Notebookcheck

Sony enthüllt die Geheimnisse der Rückseite der PlayStation 5

Nachdem die Rückseite über die vergangenen Monate geheim gehalten wurde hat Sony die Konsole nun endlich von allen Seiten gezeigt. (Bild: Sony)
Nachdem die Rückseite über die vergangenen Monate geheim gehalten wurde hat Sony die Konsole nun endlich von allen Seiten gezeigt. (Bild: Sony)
Im heutigen PlayStation Showcase wurden nicht nur den Preis und das Launch-Datum der PlayStation 5 verraten, nach monatelanger Geheimhaltung hat Sony endlich auch die Rückseite der Konsole enthüllt und damit die Geheimnisse preisgegeben, die sich dort verborgen haben.
Hannes Brecher,

Der heutige PlayStation Showcase war allemal spannend: Sony hat den Preis und das Launch-Datum der PlayStation 5 verraten, neben einer ganzen Reihe spannender Spiele und der PlayStation Plus Collection. Doch es gab gegen Ende des Streams ein weiteres Detail zu sehen: Die Rückseite der Konsole, die Sony bisher unter Verschluss gehalten hat – es gab nicht einmal Leaks zu dem, das sich dort versteckt.

Dabei gibt es zumindest eine kleine Überraschung, aber eins nach dem anderen. Auf der Vorderseite gibt es einen USB-A-Port, der lediglich zum Aufladen von Zubehör dienen dürfte – die entsprechenden Ports an der Rückseite sind blau eingefärbt, die typische Markierung für USB 3.0, sodass es recht wahrscheinlich ist, dass dieser Port nur den deutlich langsameren USB 2.0-Standard unterstützt. (Update: Sony hat USB 2.0 bestätigt)

Viel spannender ist allerdings der USB-C-Anschluss (10 Gbit/s), der den DualSense-Controller enorm schnell laden könnte, darüber hinaus wäre es denkbar, dass darüber in Zukunft eine neue Version des PlayStation VR-Headsets angeschlossen werden kann. In jedem Fall ist dieser Port ein Feature, das die PS5 der Xbox Series X voraus hat.

Auf der Vorderseite der PlayStation 5 finden sich ein USB-C-Port und ein USB-A-Anschluss, neben dem Blu-ray-Laufwerk bei der Standard-Version natürlich. (Bild: Sony)
Auf der Vorderseite der PlayStation 5 finden sich ein USB-C-Port und ein USB-A-Anschluss, neben dem Blu-ray-Laufwerk bei der Standard-Version natürlich. (Bild: Sony)

Auf der Rückseite gibt es dagegen zwei USB-A-Ports, die laut Sonys neuem Blogeintrag eine maximale Geschwindigkeit von 10 Gbit/s unterstützen – doppelt so schnell als die entsprechenden Anschlüsse der Xbox Series X. Dazu kommen Ethernet, HDMI 2.1 und der Stromanschluss.

Etwas überraschender ist allerdings das Kensington-Schloss am oberen Ende der Konsole – damit kann das Gerät vor Diebstahl geschützt werden, und höchstwahrscheinlich wird so auch das Öffnen des Gehäuses von Unbefugten verhindert, sodass eine etwaige M.2 SSD sicher vor Langfingern ist.

Die Rückseite beherbergt ein Kensington-Schloss, zwei USB-A-Ports, Ethernet, HDMI und den Stromstecker. (Bild: Sony)
Die Rückseite beherbergt ein Kensington-Schloss, zwei USB-A-Ports, Ethernet, HDMI und den Stromstecker. (Bild: Sony)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Sony enthüllt die Geheimnisse der Rückseite der PlayStation 5
Autor: Hannes Brecher, 16.09.2020 (Update: 16.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.