Notebookcheck

Samsung Galaxy A51 5G und A71 5G offiziell vorgestellt

Das Samsung Galaxy A71 und A51 gibt es jetzt auch mit 5G-Unterstützung (Bild: Samsung)
Das Samsung Galaxy A71 und A51 gibt es jetzt auch mit 5G-Unterstützung (Bild: Samsung)
Samsung hat heute jeweils die 5G-Versionen des Galaxy A51 und des Galaxy A71 vorgestellt. Dabei unterscheiden sich die neuen Modelle nicht nur durch die Unterstützung des neuen Mobilfunkstandards von der normalen LTE-Varianten.
Cornelius Wolff,

Nachdem es in den letzten Monaten regelmäßig Gerüchte darüber gab, dass bei Samsung 5G-Versionen des Galaxy A51 und des Galaxy A71 in Arbeit sind, hat der südkoreanische Konzern die beiden 5G-Smartphones heute in den USA vorgestellt.

Samsung Galaxy A51 5G

Sämtliche Spezifikationen des Galaxy A51 5G (Bild: Samsung)
Sämtliche Spezifikationen des Galaxy A51 5G (Bild: Samsung)

Beim Galaxy A51 5G bekommt man einen neuen Octacore-Prozessor, bei dem die beiden Performance-Kerne mit 2,2 GHz takten, während die anderen sechs stromsparenderen Einheiten mit 1,8 GHz auskommen müssen. Dem SoC stehen hierbei wahlweise 6 oder 8 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Seite. Letzterer kann per microSD-Karte um bis zu 1 TB erweitert werden. Der Akku ist mit einer Kapazität von 4500mAh etwas größer als beim normalen Galaxy A51, wobei dieser mit 15 Watt per USB Type C geladen wird.

Das verbaute 6,5 Zoll große Display kommt indes mit einer Auflösung von 1080 x 2400 Pixeln und besitzt eine Lochaussparung oben in der Mitte. In dieser verbirgt sich die 32-MP-Selfiekamera. Wie schon bei der normalen Version findet sich auch hier der Fingerabdruckscanner unter dem AMOLED-Panel. Auf der Rückseite setzt der Hersteller auf ein Quad-Kamera-Setup, bei dem der Hauptsensor mit 48 MP auflöst, während die Weitwinkelkamera mit 12 MP auskommt. Die anderen zwei 5-MP-Sensoren sind jeweils für die Berechnung von Tiefeninformationen, sowie für Makroaufnahmen zuständig. Preislich startet die 5G-Version bei 499,99 US-Dollar.

Samsung Galaxy A71 5G

Das Samsung Galaxy A71 5G ist dem A51 in vielen Punkten ähnlich (Bild: Samsung)
Das Samsung Galaxy A71 5G ist dem A51 in vielen Punkten ähnlich (Bild: Samsung)

Interessanterweise unterscheidet sich das Galaxy A71 in den meisten Punkten kaum vom Galaxy A51. So besitzt das 6,7 Zoll große Display die selbe Auflösung und auch beim Prozessor und beim Arbeitsspeicher gibt es keinen Unterschied. Lediglich der gleich große Akku kann hier mit 25 Watt geladen werden und das Kamera-Setup auf der Rückseite ist ein wenig besser. So löst der Hauptsensor beim Galaxy A71 mit 64 MP auf, während die übrigen drei Kameras wieder mit den selben Spezifikationen wie beim kleinen Bruder auskommen. Dabei ist das Smartphone mit 599 US-Dollar allerdings auch nicht deutlich teurer, als der kleine Bruder. Wer also wert auf eine bessere Kamera und schnelleres Laden legt, könnte mit dem Gerät durchaus glücklich werden.

Leider werden die beiden neuen Modelle vorerst nur in den USA an den Start gehen. Ob und wann die Smartphones in Europa in den Handel kommen werden, ist aktuell noch unklar. Es wäre allerdings sehr wünschenswert, wenn wir auch hierzulande in den Genuss der etwas günstigeren 5G-Geräte von Samsung kommen würden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Samsung Galaxy A51 5G und A71 5G offiziell vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff,  9.04.2020 (Update:  9.04.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.