Notebookcheck

Snapdragon 865+ zeigt was er gegenüber dem Snapdragon 865 so drauf hat, etwa im möglichen Asus Zenfone 7

Der Snapdragon 865+ brilliert bereits vor dem offiziellen Launch auf Benchmark-Apps wie Geekbench.
Der Snapdragon 865+ brilliert bereits vor dem offiziellen Launch auf Benchmark-Apps wie Geekbench.
Der offiziell noch nicht angekündigte und sogar dementierte Snapdragon 865+ zeigt sich immer öfter in Benchmark-Datenbanken, unlängst etwa auf Geekbench wo ein "Asus ZF"-Phone, vermutlich das Asus Zenfone 7 oder eine Spezialversion des Asus ROG Phone 3 mit deutlich höheren Single-Core-Resultaten überzeugen kann. Da schauen Xiaomi Mi 10 und OnePlus 8 Pro plötzlich recht alt aus.

Bei AnTuTu stand Anfang des Jahres das Überschreiten der 600.000 Punkte-Barriere im Vordergrund, vor allem bei Gamer-Phones, nun ist bereits das nächste Etappenziel avisiert. Das Asus ROG Phone 3, welches wohl gemeinsam mit dem Asus Zenfone 7 noch Ende Juni oder dann im Juli starten soll, macht sich seit einigen Tagen in diversen Benchmark-Datenbanken bemerkbar und überrascht dort mit seinen erzielten Werten.

Wie berichtet, erreichte das Modell mit der Nummer Asus_1003D einen Wert von 646 310 Punkten und führt somit aktuell die AnTuTu-Charts an. Auch auf Geekbench ist dieses Modell bereits zu finden, konnte sich damals mit 8 GB RAM und den erzielten 902 Punkten im Single-Core noch nicht von der Konkurrenz absetzen. Ganz anders sieht das nun beim ebenfalls auf Geekbench entdeckten Modell Asus ZF. Aktuell ist unklar, ob es sich dabei um eine Spezialversion des ROG 3 oder um das Zenfone 7 handelt, der Name auf Geekbench deutet zumindest auf letzteres.

Mit 973 Punkten im Single-Core und 16 GB RAM handelt es sich dabei mit Sicherheit um einen übertakteten Prozessor, vermutlich um den bereits mehrfach aufgepoppten Snapdragon 865+, der wohl spätestens im zweiten Halbjahr mit 3,1 GHz Performance-Kern für mehr Power in neuen Flaggschiffen sorgen wird. Sofern es sich um keine Fälschung handelt, wird zumindest ein Smartphone von Asus demnächst bereits auf den im Single-Core etwa 8 Prozent schnelleren Chipsatz setzen und damit die aktuelle Liga der Android-Flaggschiffe wieder etwas älter aussehen lassen.

In der Tabelle unten haben wir die ermittelten Werte mit denen des Xiaomi Mi 10 und OnePlus 8 Pro verglichen, alle auf Basis von Geekbench 5.2. 

Geekbench-Vergleich zwischen Snapdragon 865+ und Snapdragon 865

Asus ZF (Zenfone 7?) Xiaomi Mi 10 OnePlus 8 Pro
Qualcomm Chipsatz Snapdragon 865+ Snapdragon 865 Snapdragon 865
Geekbench Single-core 973 points (v5.2) 903 points (v5.2) 901 points (v5.2)
Geekbench Multi-core 3,346 points (v5.2) 3,303 points (v5.2) 3,255 points (v5.2)



Geekbench Asus ZF, möglicherweise Asus Zenfone 7
Geekbench Asus ZF, möglicherweise Asus Zenfone 7
Geekbench Xiaomi Mi 10
Geekbench Xiaomi Mi 10
Der bis auf 3,09 taktende High Performance-Kern des Snapdragon 865+.
Der bis auf 3,09 taktende High Performance-Kern des Snapdragon 865+.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Snapdragon 865+ zeigt was er gegenüber dem Snapdragon 865 so drauf hat, etwa im möglichen Asus Zenfone 7
Autor: Alexander Fagot, 19.06.2020 (Update: 19.06.2020)
Daniel R Deakin
Editor of the original article: Daniel R Deakin - Managing Editor News
Mein Interesse an der Technologie begann, nachdem ich Mitte der 1980er Jahre ein Atari 800XL Heimcomputer geschenkt bekam. Ich schreibe besonders gern über technologische Fortschritte und spannende Gerüchte. Ich habe einen Abschluss in "International Relations and Strategic Studies" und zähle meine Familie, Lesen, Schreiben und Reisen zu meinen Leidenschaften. Ich bin seit 2012 für Notebookcheck aktiv.
Alexander Fagot
Translator: Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.