Notebookcheck

Samsung Galaxy S8: Vodafone nimmt Vorbestellungen entgegen

Vodafone-Deutschland-Kunden können ab sofort das neue Samsung Galaxy S8 und Samsung Galaxy S8+ vorbestellen
Vodafone-Deutschland-Kunden können ab sofort das neue Samsung Galaxy S8 und Samsung Galaxy S8+ vorbestellen.

Ab dem 28. April sind die beiden neuen Flaggschiffe von Samsung dann nach Angaben von Vodafone in den Shops der Düsseldorfer verfügbar. Der Preis des Samsung Galaxy S8 liegt bei 799,90 Euro. Das Samsung Galaxy S8+ wird für 899,90 Euro angeboten.

Vodafone-Kunden, die sich für das Samsung Galaxy S8 oder S8+ entscheiden, profitieren von einem speziellen Bündelangebot. Zum Preis von 45 Euro erhalten sie ein Zubehör-Paket unter anderem mit kabellosem Ladegerät und Schutzhülle. Weiteres Markenzubehör – von Display-Schutzfolien bis zur Samsung Gear S3 oder der Samsung Gear VR – sind bei Vodafone ebenfalls erhältlich.

Über das TauschRausch-Programm können Vodafone-Kunden zudem ihr altes Smartphone für ein neues Samsung Galaxy S8 oder S8+ in Zahlung geben und erhalten zusätzlich einen Bonus in Höhe von 50 Euro. „Young“-Kunden bekommen nach Angaben von Vodafone 100 Euro.

Zudem kann man bei Vodafone das Samsung Galaxy S8 auch mit Vertrag erwerben. Die Einmalzahlung beginnt dabei je nach Tarif bei einem Euro. Hinzu kommt bei allen Vodafone-Tarifen eine Anschlussgebühr von 34,99 Euro.

Einmalig einen Euro zahlen Vodafone-Kunden für das Samsung Galaxy S8, wenn sie sich für den „Black“-Tarif entscheiden. Danach liegt die monatliche Zuzahlung bei 40 Euro. Der Tarif selbst kostet 160 Euro pro Monat. Dafür erhält man 30 GB High-Speed-Volumen mit bis zu 375 MBit/s via LTE, eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS sowie Inklusiv-Roaming in der EU und den USA.

Einmalig 129,90 Euro zahlen Vodafone-Kunden für das Samsung Galaxy S8, wenn sie den „Red XXL“-Tarif wählen. Danach sind für Tarif und Smartphone monatlich 82,49 Euro zu zahlen. Im Tarif enthalten sind 20 GB High-Speed-Volumen mit bis zu 375 MBit/s via LTE und SpeedGo, eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS sowie Inklusiv-Roaming in der EU.

Ebenfalls 129,90 Euro zahlen Vodafone-Kunden für das Samsung Galaxy S8, wenn sie den „Red XL“-Tarif wählen. Danach verlangt Vodafone für Tarif und Smartphone monatlich 65,49 Euro. Dafür erhält man zehn GB High-Speed-Volumen mit bis zu 375 MBit/s via LTE und SpeedGo, eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS sowie Inklusiv-Roaming in der EU.

Einmalig 129,90 Euro zahlen Vodafone-Kunden für das Samsung Galaxy S8, wenn sie den „Red XL“-Tarif wählen. Danach verlangt Vodafone für Tarif und Smartphone monatlich 57,49 Euro. Im Tarif enthalten sind sechs GB High-Speed-Volumen mit bis zu 375 MBit/s via LTE und SpeedGo, eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS sowie Inklusiv-Roaming in der EU.

229,90 Euro zahlen Vodafone-Kunden für das Samsung Galaxy S8, wenn sie den wohl populärsten „Red M“-Tarif wählen. Danach verlangt Vodafone für Tarif und Smartphone monatlich 58,49 Euro. Dafür erhält man vier GB High-Speed-Volumen mit bis zu 375 MBit/s via LTE und SpeedGo, eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS sowie Inklusiv-Roaming in der EU.

299,90 Euro zahlen Vodafone-Kunden für das Samsung Galaxy S8, wenn sie den günstigsten „Red S“-Tarif wählen. Danach verlangt Vodafone für Tarif und Smartphone monatlich 49,49 Euro. Im Tarif enthalten sind ein GB High-Speed-Volumen mit bis zu 375 MBit/s via LTE und SpeedGo, eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS sowie Inklusiv-Roaming in der EU.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Samsung Galaxy S8: Vodafone nimmt Vorbestellungen entgegen
Autor: Thomas Meyer, 31.03.2017 (Update: 17.04.2017)
Thomas Meyer
Thomas Meyer - Editor
Seit 2007 teste ich Handys, habe also die atemberaubende Entwicklung von den alten Nokia- und Siemens-"Knochen" hin zu den aktuellen Smartphones voll mitgemacht. Glücklicherweise darf ich meine Arbeit mit meinen Hobbys verbinden. So spiele ich testweise Dream League Soccer mit meinem Lieblingsclub Fortuna Düsseldorf und schieße bevorzugt Fotos von leckerem Essen.