezählt hat, was man so von Qualcomm bekommen konnte. Sicher, das wird auch Kritiker auf den Plan rufen, beim Surface Duo wird der Einsatz des Snapdragon 855 etwa durchaus negativ gesehen - es kommt letztlich wohl vor allem auf den Preis an.

Hands-On-Bilder und Specs geleakt

Hier könnte Realme mit dem X3 SuperZoom punkten, das demnächst vorgestellt wird und auch nach Europa kommt, wie der ganz frische Teaser oben von Realme Europe beweist. Einen Preis und einen Launchtermin für Europa haben wir noch nicht, in China dürfte es zumindest schon sehr rasch gehen, am 25. Mai steht ein Realme-Megaevent an, in dem 9 neue Produkte präsentiert werden, unter anderem auch die erwähnte Realme X50 Pro Player Edition und eine Realme Watch.

Dank eines unabsichtlich zu früh online geschalteten Hands-On-Berichts zum Realme X3 SuperZoom haben wir aber jetzt schon alle Specs und auch die entsprechenden Bilder des neuen Zoom-Flaggschiffs aus China. Das Snapdragon 855+-Handy setzt - ebenfalls eine Sparmaßnahme - auf ein 6,6 Zoll LCD mit Full-HD+-Auflösung, weswegen der Fingerabdrucksensor auch seitlich zu finden ist. Das Display bietet allerdings einen 120 Hz-Modus, die integrierten 12 GB LPDDR4X-RAM und 256 GB UFS 3.0 Speicher sind ganz klar wie Flaggschiff-Features.

Spannend natürlich die Kameras: An der Rückseite steckt eine 64 Megapixel Samsung GW1-Kamera mit F/1.8 Blende, dazu kommt eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Cam mit F/2.3 Blende und 119 Grad FOV, eine 2 Megapixel Macro-Cam (F/2.4) und - last but not least - die "Space Hunter"-Zoom-Kamera auf 5-fach optischer Periskop-Basis mit F/3.4 Blende und maximal 60x Zoom sowie OIS. Im Dual-Displayloch an der Front steckt eine 32 Megapixel Selfie-Cam (Sony IMX616) mit Tiefenshooter, der Akku fasst 4.200 mAh und lädt mit 30 Watt via USB-C. 

Das Realme X3 SuperZoom wird in den Farben Arctic White sowie Glacier Blue starten, Kopfhöreranschluss oder Micro-SD-Slot gibt es keinen mehr. Zusätzlich zu diesem "Semi-Flaggschiff" dürfte es auch ein reguläres Realme X3 oder die Periskop-Optik sowie ein Realme X3 Pro geben. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Realme X3 SuperZoom: Das spannende Semi-Flaggschiff mit 60x Periskop Zoom-Kamera kommt
Autor: Alexander Fagot, 19.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.