Notebookcheck

Samsung arbeitet an einem Galaxy Fold mit wasserdichtem Gehäuse, Tickerdisplay und Periskop-Kamera

Samsung arbeitet an einem Galaxy Fold mit wasserdichtem Gehäuse, Tickerdisplay und Periskop-Zoom-Kamera.
Samsung arbeitet an einem Galaxy Fold mit wasserdichtem Gehäuse, Tickerdisplay und Periskop-Zoom-Kamera.
Im Spätsommer wird Samsung ja sein Galaxy Fold 2 und vermutlich ein Galaxy Fold Lite auf den Markt bringen, ob ersteres dann bereits das erste Foldable mit IP-Rating und wasserdichtem Gehäuse wird, ist noch längst nicht gesichert - ein Patent hätte Samsung aber schon mal, das Entwicklungen in diese Richtung und andere Richtungen andeutet.
Alexander Fagot,

Eines der Nachteile eines faltbaren Smartphones beziehungsweise Tablets ist die schwer zu erreichende Widerstandsfähigkeit gegen Wasser und Staub. Legendär sind die Durability-Tests von JerryRigEverything, in denen ein Galaxy Fold von Samsung de facto mit Staub und kleinen Steinen lahm gelegt werden konnte. Beim Galaxy Z Flip hat Samsung kleine Bürsten rund um das Scharnier integriert, um gröbere Verschmutzungen abzuhalten, so richtig staub- oder gar wasserdicht ist das natürlich noch lange nicht.

Irgendwann könnten aber auch Falt-Handys eine IP-Zertifizierung erhalten, darauf deutet zumindest ein Patent, das von der WIPO am 22. Mai veröffentlicht wurde und ein "Elektronisches Gerät inklusive wasserdichter Struktur" beschreibt. Äußerlich sieht es dem Galaxy Fold sehr ähnlich, manche spekulieren bereits darauf, dass bereits das Galaxy Fold 2, das ja im Spätsommer gemeinsam mit der Galaxy Note20-Generation starten soll, einige dieser Verbesserungen integriert hat, was allerdings derzeit noch nicht durch weitere Leaks oder Hinweise bestätigt wurde.

Das Patent beschreibt, wie wasserdichte Elemente an strategischen Stellen des Foldables ein Eindringen von Flüssigkeit verhindern sollen und zeigt zudem weitere mögliche Änderungen, etwa ein schmales, längliches  Tickerdisplay an der Außenseite sowie eine Triple-Cam, die durch eine rechteckige Linse eine Zoom-Kamera auf Periskop-Basis outet, ähnlich wie sie auch im Galaxy S20 Ultra (bei Amazon ab 1.299 Euro) zu finden ist. Das Patent geht weiters auf die Continuity ein, die etwa eine eingegangene Benachrichtigung beim Öffnen des Galaxy Fold auslöst. Der Nachteil - ähnlich wie beim Galaxy Z Flip ist - dass eine Nutzung im zusammengeklappten Zustand nicht mehr möglich ist.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Samsung arbeitet an einem Galaxy Fold mit wasserdichtem Gehäuse, Tickerdisplay und Periskop-Kamera
Autor: Alexander Fagot, 26.05.2020 (Update: 26.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.