Notebookcheck

Samsung Galaxy Note 9: 360 Grad-Video liefert Mini-Überraschung

Ein neues Design an der Rückseite: Die Dual-Cam im Galaxy Note 9 bleibt horizontal.
Ein neues Design an der Rückseite: Die Dual-Cam im Galaxy Note 9 bleibt horizontal.
Die Katze ist aus dem Sack: Das Galaxy Note 9 kommt nicht mit Fingerabdrucksensor im Display, das hat sich aber schon abgezeichnet. Das Design entspricht mehr oder weniger dem des Vorgängers, eine kleine Überraschung findet sich dann aber doch an der Rückseite.

Mit? Ohne? Das war lange Zeit die wichtigste Frage zum kommenden Galaxy Note 9. Nun ist klar: Es kommt ohne. Die Rede ist natürlich vom Fingerabdrucksensor im Display an der Front, der von Samsung einmal mehr auf nächstes Jahr verschoben wurde und wohl fix mit dem Galaxy S10 auch bei Samsung ins Premium-Segment Einzug hält. Ein erstes finales CAD-Modell des Galaxy Note 9, das dem Leaker @OnLeaks zugespielt wurde und unten als 360 Grad-Video verlinkt ist, zeigt einen recht kleinen Sensorbereich unterhalb der Dual-Cam, die Samsung beim Galaxy Note 8 im Vorjahr erstmals eingeführt hat.

Wer allerdings eine vertikale Anordnung des Kameramoduls wie im Galaxy S9+ erwartet hat, erlebt eine kleine Überraschung - Samsung bleibt wie im Galaxy Note 8 beim horizontalen Design, einzig der Fingerabdrucksensor wandert nach unten und sieht dort nun ein wenig nach "Last-Minute-Änderung" aufgrund des verschobenen Under-Display-Sensors aus. Apropos kurzfristige Änderung: Da gab es ja zuletzt Gerüchte, Samsung wolle das Note 9-Design noch etwas verschlanken. Ob die geleakten Abmessungen von 161,9 x 76,3 x 8,8 mm nun also noch Stand der Dinge sind, bleibt abzuwarten.

Mit diesen Maßen wäre das Galaxy Note 9 eine Spur dicker und breiter aber etwas kürzer in der Länge als der Vorgänger - und dürfte dank eines größeren 3.850 mAh Akkus auch deutlich längere Laufzeiten bieten. An der Front und seitlich sieht man dagegen keine Änderungen zum Vorjahresmodell. Auch hier ein etwa 6,3 Zoll großes Infinity-Display mit QHD+-Auflösung, S-Pen-Schacht und Kopfhöreranschluss sind vorhanden. Ebenso der unnütze Bixby-Button, den Samsung-Fans wohl in alle Ewigkeit mitbezahlen müssen. Auf Basis des Exynos 9810 dürfte das Galaxy Note 9 mit 6 GB RAM und 256 GB Speicher wohl wie immer Ende August starten.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Samsung Galaxy Note 9: 360 Grad-Video liefert Mini-Überraschung
Autor: Alexander Fagot,  7.06.2018 (Update:  7.06.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.