Notebookcheck

Realme X3 SuperZoom: Kamera-Flaggschiff startet zum gleichen Preis wie Xiaomis Poco F2 Pro

Das Realme X3 SuperZoom soll in Europa exakt soviel kosten wie das Poco F2 Pro von Xiaomi.
Das Realme X3 SuperZoom soll in Europa exakt soviel kosten wie das Poco F2 Pro von Xiaomi.
Kommende Woche wird die Oppo-Abspaltung Realme mit dem X3 SuperZoom einen neuen Angriff auf die etablierten Hersteller starten, auch hier in Europa. Viel Flaggschiff-Power in Kombination mit einer von Huawei-Handys wie dem P30 Pro bekannten 5x-optischen Zoom-Kamera auf Periskop-Basis und 64 Megapixel Samsung-Sensor gibt es zum gleichen Preis wie den Flaggschiff-Killer von Xiaomi, das Poco F2 Pro.
Alexander Fagot,

Wir haben bereits einige Male über das Realme X3 SuperZoom berichtet, zuletzt hat ein vorab geleakter Hands-On-Bericht bereits wichtige Specs und Bilder geliefert, die nun vom Leaker Roland Quandt bestätigt und um den Europreis ergänzt werden. Gemeinsam mit offiziellen Renderbildern der beiden für Europa geplanten Farbvarianten erwarten wir also einen Launchpreis von 499 Euro, exakt soviel wie die Xiaomi-Tochter Poco für das Poco F2 Pro sehen will.

Es gibt allerdings einige Unterschiede zwischen Pocos und Realmes Flaggschiff-Killer-Angebot, wer wo zugreifen sollte, hängt von den individuellen Schwerpunkten ab. Das Realme X3 SuperZoom setzt auf eine High-End Kamera mit Zoom-Schwerpunkt, spart allerdings bei Display, Gehäuse und Prozessor. Letzterer ist nicht etwa der Snapdragon 865 wie im Poco F2 Pro sondern der Snapdragon 855+ aus dem zweiten Halbjahr 2019.

Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, etwa wenn man kein 5G braucht und so ein energiesparendes integriertes LTE-Modem im Chipsatz erhält. Auch die Performance ist wohl auch 2020 noch mehr als ausreichend, Realme hat allerdings potentiell ein Jahr weniger Support durch Qualcomm und kann daher vielleicht nicht so lange Updates liefern. Der zweite Spar-Faktor im X3 SuperZoom ist das Display. Statt OLED mit integriertem Fingerabdrucksensor liefert Realme ein 6,6 Zoll IPS-Panel mit 2.400 x 1.080 Pixeln Auflösung und Fingerabdrucksensor an der Seite.

Der Schwerpunkt beim neuen Realme-Flaggschiff liegt bei den Kameras. Im pillenförmigen Displayloch an der Front steckt ein 32 Megapixel Sony IMX616 mit 8 Megapixel Bokeh-Shooter. Die Rückseite ziert eine Quad-Cam auf 64 Megapixel Samsung GW1-Basis mit F/1.8 Blende sowie 8 Megapixel Sensor der mit 5-fach optischer Periskop-Optik und OIS kombiniert wird. Digital erreicht die Zoom-Kamera 60-fache Vergrößerung. Last but not least bietet das Realme X3 SuperZoom auch noch eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Cam sowie eine 2 MP Macro-Kamera.

Der 4.200 mAh Akku wird mit sehr hohen 65 Watt schnell geladen, das 8,6 mm dünne Gehäuse kommt laut Roland offenbar ohne Metallrahmen und ist so mit 195 Gramm relativ leicht. In Europa startet offenbar nur eine Version mit 12 GB RAM und 256 GB nicht erweiterbarem Speicher, auch ein Kopfhöreranschluss fehlt. Das Realme X3 SuperZoom wird kommende Woche am 26. Mai in Europa starten, der Preis von 499 Euro soll zumindest für einige europäische Länder gelten.

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Realme X3 SuperZoom: Kamera-Flaggschiff startet zum gleichen Preis wie Xiaomis Poco F2 Pro
Autor: Alexander Fagot, 24.05.2020 (Update: 24.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.