Notebookcheck

CES 2018 | Ryzen APUs nun auch für die AM4 Desktop Plattform angekündigt

Einen Tag vor der CES kündigt AMD zwei Raven Ridge APUs für die bekannte AM4-Desktop-Plattform an. Der Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G positionieren sich im Einstiegsbereich, sollen aber trotzdem mit einer guten CPU Performance punkten.

Der Ryzen 5 2400G bietet das volle Potential der Raven Ridge APU. Vier Kerne, acht Threads bei bis zu 3,9 GHz Takt und alle 11 CUs (=704 Shader, 1240 MHz) der Vega Grafikkarte sollen bei 65 Watt TDP einer Kombination Intel Core i5-8400 und GeForce GT 1030 zumindest im 3DMark Time Spy Konkurrenz machen. Mit 169 Dollar Listenpreis klingt der Ryzen 5 sehr spannend. 

Als neuen Einstieg in die AM4 Ryzen-Welt, bietet der Ryzen 3 2200G vier Kerne ohne Hyperthreading bei maximal 3,7 GHz. Die integrierte Vega Grafikkarte bietet 8 CUs (512 Shader) bei 1100 MHz Takt. Mit 99 Dollar ist sie durchaus aggressiv positioniert.

Als Besonderheit sind beide APUs für Overclocker gut geeignet da CPU, GPU und RAM frei übertaktbar sind. Einen Ryzen 5 2400G zeigte AMD übertaktet mit Luftkühlung bei 1550 MHz mit deutlichen Geschwindigkeitszuwächsen. 

Erhältlich sollend die neuen APUs ab dem 12 Februar sein. Mit einem BIOS Update sollen auch alle bestehenden AM4 Boards die neuen APUs aufnehmen können.

Parallel senkt AMD die Preise der bestehenden Ryzen Desktop Prozessoren. Die neuen APUs ersetzen damit auch zwei Einstiegsprozessoren die ohne Grafik und mit schlechterem Preis/Leistungsverhältnis aufwarten.

Ryzen Desktop APU Features
Ryzen Desktop APU Features
Benchmarks
Benchmarks
Benchmarks zu Preis
Benchmarks zu Preis
Benchmarks
Benchmarks
Benchmarks
Benchmarks
Benchmarks
Benchmarks
Preisänderungen Ryzen Desktop CPUs
Preisänderungen Ryzen Desktop CPUs
Ryzen APU Overclocking
Ryzen APU Overclocking

Quelle(n)

eigene

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Ryzen APUs nun auch für die AM4 Desktop Plattform angekündigt
Autor: Klaus Hinum,  8.01.2018 (Update:  8.01.2018)