Notebookcheck

Schenker Key 15: Schlanke Mobile-Workstation mit Quadro P3200 oder P4200 Max-Q

Mobile-Workstation: Schenker Key 15 mit Quadro P3200 oder P4200 Max-Q.
Mobile-Workstation: Schenker Key 15 mit Quadro P3200 oder P4200 Max-Q.
Für professionelle Anwender aus den Bereichen 3D, CAD, Simulation und Visualisierung erweitert Schenker seine schlanke Laptop-Serie Key 15 um die Grafikchips der Nvidia Quadro P-Serie. Neben der Quadro P3200 steht auch die Quadro P4200 Max-Q von Nvidia zur Auswahl.

Schenker bietet für die Key-15-Laptops auch professionelle Nvidia-Quadro-Grafikchips an. Kreative und Konstrukteure haben die Wahl zwischen der Nvidia Quadro P4200 Max-Q und der Quadro P3200 in Kombination mit einem aktuellen Intel-Sechskern-Prozessor Core i7-8750H der achten Core-Generation.

Laut Schenker ist das Key 15 die gegenwärtig einzige in der DACH-Region erhältliche 15,6-Zoll-Workstation, die Nvidias neue professionelle Grafiklösung Quadro P4200 im effizienten Max-Q-Design integriert. Im Vergleich zum älteren Quadro P4000 Max-Q verfügt das aktuelle Modell über eine um fast 30 Prozent höhere Anzahl an Nvidia Cuda Cores (2.304 statt 1.792). Der GDDR5-Speicher (8 GB) bietet in Kombination mit einem Takt von 1.753 MHz (effektiv: 7.012 MHz) eine um 17 Prozent gesteigerte Speicherbandbreite von 224 GB/s (P4000: 192 GB/s).

Für Kunden, die weniger professionelle GPU-Performance benötigen, hält Schenker eine weitere Modellvarianten des Schenker Key 15 mit dem nächst kleineren Quadro P3200 Grafikchip bereit (1.792 CUDA Cores, 6 GB GDDR5). Die von Nvidia als VR Ready klassifizierten Mobile-Grafikchips eignen sich auch zur Darstellung von Inhalten im Augmented- und Virtual-Reality-Bereich und bieten zudem eine hohe Video-Rendering-Performance. Im Gegensatz zum P4000 unterstützt die Quadro P4200 Nvidias GPUDirect for Video zur On-Air-Videobearbeitung. Diese Funktion erlaubt eine direkte Kommunikation zwischen der GPU sowie einer kompatiblen Video-I/O-Karte und sorgt somit für eine deutliche Reduzierung von Latenzen während der Signalübertragung.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Neben den neuen Quadro-Grafikchips bietet das Schenker Key 15 einen starken Intel Core i7-8750H Sechskern-Prozessor mit einem Basistakt von 2,2 GHz (Turbo: bis zu 4,1 GHz), maximal 64 GByte RAM, eine schnelle M.2-SSD sowie einen Laufwerksschacht für ein zusätzliches 2,5-Zoll-Laufwerk. Das 380 x 252 x 18,6 Millimeter messende Aluminiumgehäuse bringt es auf ein Gesamtgewicht von rund 2,2 Kilogramm. Alle Key-15-Modelle mit Nvidia Quadros nutzen ein hochauflösendes UHD-Display (3.840 x 2.160 Pixel).

Das unter bestware.com frei konfigurierbare Schenker Key 15 steht in den neuen Ausstattungsvarianten ab sofort zu einem Preis von 2.289 Euro (Nvidia Quadro P3200) respektive 2.969 Euro (Nvidia Quadro P4200 Max-Q) für die Basisausstattung (Intel Core i7-8750H, 8 GB DDR4-RAM, 250 GB Samsung SSD 860 EVO) zur Verfügung. Sämtliche über die neue E-Commerce-Plattform erworbenen Schenker-Laptops erhalten werksseitig eine 36-monatige Garantie. Zusätzlich werden auch Festkonfigurationen über Notebooksbilliger.de, Cyberport und weitere Online-Shops angeboten.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Schenker Key 15: Schlanke Mobile-Workstation mit Quadro P3200 oder P4200 Max-Q
Autor: Ronald Matta, 15.01.2019 (Update: 12.02.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.